Drohnen-Gesetze in Botsuana

Drohne fliegen in Botsuana

In diesem Beitrag erklären wir dir die Gesetzeslage für Drohnen-Piloten in Botsuana.

In Botsuana werden einige Genehmigungen benötigt, um mit einer Drohne fliegen zu können. So muss jeder Copter registriert werden und erhält daraufhin ein Zertifikat (mit Namen, Kontaktdaten und Adresse des Steuerers). Ausländer benötigen vor der Einreise mit einem Copter nach Botsuana eine Import-Erlaubnis, die mindestens 7 Tage vor der Anreise beantragt werden muss. Im Registrierungsprozess wird die eigene Person mit einem Background Check überprüft, wofür u.a. ein Führungszeugnis eingereicht werden muss. Für die Registrierung fällt eine Gebühr von 250 BWP an (etwa 23 Euro).

Nach erfolgreicher Registrierung sind die folgenden Regeln zu berücksichtigen.

Überblick: Drohnen-Gesetze in Botswana

Drohnen zum Freizeitgebrauch erlaubt? Ja, nach Registrierung oder Genehmigung
Gewerbliche Nutzung von Drohnen erlaubt? Ja, nach Registrierung oder Genehmigung
Maximale Flughöhe:400 Fuß (121,9 Meter) im unkontrollierten Luftraum.
Ist eine Drohnen-Versicherung erforderlich? Nein. Wir empfehlen dir dennoch, in diesem Land deine Drohne zu versichern.
Benötigen Drohnen eine Kennzeichnung?Ja.
Drohnen-Plaketten können hier bestellt werden
Müssen Drohnen registriert werden? Ja.
Halte Abstand zu Flughäfen
Respektiere die Privatsphäre anderer Personen
Mach das Beste aus deinen Urlaubserinnerungen!

Willst du in deinem Urlaub atemberaubende Luftaufnahmen einfangen, dann ist unser Copter Camp genau das Richtige für dich. In unserem Onlinekurs lernst du, wie du deine Drohne optimal nutzt, um wundervolle Luftaufnahmen einzufangen! Sicher dir gleich jetzt deinen Platz im Copter Camp!

Jetzt den Drohnen-Kurs starten

Weitere Drohnen-Regeln in Botsuana

Drohnen-Flüge sind in Botsuana nur bei Tageslicht und innerhalb der direkten Sichtweite erlaubt, jedoch nicht weiter als 500 Meter entfernt. Falls FPV-Equipment genutzt wird, musst du einen Visual Observer (VO) an deiner Seite haben.

Das maximal erlaubt Abfluggewicht von Drohnen liegt bei 20 Kilogramm.

Für den Betrieb von Drohnen gilt ein Mindestalter von 18 Jahren. Das Überqueren der Landesgrenze ist nicht gestattet.

Die Weitergabe (Leihe, Verkauf oder Leasing) eines registrierten Copters ist nur mit Zustimmung der Behörden gestattet.

Sicherheitsabstände und Flugverbote

In einem Umkreis von drei Kilometern rund um einen Flughafen dürfen Drohnen nicht genutzt werden.

Darüber hinaus ist ein Abstand von 200 Metern zu Stromleitungen einzuhalten.

Du darfst du in vielen Gebieten nicht fliegen (z.B. über wilden Tieren, Tourismuseinrichtungen wie Hotels, Nationalparks, bebauten Areal), wenn du keine spezielle Erlaubnis dafür eingeholt hast. Das Überfliegen von Hauptverkehrsstraßen, Gefängnissen, Polizeistationen, Gerichten, Unfallorten, Sicherheitseinrichtungen, Regierungsgebäuden, Verkehr und Militäreinrichtungen ist verboten.

Hilfreiche Links: Drohnen-Regeln in Botswana

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Botsuana haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die botsuanische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der botsuanischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Botsuana gesammelt hast!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Über den Autor

Hey, ich bin Francis – Weltenbummler, Blogger und Drohnenpilot. Seit Januar 2015 reise ich mit Bina um die Welt. Immer im Gepäck ist eine Kamera-Drohne, mit der wir die schönsten Plätze aus der Luft festhalten. Auf unserem Blog teilen wir mit dir die besten Tipps für deine nächste Reise. Hast du noch Fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe uns doch in den Kommentaren!

