Drohnen-Gesetze in Indien

Drohne in Indien fliegen

In diesem Beitrag haben wir für dich die aktuelle Rechtslage für die Nutzung von Drohnen in Indien zusammengefasst.

In Indien waren Drohnen für eine lange Zeit komplett verboten. 

Mittlerweile wurde ein Gesetz beschlossen, das ab dem 01.12.2018 gültig ist und das allgemeine Verbot aufhebt. Für Drohnen-Piloten gelten nun sehr komplexe Regeln. 

Das neue Gesetz ist jedoch kein Grund zur Freude, denn von der Lockerung der Regeln profitieren Touristen nicht. Ausländern ist es auch zukünftig nicht erlaubt, Drohnen in Indien zu fliegen.

Der Import von Drohnen ist nur mit einer vorherigen Erlaubnis vom Kommunikationsministerium (Abteilung Wireless Planning and Coordination) erlaubt. Wenn eine Drohne ohne Genehmigung am Flughafen entdeckt wird, dann wird diese konfisziert und nicht wieder ausgehändigt. Insbesondere von den Flughäfen Delhi, Ahmedabad, Mumbai und Bangalore habe ich bereits entsprechende Berichte erhalten. Doch auch an anderen Flughäfen solltest du mit einer Beschlagnahmung rechnen. 

Regeln für die Nutzung von Drohnen in Indien für Einheimische

Drohnen werden in drei Gewichtsklassen eingeteilt, anhand derer bestimmte Auflagen gelten:

  • Nano Drones: bis zu 250 Gramm
  • Micro Drones: mehr als 250 Gramm und bis max. 2 Kilogramm
  • Small Drones: mehr als 2 Kilogramm und max. 25 Kilogramm
  • Medium Drones: Mehr als 25 Kilogramm und max. 150 Kilogramm
  • Large Drones: Mehr als 150 Kilogramm

Die meisten privat genutzten Multicopter – wie z.B. die DJI Mavic Pro – fallen in die Kategorie der Micro-Drohnen. 

Überblick: Drohnen-Gesetze in Indien

Drohnen zum Freizeitgebrauch erlaubt? Nein
Gewerbliche Nutzung von Drohnen erlaubt? Nein
Mach das Beste aus deinen Urlaubserinnerungen!

Willst du in deinem Urlaub atemberaubende Luftaufnahmen einfangen, dann ist unser Copter Camp genau das Richtige für dich. In unserem Onlinekurs lernst du, wie du deine Drohne optimal nutzt, um wundervolle Luftaufnahmen einzufangen! Sicher dir gleich jetzt deinen Platz im Copter Camp!

Jetzt den Drohnen-Kurs starten

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Indien haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die indische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der indischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Indien gesammelt hast!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Über den Autor

Hey, ich bin Francis – Weltenbummler, Blogger und Drohnenpilot. Seit Januar 2015 reise ich mit Bina um die Welt. Immer im Gepäck ist eine Kamera-Drohne, mit der wir die schönsten Plätze aus der Luft festhalten. Auf unserem Blog teilen wir mit dir die besten Tipps für deine nächste Reise. Hast du noch Fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe uns doch in den Kommentaren!

Diskussionen zum Thema

1 2
  • Chris | 21.04.2019

    Bin gerade in Rajasthan unterwegs. Heute am Amber Fort geflogen und 5min. später waren 5 Polizisten bei mir. Sprachen von Terrorverdacht. Mit dem Geschick meines Fahrers kam ich mit einem blauen Auge davon. Das wars hier aus Indien mit der Drohne.

    • Francis | 01.05.2019

      Oh wow, das ist ja heftig und wirklich gerade noch mal gut ausgegangen. Ich hoffe, die restliche Reise verlief reibungsloser. LG Francis

  • Josia Zaugg | 15.06.2019

    Hallo zusammen
    Nach all den Kommentaren lesen hier auf diesem Blog wurde ich schon sehr verunsichert ob es wirklich eine gute Idee ist die Drohne mitzunehmen. Nichtsdesto trotz habe ich mich getraut mit der Dji Mavic Pro einzureisen und habe die Einreise OHNE Komplikationen erlebt in New Delhi (16.06.19) . Vielleicht hatte ich einfach Glück das ausnahmsweise gerade das Gepäck der einreisenden Leute nicht gescannt wurde, weil 2 Uhr in der Nacht war…
    Auf alle Fälle hatte ich mich dank euch auf alles vorbereitet: Versicherung der Drohne für alles (Beschädigung, Verlust, Diebstahl), ich habe meine Propeller abgeschraubt und versteckt, ich habe alle Akkus in der Akkuschutzhülle verteilt im Gepäck, ich habe sogar die Drohne angeschrieben mit „Toy with Camera“ und hätte natürlich nur so getan als wäre es keine Drohne und nur eine Handkamera!
    Ich werde die Drohne keinesfalls fliegen in Indien weil es das Risiko einfach zu wenig wert ist… Ich habe jedoch den Tipp bekommen, bei der Polizei kann man sich Drohnen Flugsbescheinigungen einholen nachdem dein Pass kopiert wurde. Dies ist aber nur an gewissen Orten und gewissen Polizeistationen möglich.
    Hier mein Youtube Kanal von meinen Drohnenvideos aus der ganzen Welt: https://www.youtube.com/channel/UC0tCltYpLe4qmleCVy8P1lw/videos

  • Florian | 19.08.2019

    Hallo,

    hat es bis jetzt irgendwer geschafft eine DJI Drohne auf dieser Digital Sky Platform zu registrieren? bei mir steht Dji als manufacturer einfach nicht zur Auswahl.
    Ich will die Drohne eigentlich gar nicht unbedingt in Indien fliegen, aber ich reise danach nach Nepal, Vietnam und Malaysia und möchte sie dort nutzen.
    Soll ich die Einreise mit drohne riskieren oder kann mir irgendwer bei der Registrierung helfen?
    vielen dank..

Einen Kommentar schreiben