Drohnen-Gesetze in Argentinien

In Argentinien ist das Fliegen einer Drohne nur für Privatpersonen erlaubt.

Maximale Flughöhe: In Argentinien darf deine Drohne bis zu einer Höhe von 120 Metern aufsteigen.

Maximale horizontale Entfernung und FPV: Noch keine Informationen gefunden. Wir empfehlen dir aber dringend deine Drohne zu versichern.

Versicherungspflicht: Noch keine Informationen gefunden. Meiner Meinung nach solltest du deine Drohne so versichern, dass alle deine Reiseziele mit abgedeckt sind. 

Maximales Abfluggewicht (MTOW):  Noch keine Informationen gefunden.

Abstand zu Flughäfen: Zu Flughäfen musst du einen Abstand von 5 Kilometern einhalten.

Andere Sicherheitsabstände: Dein Copter darf sich maximal 30 Meter horizontal und 10 Meter vertikal an eine unbeteiligte Person annähern. Flüge über besiedeltem Gebiet oder Menschenansammlungen sind generell verboten. Du musst während des Fluges mindestens 1 Kilometer Abstand zu Siedlungen einhalten.

Flugverbote:  Noch keine Informationen gefunden.

Fluggenehmigungen:  Noch keine Informationen gefunden.

Betriebszeiten:  Noch keine Informationen gefunden.

Vorschriften für gewerbliche Piloten: Die kommerzielle Nutzung von unbemannten Flugsystemen ist untersagt.

Hilfreiche Links: /

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Argentinien haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die argentinische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der argentiniischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Argentinien gesammelt hast!

Was denkst du? Lass es uns wissen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sobald du sagst, dass du auch mit dem Zweitbesten zufrieden bist, wirst du es auch bekommen

John F. Kennedy