Diskussionen zum Thema

  • Sven | 12.04.2017

    Moin. Ihr habt euch wirklich viel Mühe gemacht und einiges an Wissen zusammen gefasst. Nun stellt sich nur die Frage wo bekomme ich denn die Genehmigungen her? Gibt es Webseiten auf denen ich die Import Genehmigung bekomme? Wo bekomme ich die Registrierungsunterlagen? Es wäre toll, bei so viel Arbeit, die ihr euch gemacht habt, jetzt Seiten zu verlinken, auf denen man diverse Unterlagen bekommt.

    • Francis | 13.04.2017

      Hi Sven,
      danke für deine Nachricht! Wenn wir solche Informationen/Formulare finden, dann verlinken wir sie auch. Im Fall von Botsuana sieht es aber so aus, als würden die Behörden die notwenigen Unterlagen online nicht zur Verfügung stellen.
      Lass uns wissen, wenn du etwas herausbekommst.
      Beste Grüße, Francis

  • Rio | 02.06.2017

    Hallo zusammen,
    habe für meine kommende Reise bei der CAABotswana 3x per mail nachgefragt und leider keine Antwort erhalten. Habe sonst noch gelesen, dass sie bei Safaris überhaupt nicht gerne gesehen werden… und angeblich sogar abgeschossen werden dürfen… Sollte ich es doch noch wagen die kleine Mavic mitzunehmen, gebe ich euch bescheid :)
    LG

    • Francis | 14.06.2017

      Hi Rio, danke für deinen Kommentar. Falls du es wagst, freuen wir uns auf ein kleines Update von dir! :) LG und eine schöne Reise, Francis

  • Sven | 02.06.2017

    Hey Rio,
    die Erfahrung habe ich auch gemacht. Keine Antwort von der Behörde :(
    Ich habe mich sogar an das auswärtige Amt, Herrn Ulrich, gewandt. Von dem habe ich dann einen Zeitungsausschnitt als Anhang bekommen und das war´s.
    Trotzdem werde ich das Risiko eingehen und meine Drohne mitnehmen. Schließlich ist sie genau für so etwas gemacht ;)
    Zum Glück bin ich nicht Mitglied bei einer Safari, sondern bin mit Freunden allein unterwegs.
    Dir bei deinem Vorhaben viel Glück, Rio

    • Rio | 06.06.2017

      Hey Sven,
      was war in diesem Zeitungsausschnitt zu lesen? Wann fliegst du? Weiß noch nicht ob ich das Risiko eingehe… müssen auch durch Simbabwe und dort wird sie einem fix abgenommen :(
      LG

  • Rio | 13.07.2017

    Hallo zusammen,
    die Reise ist leider vorbei… kurzer Drohnenbericht:
    also bei der Einreise (Drohne im Koffer und Akkus sicher im Handgepäck) wurde nichts gefragt oder beanstandet. Vor Ort habe ich mich immer an die verantwortlichen Manager gewandt. Auch dabei gab es keine Einwände, die Drohne wurde immer akzeptiert und meist begeistert begutachtet. Einer wusste zwar, dass man eigentlich eine Genehmigung benötigt, nachdem ich ihm aber über meinen „Mailverlauf“ aufgeklärt hatte war es kein Problem. Natürlich hab ich keine Tiere direkt gefilmt oder genervt – Respekt und Ehrfurcht :-)
    Zusammenfassend kann ich nur schreiben, dass es bei mir zwar geklappt hat, aber es nicht wirklich offiziell war.
    LG

    • Francis | 14.07.2017

      Hallo Rio,
      freut mich für dich, dass alles gut geklappt hat. Danke für deinen Erfahrungsbericht aus Botsuana! LG Francis

  • Björn | 07.02.2019

    Hallo zusammen, weiß jemand wie das ist, wenn man die Drohne lediglich zur Durchreise dabei hat (Simbabwe – Botswana – Namibia). Benötige ich Genehmigungen für jedes Land, auch wenn ich nur in Namibia fliegen möchte? Vielen Dank

  • Björn | 10.05.2019

    Antwort von der CAAB:

    7. Mai 2019 um 08:34
    An: „[email protected]ooglemail.com“
    Cc:
    Good day
    Kindly be informed that the drone cerficate (clearance) is only required for the operaon of the drone cerficate
    within the boarders of Botswana but will not be required if the drone will not be operated in the country.

    10. Mai 2019 um 15:43
    An: „[email protected]
    Cc:
    Good day
    The Drone may be carried into the country without clearance from the CAAB but shall not be operated without
    the drone cerficate issued by CAAB.
    Regards

    Regards

Einen Kommentar schreiben