Drohnen-Gesetze in der Dominikanischen Republik

Mit der Drohne in der Dominikanischen Republik fliegen

Lerne in diesem Beitrag alles was du wissen musst, um in der Dominikanischen Republik mit deiner Drohne fliegen zu dürfen!

Eigentlich ist laut dem aktuellen Gesetz eine Genehmigung für Drohnen-Flüge in der Dominikanischen Republik erst notwendig, sobald der Copter mindestens 2 Kilogramm wiegt. Doch mehrere Leser haben von der Behörde Instituto Dominicano de Aviacion Civil (IDAC) die Information bekommen, dass sie die Genehmigung auch für leichtere Drohnen brauchen. Offenbar soll das Probleme mit dem Zoll bei der Einreise verhindern. Außerdem möchte die Behörde sicherstellen, dass nicht in verbotenen Gebieten geflogen wird. Entsprechend solltest du für den Antrag etwas Zeit einplanen. Die Bearbeitung kann bis zu 25 Werktage dauern.

Grundlage für den Antrag ist die ResolucionNo008-2015, in der alle Voraussetzungen aufgelistet und drei Formulare angehängt sind (Apendices A-C, ab Seite 16), die du ausfüllen musst. Zusätzlich solltest du eine Karte mit deinen geplanten Drohnenflügen und eine Kopie deines Reisepasses einreichen. Das verlinkte PDF besteht aus eingescannten Seiten auf Spanisch. Falls du mit der Sprache nicht weiterkommst, kannst du hier eine englische Übersetzungshilfe mit Hinweisen zum Ausfüllen der Formulare herunterladen.

Überblick: Drohnen-Gesetze in Dominikanische Republik

Drohnen zum Freizeitgebrauch erlaubt? Ja, nach Registrierung oder Genehmigung
Gewerbliche Nutzung von Drohnen erlaubt? Ja, nach Registrierung oder Genehmigung
Maximale Flughöhe:400 Fuß (121,9 Meter) im unkontrollierten Luftraum.
Ist eine Drohnen-Versicherung erforderlich? Ja, für private und gewerbliche Drohnen-Flüge. Wir empfehlen diese Drohnen-Versicherungen.
Benötigen Drohnen eine Kennzeichnung?Nein.
Drohnen-Plaketten können hier bestellt werden
Müssen Drohnen registriert werden? Ja.
Halte Abstand zu Flughäfen
Respektiere die Privatsphäre anderer Personen
Kontakte

Instituto Dominicano de Aviacion Civil: [email protected]

Mach das Beste aus deinen Urlaubserinnerungen!

Willst du in deinem Urlaub atemberaubende Luftaufnahmen einfangen, dann ist unser Copter Camp genau das Richtige für dich. In unserem Onlinekurs lernst du, wie du deine Drohne optimal nutzt, um wundervolle Luftaufnahmen einzufangen! Sicher dir gleich jetzt deinen Platz im Copter Camp!

Jetzt den Drohnen-Kurs starten

Weitere Vorschriften für Drohnen-Piloten in der Dominikanischen Republik

Drohnen müssen immer innerhalb der Sichtweite betrieben werden. Konkret bedeutet das, dass sich der Multicopter nicht mehr als 455 Meter (1.500 Fuß) von dir weg entfernen darf.

Für den Einsatz von Drohnen in der Dominikanischen Republik benötigst du in der Regel eine Versicherung. Wir haben dir hier einen Artikel mit den besten Copter-Versicherungen zusammengetragen. Im offiziellen Forum des IDAC gibt es mehrere Anfragen zur Versicherungspflicht bei leichten Drohnen für Hobbyzwecke. Demnach ist dafür eine Versicherung nicht verpflichtend. Wir empfehlen dir trotzdem, eine entsprechende Police abzuschließen.

Sicherheitsabstände und Flugverbote

Zu Flugschneisen und Flughäfen ist ein Abstand von 8 Kilometern (5 Meilen) einzuhalten. Zu Gebäuden, Fahrzeugen und Personen ist ein Abstand von 50 Metern zu gewährleisten.

Drohnen dürfen nur tagsüber zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang geflogen werden.

Besonderheiten für Drohnenflieger in der Dominikanischen Republik

Drohnen mit einem Gewicht von weniger als 2 Kilogramm dürfen nicht schneller als 30 Knoten (55 km/h) fliegen.

Vorschriften für gewerbliche Piloten

Nach meinem Verständnis werden Drohnenoperationen in der Dominikanischen Republik in erster Linie nach dem Gewicht klassifiziert und nicht nach der Art der Nutzung.

Gut zu wissen

Laut Forenberichten kann es vorkommen, dass dich Polizisten und Armee-Angehörige zu deinen Drohnen-Flügen ausfragen. Allerdings liegt das wohl generell an der Neugierde der Einheimischen, sodass du keine Angst haben musst. Trotzdem solltest du natürlich vorsichtig sein und die Regeln einhalten.

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für die Dominikanische Republik haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die zuständige Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in der Dominikanischen Republik gesammelt hast!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Über den Autor

Hey, ich bin Francis – Weltenbummler, Blogger und Drohnenpilot. Seit Januar 2015 reise ich mit Bina um die Welt. Immer im Gepäck ist eine Kamera-Drohne, mit der wir die schönsten Plätze aus der Luft festhalten. Auf unserem Blog teilen wir mit dir die besten Tipps für deine nächste Reise. Hast du noch Fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe uns doch in den Kommentaren!

