Drohnen-Gesetze in Guyana

Drohne fliegen in Guyana

In diesem Beitrag erklären wir dir die Regeln für Multicopter-Piloten in Guyana.

Guyana steht für unberührte Natur, nachhaltigen Tourismus und einen intakten Regenwald. Für Drohnen-Piloten bieten sich viele Motive an, die noch nicht so oft aus der Luft fotografiert oder gefilmt wurden.

Drohnengegehmigung in Guyana beantragen

Damit du eine Drohne mit nach Guyana nehmen darfst, brauchst du jedoch vor der Einreise eine Genehmigung von der Guyana Civil Aviation Authority (GCAA). Die Genehmigung kann hier beantragt werden. Du solltest eine Bearbeitungszeit von mindestens 30 Tagen einkalkulieren.

Falls du bei der Einreise keine Genehmigung vorlegen kannst, kann dir die Drohne ab Flughafen abgenommen werden. Wenn du jedoch eine Erlaubnis bekommen hast und erfolgreich eingereist bist, gelten die folgenden Auflagen.

Überblick: Drohnen-Gesetze in Guyana

Drohnen zum Freizeitgebrauch erlaubt? Ja, nach Registrierung oder Genehmigung
Gewerbliche Nutzung von Drohnen erlaubt? Ja, nach Registrierung oder Genehmigung
Maximale Flughöhe:150 Meter (492,1 Fuß) im unkontrollierten Luftraum.
Ist eine Drohnen-Versicherung erforderlich? Ja, für gewerbliche Drohnen-Flüge. Wir empfehlen diese Drohnen-Versicherungen.
Benötigen Drohnen eine Kennzeichnung?Nein.
Drohnen-Plaketten können hier bestellt werden
Müssen Drohnen registriert werden? Nein.
Halte Abstand zu Flughäfen
Respektiere die Privatsphäre anderer Personen
Mach das Beste aus deinen Urlaubserinnerungen!

Willst du in deinem Urlaub atemberaubende Luftaufnahmen einfangen, dann ist unser Copter Camp genau das Richtige für dich. In unserem Onlinekurs lernst du, wie du deine Drohne optimal nutzt, um wundervolle Luftaufnahmen einzufangen! Sicher dir gleich jetzt deinen Platz im Copter Camp!

Jetzt den Drohnen-Kurs starten

Weitere Anforderungen an Drohnen-Piloten

Drohnen dürfen in Guyana nur in einem Radius von 500 Metern (1.600 Fuß) rund um den Piloten geflogen werden. Die (ausschließliche?) Nutzung von First-Person-View-Geräten ist nicht erlaubt. Generell dürfen Drohnen in Guyana nur bei Tageslicht geflogen werden.

Sicherheitsabstände und Flugverbote

Zu Flughäfen, Landebahnen und Helipads ist ein Abstand von 8 Kilometern (5 Meilen) zu wahren.

Zudem sind folgende Sicherheitsabstände zu berücksichtigen:

  • 50 Meter zu unbeteiligten Personen
  • 100 Meter zu Fahrzeugen und Booten
  • 150 Meter zu Menschenansammlungen und besiedeltem Gebiet

In Georgetown besteht im Umkreis von 5 Kilometern (3 Meilen) rund um den Leuchtturm eine Flugverbotszone.

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Guyana haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die zuständige Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Guyana gesammelt hast!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Über den Autor

Hey, ich bin Francis – Weltenbummler, Blogger und Drohnenpilot. Seit Januar 2015 reise ich mit Bina um die Welt. Immer im Gepäck ist eine Kamera-Drohne, mit der wir die schönsten Plätze aus der Luft festhalten. Auf unserem Blog teilen wir mit dir die besten Tipps für deine nächste Reise. Hast du noch Fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe uns doch in den Kommentaren!

Einen Kommentar schreiben