Drohnen-Gesetze in Bolivien

Drohnen Regeln in Bolivien

In diesem Artikel möchte ich die rechtliche Lage für dir Nutzung von Drohnen in Bolivien beleuchten.

In Bolivien ist das Fliegen einer Drohne offensichtlich erlaubt. Genauere Regulierungen konnte ich jedoch bis jetzt leider nicht finden.

Überblick: Drohnen-Gesetze in Bolivien

Drohnen zum Freizeitgebrauch erlaubt? Ja, ohne weitere Anforderungen
Gewerbliche Nutzung von Drohnen erlaubt? Ja, ohne weitere Anforderungen
Ist eine Drohnen-Versicherung erforderlich? Nein. Wir empfehlen dir dennoch, in diesem Land deine Drohne zu versichern.
Benötigen Drohnen eine Kennzeichnung?Nein.
Drohnen-Plaketten können hier bestellt werden
Müssen Drohnen registriert werden? Nein.
Halte Abstand zu Flughäfen
Respektiere die Privatsphäre anderer Personen
Hilfreiche Links:Travelhackers
Mach das Beste aus deinen Urlaubserinnerungen!

Willst du in deinem Urlaub atemberaubende Luftaufnahmen einfangen, dann ist unser Copter Camp genau das Richtige für dich. In unserem Onlinekurs lernst du, wie du deine Drohne optimal nutzt, um wundervolle Luftaufnahmen einzufangen! Sicher dir gleich jetzt deinen Platz im Copter Camp!

Jetzt den Drohnen-Kurs starten

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Bolivien haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die zuständige Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Bolivien gesammelt hast!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Über den Autor

Hey, ich bin Francis – Weltenbummler, Blogger und Drohnenpilot. Seit Januar 2015 reise ich mit Bina um die Welt. Immer im Gepäck ist eine Kamera-Drohne, mit der wir die schönsten Plätze aus der Luft festhalten. Auf unserem Blog teilen wir mit dir die besten Tipps für deine nächste Reise. Hast du noch Fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe uns doch in den Kommentaren!

Diskussionen zum Thema

  • Paul | 30.04.2019

    Wir waren Mai 2017 in Bolivien und hatten dort eine Rundreise gemacht.
    Eine Drohne war auch dabei..
    War alles super und ohne Probleme.
    Die Einheimischen waren auch nicht unzufrieden. Alles gut

    • Francis | 01.05.2019

      Hi Paul,
      super, das hört sich doch gut an. Danke fürs Teilen eurer Erfahrungen. LG Francis

  • Thomas | 13.08.2019

    Wir waren im Juli/August 2019 in Bolivien. Es gibt mittlerweile etliche Orte wo das Fliegen explizit verboten ist, z.B. auf der Kaktusinsel im Salar de Uyuni oder bei den Lagunen im Hochland. Wenn man sich jedoch einige Meter vom Touristenspot entfernt und sich ausser Sichtweite von Ranger/Polizei hält, dann hatten wir keine Probleme. Die Einreise sowie ein Inlandflug von La Paz nach Sucre war problemlos, die Drohne hat keinen interessiert (Drohne ohne Propeller und Akkus im Handgepäck, der Rest im Koffer). An den Touristenspots sind die Einheimischen die Drohnen gewöhnt, aber manchmal hat man trotzdem schnell eine (Kinder)Schar um sich. Allgemein sehr unkompliziert.

Einen Kommentar schreiben