Diskussionen zum Thema

1 2
  • Christian | 11.11.2019

    Wenn ihr an die Mailadresse schreibt, senden die euch die Unterlagen zu.
    Für die Formulare gibt es dann eine Übersetzungshilfe als Beiblatt, aber leider nur von englisch ins spanische.
    Ich kämpfe mich damit gerade auch durch.
    Die Information ganz oben, dass eine Genehmigung erst ab 2 KG notwendig ist, stimmt leider nicht.
    Vom IDAC habe ich eine Mail bekommen, mit der Information, dass alle Drohnen, unabhängig vom Gewicht, vor der Anreise angemeldet werden müssen.

    • My-Road.de Team | 19.11.2019

      Hallo Christian,
      vielen Dank für den Hinweis mit der Übersetzungshilfe. Der Dank gilt auch an alle, die uns auf die Anforderungen für Drohnen unter 2 kg hingewiesen haben. Schade, dass dadurch etwas bürokratischer Aufwand dazukommt. Wir haben den Text oben entsprechend aktualisiert.
      Viele Grüße
      Das My-Road-Team

  • Marc | 17.11.2019

    Hallo

    Ich bin anfangs nächstes Jahr in der Dominikanische Replublik und würde gerne meine Drohne (Dj Maciv 2 Pro) registrieren . Nur leider weiß ich nicht genau welches Formular ich verwenden muss. Ich hoffe Ihr könnt mir bei dem Problem weiter helfen.

    Im voraus schon mal Vielen Dank.

    Gruß Marc

  • Christian | 20.11.2019

    Hallo Marc,
    Grundlage ist die ResolucionNo008-2015, in der alle Voraussetzungen aufgelistet und drei Formulare angehängt sind (Apendices A-C, ab Seite 16), die du ausfüllen musst.
    den Link dazu findest Du hier oben auf der Seite, in grün geschrieben (ResolucionNo008-2015)
    Ich schreibe dem My-Road-Team gleich mal eine Mail, evtl können die die Übersetzungshilfe auch hier zum Download einstellen.
    Diese habe ich nämlich vom IDAC per Mail gesendet bekommen

  • Christian | 20.11.2019

    Hallo My-Road-Team, wenn ihr möchtet, kann ich euch die kompletten Formulare, mit Übersetzungshilfe (englisch-spanisch) per Mail senden.
    Dann könnt ihr diese hier komplett zum Download einstellen.

  • Rainer | 21.11.2019

    Im Februar möchte ich auch eine Drone mit in die Dom Rep nehmen.
    Ich habe das Formular aber bei A+B habe ich echt keinen Plan was die von mir wollen ;-)
    Vielleicht kann mir jemand weiter helfen

  • Christian | 23.11.2019

    Gestern Abend kam meine Genehmigung nach 11 Tagen per Mail:-)
    Ich versuche morgen (Sonntag) mal hier ein paar Informationen in die Kommentare zu schreiben, damit die Formulare richtig ausgefüllt werden können.

  • Rainer | 23.11.2019

    Am einfachsten wäre es vielleicht wenn du ein vorausgeflülltes Formular hochlädst.
    Dann müsste es ja jeder hinbekommen.
    Vielen Dank

  • Christian | 23.11.2019

    Mit dem hochladen ist hier etwas schwierig.
    Aber ich gucke morgen mal, ob es anders funktioniert.

  • Rainer | 23.11.2019

    Das wäre super.
    Vielleicht kannst du auch einfach einen Link zu Google Drive, Dropbox oder ahnlichem mit der Datei machen.

  • Jenni | 30.11.2019

    Hallo, gibt es schon Neuigkeiten bezüglich des Formulars? :)

  • Michel | 30.11.2019

    Hallo Christian, könnte ich mit Dir persönlich in Kontakt treten? Ich habe von der Siaga zwei Dokumente bekommen welche ich nicht zuordnen kann. Natürlich auf Spanisch. Vielleicht könnten wir mal persönlich sprechen? Ich fliege im Januar für 4 Wochen in die Dom Rep und würde gerne meine Drone mitnehmen. Vllt. Kannst Du mir an [email protected] einmal eine Mail schicken mit deiner Telefonnummer? Mit freundlichen Grüßen Michel

  • Christian | 30.11.2019

    Sorry Leute, ich hatte vor dem Urlaub etwas Stress und bin inzwischen in der Dominikanischen Republik.
    Ich habe Francis die Unterlagen gesendet, damit sie diese hier einstellen kann.
    Da ich erst am 10.12. wieder in Deutschland bin, kann ich euch frühestens dann erst die Sachen schicken. Ich hoffe das reicht euch.
    Ich hatte meine Unterlagen nach 11 Tagen zurück.
    Wer die Unterlagen mit Übersetzungen (englisch-spanisch) braucht, schreibt mir kurz eine Mail, an [email protected].

  • My-Road.de Team | 02.12.2019

    Hallo,

    wir haben die weiteren Dokumente nun hochgeladen und im Artikel verlinkt. Vielen Dank an Christian und eine wunderschöne Reise! Wir freuen uns natürlich auch, wenn ihr uns von euren Drohnenflügen im Land berichtet.

    Viele Grüße

    Das My-Road-Team

Einen Kommentar schreiben