Drohnen-Gesetze in der Dominikanischen Republik

Mit der Drohne in der Dominikanischen Republik fliegenLerne in diesem Beitrag alles was du wissen musst, um in der Dominikanischen Republik mit deiner Drohne fliegen zu dürfen!

Für Drohnen-Flüge in der Dominikanischen Republik ist eine Genehmigung beim Instituto Dominicano de Aviacion Civil (IDAC) notwendig, sobald der Copter ein Gewicht von mindestens 2 Kilogramm erreicht. Der Antrag wird innerhalb von 25 Arbeitstagen erteilt und kann elektronisch ([email protected]) übermittelt werden.

Maximale Flughöhe: Die maximal erlaubt Aufstiegshöhe liegt in der Dominikanischen Republik bei 120 Metern (400 Fuß).

Maximale horizontale Entfernung und FPV: Drohnen müssen immer innerhalb der Sichtweite betrieben werden. Konkret bedeutet das, dass sich der Multicopter nicht mehr als 455 Meter (1.500 Fuß) von dir weg entfernen darf.

Versicherungspflicht: Für den Einsatz von Drohnen in der Dominikanischen Republik benötigst du eine Versicherung. Wir haben dir hier einen Artikel mit den besten Copter-Versicherungen zusammengetragen.

Maximales Abfluggewicht (MTOW): Ab einem Abfluggewicht von 2 Kilogramm brauchst du eine Erlaubnis von der IDAC und du musst weitere Auflagen beachten.

Abstand zu Flughäfen: Zu Flugschneisen und Flughäfen ist ein Abstand von 8 Kilometern (5 Meilen) einzuhalten.

Andere Sicherheitsabstände: Zu Gebäuden, Fahrzeugen und Personen ist ein Abstand von 50 Metern zu gewährleisten.

Betriebszeiten: Drohnen dürfen nur zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang geflogen werden.

Besonderheiten: Drohnen mit einem Gewicht von weniger als 2 Kilogramm dürfen nicht schneller als 30 Knoten (55 km/h) fliegen.

Vorschriften für gewerbliche Piloten: Nach meinem Verständnis werden Drohnenoperationen in der Dominikanischen Republik in erster Linie nach dem Gewicht klassifiziert und nicht nach der Art der Nutzung.

Gut zu wissen: Laut Forenberichten kann es vorkommen, dass dich Polizisten und Armee-Angehörige zu deinen Drohnen-Flügen ausfragen. Allerdings liegt das wohl generell an der Neugierde der Einheimischen, sodass du keine Angst haben musst. Trotzdem solltest du natürlich vorsichtig sein und die Regeln einhalten.

Hilfreiche Links: Link zur Onlineregistrierung

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für die Dominikanische Republik haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die zuständige Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in der Dominikanischen Republik gesammelt hast!

Über den Autor

Seit Januar 2015 bereisen wir die Welt. Mit dabei ist unsere Kamera-Drohne, mit der wir die schönsten Plätze aus der Vogelperspektive festhalten. Auf unserem Blog teilen wir mit dir die besten Tipps für deine nächste Reise. Hast du noch Fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe mir doch in den Kommentaren!

  • Lutz Rahe | 15.01.2018

    Moin.
    Ich war mit Frau im September 2017 in Bayahibe 2 Wochen auf Urlaub und hatte meine Bebop 2 Drohne mitgenommen (Handgepäck). Bei der Ein- oder Ausreise am Flughafen = null Probleme oder Rückfragen. Interessiert geguckt haben sie aber schon. In der Hotelanlage kam die Security und wollte mit auf das Display schauen (Neugier) aber auch da = null Probleme. Außerhalb ebenfalls nichts, keine Rückfragen o.ä., nur neugierige Einheimische. Geflogen auch auf Catalina und Saona, ebenfalls kein Problem. Wichtig ist nur zu beachten, dass das Laden bei 110V erheblich länger dauert als hier.

    • Francis | 16.01.2018

      Hallo Lutz,
      besten Dank für die Infos! Wir freuen uns immer über solche Erfahrungsberichte! :) LG Francis

  • Florian | 13.04.2018

    Weiß jemand, ob es erlaubt ist in Bavaro zu fliegen? Vom Hotel habe ich eine Erlaubnis zum fliegen. Laut Airmap befindet sich der Ort mehr als 8km vom Flughafen entfernt jedoch in einer Kontrollzone.

    • Francis | 01.06.2018

      Hallo Florian,
      für Flüge in der Kontrollzone würde ich mich an den zuständigen Tower wenden oder dort nachfragen, ob du fliegen darfst. VG Francis

  • Dario | 02.05.2018

    Hallo Vielen Dank für deinen Blog auf der Seite!
    Hilfreiche Links anklicke komme Ich nicht so draus wo mann sich die Zugangs Daten holt beziehungsweise registriert? habe die Seite auch auf Deutsch übersetzen lassen.

