Drohnen-Gesetze in Frankreich

Die Gesetze für Drohnen in Frankreich sind relativ kompliziert und unfreundlich für uns Anwender. 2016 wurden die Gesetze in Frankreich etwas vereinfacht. Soweit ich die Neuerungen verstehe, darfst du für private Zwecke unbürokratisch fliegen, solang die Entfernung zwischen dir und deiner Drohne nicht mehr als 200 Meter beträgt. Sobald dein Copter eine vorher einprogrammierte Strecke im Autopilot abfliegt, darf das Abfluggewicht maximal 1 Kilogramm betragen und die Flugdauer darf acht Minuten nicht übersteigen. Unabhängig vom Zweck des Fluges werden Manöver in vier Szenarien unterschieden:

  • S1: Maximale Distanz von 200 Metern in unbesiedeltem Gebiet
  • S2: Distanz bis zu einem Kilometer und damit teilweise ohne Sichtkontakt in unbesiedeltem Gebiet
  • S3: Maximale Distanz von 100 Metern in besiedeltem Gebiet
  • S4: Flüge in unbesiedeltem Gebiet, die die Beschränkungen von S1 und S2 übersteigen

Welche genauen Auswirkungen diese Klassifikation hat, kann ich dir dir leider nicht sagen. Falls du mehr weißt, lass es uns doch in den Kommentaren wissen.

Auch wenn ich keine Bestimmung bis jetzt dazu gefunden habe, solltest du nur mit einer Versicherung fliegen, die für Personen- und Sachschäden aufkommt, die durch einen Drohne verursacht werden können.

In Paris sind Drohnen generell nicht erwünscht.

Maximales Gewicht der Drohne für private Flüge: 2 Kilogramm / 1 Kilogramm bei GPS-gesteuertem Autopilot
Bedingungen für kommerzielle Drohnen-Flüge: Pilotentest muss in französischer Sprache absolviert werden. Zudem musst du jeden Flug einzeln genehmigen lassen. Die Kontaktdaten findest du unter diesem Link. Plane mindestens 30 Tage Bearbeitungszeit ein. 
Maximale Flughöhe: 150 Meter
Frequenzbestimmungen für FPV: unbekannt
Hilfreiche Links: France.fr NPR: Drohnen über ParisNeuregelung 2016, Karte mit Flugbeschränkungen

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Frankreich haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die französische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der französischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Frankreich gesammelt hast!

18 Kommentare

Was denkst du? Lass es uns wissen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sobald du sagst, dass du auch mit dem Zweitbesten zufrieden bist, wirst du es auch bekommen

John F. Kennedy