DJI-Phantom-4_Kameradrohne

DJI Phantom 4

4 von 5 basierend auf einer Kundenbewertung
(1 Kundenrezension)

1.399,00 

  • Hindernis-Erkennung dank Kameras und Ultraschall-Sensoren
  • Follow-Me und ActiveTrack-Funktion zur Verfolgung von Objekten
  • 4K-Kamera für professionelle Aufnahmen

Preis anzeigen *

Vergleichen

Beschreibung des Multikopters

Mit dem DJI Phantom 4 hat der chinesische Marktführer für Drohnen seinen Klassiker stark überarbeitet. Wir haben uns den neuen Kopter angesehen und zeigen hier auf, was das technische Wunderwerk alles kann und für wen sich der Kauf lohnt.

Die wichtigsten Funktionen der DJI Phantom 4 im Überblick

Der DJI Phantom 4 hat eine beachtliche Verwandlung hinter sich. Während die vorherigen Phantom Modelle alle einen sehr ähnlichen Aufbau hatten, hebt sich der Phantom 4 schon äußerlich von seinen Vorgängern ab.

Die Bauweise des DJI Phantom 4

Der Body der Drohne wirkt deutlich bulliger, die Arme sind schlanker. Insgesamt vermittelt die Phantom 4 dadurch einen robusten und hochwertigen Eindruck.

Wie bereits bei der Phantom 3 Serie besitzt die Phantom 4 ein fest installiertes Gimbal-System zur Bildstabilisierung mit verbauter Kamera, die nicht ausgetauscht werden kann. Der große Unterschied ist jedoch, dass das Gimbal nun mit dem Body verbunden und die Dämpfer-Platte nicht mehr zu sehen ist. Die Bauteile bestehen aus Magnesium, was einen stabileren Kopter und weniger Vibrationen bewirken soll. Vermutlich sollen Jello-Effekte damit endgültig der Vergangenheit angehören.

Neu sind auch die Push-and-Release-Propeller, die sich nun noch schneller montieren lassen. Das ist wirklich praktisch, um unterwegs den Kopter schneller in die Luft zu bekommen.

Eine weitere Neuerung gibt es bei den Batterien. Die neuen Akkus versprechen eine 25%ig längere Flugzeit im Vergleich zum DJI Phantom 3 Professional. DJI wirbt in diesem Zusammenhang mit einer maximalen Flugdauer von beachtlichen 28 Minuten. Das ist natürlich eine starke Verbesserung, hat aber auch einen deutlichen Nachteil. Wer bereits eine Phantom-Drohne von DJI geflogen ist, kann seine alten Akkus nicht weiterverwenden. Die Phantom 4 Akkus haben eine komplett neue Bauform. Diesen Aspekt solltest du bei einer Neuanschaffung nicht aus dem Auge verlieren.

Die Funktionen des Phantom 4

Wie bei den DJI Phantom Modellen üblich, verfügt auch das neuste Modell über die bewährten Sicherheitsfeatures. Dazu zählen die Failsafe / Return to Home Funktion, die eine Rückkehr des Kopters bei einem Zwischenfall automatisch ermöglicht.

Mit Tapfly hat DJI eine Flugfunktion eingeführt, die vor allem für Einsteiger spannend ist. Auf dem Vorschaubild auf deinem Tablet tippst du mit dem Finger auf einen Punkt. Daraufhin startet der Phantom 4 dank Tapfly seinen Flug zu diesem Punkt und weicht dabei sogar Hindernissen aus.

Besonders interessant bei dem neuen DJI-Kopter ist auch die ActiveTrack genannte Funktion. Mit ActiveTrack markierst du auf deinem Tablet ein bestimmtes Objekt. Der Phantom 4 verfolgt daraufhin das Motiv selbstständig, wenn es sich bewegt. Solche Flugmanöver benötigen normalerweise eine gewisse Erfahrung. Doch dank ActiveTrack wird es sehr einfach für dich, derartige Flugmanöver durchzuführen. Im Ergebnis wirst du hochwertige Filme festhalten können, die an professionelle Kamerafahrten erinnern.

Neben einem GPS-Modul wird die satellitengestützte Lokalisierung des Kopters durch einem GLONASS-Empfänger noch präziser. Das weiterentwickelte optische Positionierungssystem ermöglicht sichere Flüge auch in den Situationen, bei denen der Empfang von GPS/GLONASS nicht möglich ist (z.B. bei Indoor-Flügen oder bei schwierigem Gelände/in Tälern).

Eine große Erleichterung für Drohnen-Piloten ist das integrierte System zur Hinderniserkennung. Wenn dein Kopter sich während eines Fluges auf ein Hindernis zubewegt, dann bremst der Phantom 4 kurz vorher ab und verhindert somit eine Kollision. Der Kollisionsschutz ist nicht nur für Einsteiger hervorragend. Leider funktioniert das Anti-Kollisionssystem bisher nur bei Vorwärtsflügen.

