Drohnen-Gesetze in Algerien

Drohne fliegen in Algerien

In diesem Blog erklären wir dir die aktuelle Rechtslage für die Nutzung von Drohnen in Algerien.

Leider gibt bisher wenige Quellen, die sich mit den algerischen Drohnen-Gesetzen beschäftigen. Deswegen müssen wir an dieser Stelle auf die Erfahrungen von anderen Lesern unseres Blogs zurückgreifen.

Einem unserer Leser wurde in Algerien bei der Einreise die Drohne abgenommen. Nach Informationen der Beamten ist die Einfuhr von unbemannten Flugsystemen nur nach vorheriger Freigabe durch das Verteidigungsministerium (Ministry of National Defence) gestattet. Diese Erlaubnis erhalten Ausländer offenbar nicht. Zudem sind Drohnen in Algerien den Angaben zufolge generell verboten. Falls du erwischt wirst, drohen sogar Haftstrafen. Polizei und Gendarmerie sind offenbar vertraut mit dem Verbot, sodass du mit entsprechenden Strafen rechnen musst, falls du doch mit einer Drohne in Algerien fliegst und von den Sicherheitskräften erwischt wirst. Aus diesem Grund würde ich meinen Multicopter bei einer Algerien-Reise zuhause lassen.

Überblick: Drohnen-Gesetze in Algerien

Drohnen zum Freizeitgebrauch erlaubt? Nein
Gewerbliche Nutzung von Drohnen erlaubt? Nein
Mach das Beste aus deinen Urlaubserinnerungen!

Willst du in deinem Urlaub atemberaubende Luftaufnahmen einfangen, dann ist unser Copter Camp genau das Richtige für dich. In unserem Onlinekurs lernst du, wie du deine Drohne optimal nutzt, um wundervolle Luftaufnahmen einzufangen! Sicher dir gleich jetzt deinen Platz im Copter Camp!

Jetzt den Drohnen-Kurs starten

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Algerien haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die algerische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der algerischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Algerien gesammelt hast!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Über den Autor

Hey, ich bin Francis – Weltenbummler, Blogger und Drohnenpilot. Seit Januar 2015 reise ich mit Bina um die Welt. Immer im Gepäck ist eine Kamera-Drohne, mit der wir die schönsten Plätze aus der Luft festhalten. Auf unserem Blog teilen wir mit dir die besten Tipps für deine nächste Reise. Hast du noch Fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe uns doch in den Kommentaren!

Diskussionen zum Thema

  • Daniel Belala | 16.10.2016

    Algerien könnt ihr von grün auf rot setzen. Die Einfuhr ohne ausdrückliche Genehmigung vom Verteidigungsministerium (für Nichtalgerier unmöglich zu bekommen) steht unter Strafe und führt zur sofortigen Anzeige bei der Staatsanwaltschaft. Ich bin gestern hier gelandet und meine Drohne wurde noch am Flughafen beschlagnahmt. Nur dank bester Beziehungen, konnte ich eine permanente Konfiszierung verhindern, sodaß ich diese bei der Ausreise wenigstens zurückbekomme. Solltet ihr die Drohne illegal ins Land bekommen, solltet ihr euch vor Polizei und Gendarmerie in Acht nehmen, da der Einsatz der Quadrocopter mit Haftstrafen belegt ist. Sämtliche Videos und Bilder welche bisher in Algerien aufgenommen wurden, sind entweder illegal entstanden oder nur mit Genehmigung des Verteidigungsministeriums (sprich mit besten Beziehungen zur politischen Spitze).

    • Francis | 19.10.2016

      Hallo Daniel,
      vielen Dank für die Erfahrungen, die du hier mit uns geteilt hast. Es tut mir leid, dass dir das passiert ist. Mittlerweile habe ich auch Kontakt mit Piloten aus Algerien gehabt und die haben mir auch noch mal bestätigt, dass ein legaler Import einer Drohne unmöglich ist. Aber der Kollege rechnet damit, dass sich das in Zukunft ändern wird. Ich bin gespannt!
      Wie auch immer: Ich wünsche dir eine gute Reise und viel Erfolg bei der Rückeroberung deines Copters!
      LG Francis

Einen Kommentar schreiben