    Freundliche Grüsse Dario

    • Francis | 01.06.2018

      Hallo Dario,
      da hat sich wohl schon wieder etwas getan. Schaue ich mir noch mal genauer an. In der Zwischenzeit kannst du dir das hier mal anschauen: http://www.idac.gob.do/tu-tienes-el-control/
      Viele Grüße,
      Francis

      • Dario | 04.06.2018

        Hallo Francis
        Vielen Danke für die Rückmeldung.
        Ist es normal dass mann aufgefordert wird sein Pass zu kopieren und via E-Mail zu schicken? Oder besser gesagt hattet Ihr auch nach einer anfrage im einen Land fliegen zu wolle das mann sich bis mit einen Reisepass Identifizieren muss. Da Ich ungern mein Pass irgendwo hinschicke mann weiß Ja nie.
        Grüss Dario

      • Francis | 28.06.2018

        Hallo Dario,
        ja ich denke, das ist bei solchen Anfragen normal. Solange die Anfrage von einer offiziellen Mailadresse kam, geht das bestimmt in Ordnung. LG Francis

  • Markus | 20.06.2018

    Hallo zusammen , also ich war jetzt im Juni 2018 in Bajahibe (Dom Rep.) ich hatte meine Mavic inkl. Akkus (in Safe Bag) im Handgepäck , geflogen bin ich von Frankfurt am Main , dort alles ohne Probleme.
    Dann bin ich am 2 ten Tag bei uns in der Bäche der Hotelanlage geflogen , hat absolut keinen dort interessiert. Dann auch auf der insel Saona, ok klar nicht übermenschenmassen usw. Geflogen , aber alles absolut kein Problem.
    Ebenso so auch bei der Rückreise vom Flughafen in Santo Domigo keine Probleme .
    Also mitnehmen und Spaß haben, ich muss jetzt noch das ganze Material sichten und einen Film erstellen :-)
    Schöne Grüße Markus

    • Francis | 28.06.2018

      Hallo Markus,
      vielen dank für deinen Erfahrungsbericht. Viele Grüße, Francis

  • Patrick | 17.07.2018

    Hallo zusammen,
    bin am Samstagmorgen ebenfalls aus Bayahibe zurückgekommen. Hinflug mit Condor mit meiner DJI Mavic Air und 3 Akkus im Handgepäck kein Problem. Hatte extra vorab bei Condor nachgefragt, da überall etwas von 2 Akkus zu finden ist. Hatte die Akkus auch in einem Safe Bag. Die Drohne habe ich in einem extra Drohnenrucksack transportiert. Hier findet auch die GoPro und die Sony alpha Kamera platz. Ich bin auf Saona und davor beim Piscina Natural geflogen – keine Probleme. In Casa de Campo, hier speziell in Altos de Chavon, oberhalb des Chavon Flusses, wurde ich von der Security darauf hingewiesen, das es verboten sei. Ich hatte die Aufnahmen aber schon gemacht. ;-) Ich denke, das liegt daran, das in Casa de Campo sehr viele Prominente ihre Häuser haben. Nach dieser Erfahrung habe ich dann auf Catalina erst einmal nachgefragt, ob ich fliegen darf, da hier sogar direkt ein Polizist stand. Fliegen problemlos möglich. Ende September geht es dann für einen Motorrad-Roadtrip in die USA. Ich bin gespannt.
    Grüße
    Patrick

    • Francis | 13.09.2018

      Hallo Patrick,
      super, vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht! Viel Spaß in den USA. Beste Grüße, Francis

  • Christoph Arndt | 21.10.2018

    Hallo,
    ich bin gerade zurück aus Bayahibe in der Dominikanischen Republik. Ich habe eine Mavic Air mit 4 Akkus mitgenommen. War kein Problem bei der Ein- oder Ausreise. Im Land habe ich am Hotelstrand, am öffentlichen Strand und in Bayahibe im Hafen geflogen. Überall kein Problem, hat niemanden interessiert. Nach Aussage der Einheimischen soll die örtliche Polizei den Touristen ein sicherheitsgefühl vermitteln wird aber wohl gegen die Touristen nicht tätig. Im Hotel waren noch andere Dronenpiloten aus den USA. Alles ganz entspannt.
    Viele Grüße
    Christoph

    • Francis | 25.10.2018

      Hallo Christoph,
      vielen Dank für das Teilen deiner Erfahrungen. Schön zu hören! Beste Grüße, Francis

Einen Kommentar schreiben