Für erfahrene Drohnenflieger bietet der Phantom 4 einen Sportmodus, bei dem der Kopter deutlich schneller reagiert und Geschwindigkeiten von bis zu 72 km/h erreicht. Wenn du vor allem Spaß an schnellen Flügen hast, wird dich der neue Sportmodus begeistern!

Die Kamera des Phantom 4

Wie bereits erwähnt, ist der Phantom 4 Quadrocopter mit einer fest installierten Kamera inkl. Gimbal ausgestattet. Die Kamera nimmt Videos in 4K Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde auf. In FullHD (1080 Pixel) schafft es die Kamera sogar auf 120 frames per second.

Das aufgenommene Material lässt sich nach dem Drohnen-Flug mit Farbprofilen (inkl. D-Log und Cine-D) leicht bearbeiten. Fotos können mit DNG/Raw mit 12 Megapixeln aufgenommen werden.

Video-Vorstellung der DJI Phantom 4

Lieferumfang des Quadrocopters

Im Lieferumfang der DJI Phantom 4 sind enthalten:

  • Quadcopter Phantom 4
  • Fernbedienung mit Lightbridge-Technologie
  • 4 Propeller
  • 1 Intelligenter Akku
  • 1 Akkuladegeräte mit Netzkabel
  • 1 Gimbal-Klemme
  • 1 USB-OTG-Kabel und MicroUSB-Kabel
  • 1 MicroSD-Karte mit 16 GB Speicherplatz
  • 1 Transportkoffer

Hilfreiche Quellen für Piloten des DJI Phantom 4

Empfohlenes Zubehör für den DJI Phantom 4

Wie bei den meisten Multikoptern benötigst du auch beim DJI Phantom 4 Quadrocopter zusätzliches Equipment. Wir empfehlen dir folgende zusätzliche Ausrüstung:

Für wen lohnt sich der Kauf? Fazit zur DJI Phantom 4

Wer auf dem neusten Stand der Technik sein möchte, der ist mit dem Phantom 4 von DJI bestens ausgerüstet. Die Hinderniserkennung ermöglicht Einsteigern ein selbstsicheres Flugerlebnis in Verbindung mit innovativer Technologie. Auch wenn der Kaufpreis recht hoch ist, empfehle ich Einsteigern und erfahrenen Drohnen-Nutzern den Kauf des Phantom 4. DJI wird bei Folgemodellen auf die Technik des P4 setzen. Deswegen ergibt es wenig Sinn, in Technik (v.a. Akkus) zu investieren, die für zukünftige Modelle unbrauchbar sein wird.

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Technische Spezifikationen der Drohne

Hersteller

DJI Innovations

Gewicht mit Akku und Propeller in Gramm

1380

Bautyp

Quadrocopter

Empfohlen für

Ambitionierte Hobby-Piloten, Professionelle Anwender

Flugzeit in Minuten

28

Abmessungen

350 mm diagonale Abmessung

Satellitengestütze Positionsbestimmung

GPS, GLONASS

Flug-Modi

Active Track (Drohne verfolgt beliebiges Objekt), Failsafe, Follow me (Verfolgt Drohnen-Piloten), GeoFencing (Begrenzt horizontale Flugentfernung), No-Fly-Zones, Point of interest (Umrundet einen definierten Punkt), Return to home (Kehrt zum Abflugort zurück), Waypoints (Kopter fliegt definierte Punkte ab)

Hindernis-Erkennung

ja

Kompatibel mit GoPro

nein

Integrierte Kamera

ja

Gimbal

inklusive

First Person View

ja

FPV-Reichweite in Meter

5000

Videoqualität

HD, FullHD, 2,7K, 4K / UltraHD

Bildfrequenzen

HD: 24/25/30/48/50/60; FullHD: 24/25/30/48/50/60/120; 2K: 24/25/30; 4K: 24/25

Megapixel

12

Videoformat

MOV, MP4

Fotoformat

JPEG, DNG / Raw

Maximale Bildgröße

4000 x 3000

Max. Geschwindigkeit Steigflug in m/s

6

Max. Geschwindigkeit Sinkflug in m/s

4

Max. Geschwindigkeit in m/s

20

Schwebegenauigkeit horizontal in Meter

0,5

Schwebegenauigkeit vertikal in Meter

1,5

1 Kundenbewertung für DJI Phantom 4

  1. 4 von 5

    :

    Der DJI Phantom 4 ist eine der einfachsten Drohnen, die ich je geflogen bin. Das GPS funktioniert einwandfrei und hilft enorm beim Steuern des Copters!

    Die filmischen Aufnahmen sind erstaunlich gut! Hätte ich bei einer so kleinen Kamera wirklich nicht erwartet.

    Den Preis fand ich anfangs ein wenig übertrieben, doch man bekommt von DJI schon allerhand Technik geboten. Mittlerweile hatte ich schon einige Quadrocopter, doch der Phantom 4 macht mit dem Sportmodus extrem viel Spaß!!! Alles in allem ein großartiges Produkt.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wandel und Wechsel liebt, wer lebt.

Richard Wagner