Drohnen-Gesetze in Japan

Mittlerweile ist das Fliegen von Drohnen auch ohne vorherige Erlaubnis möglich. Nicht erlaubt sind Flüge über Straßen, in den öffentlichen Parks von Tokyo und Osaka sowie über dem Palast des Präsidenten und andere Regierungsgebäude.

Maximale Flughöhe: In Japan darf deine Drohne bis zu 150 Meter hoch fliegen.

Maximale horizontale Entfernung und FPV: Im japanischen Luftraum darfst du deinen Copter nur in Sichtweite steuern.

Versicherungspflicht: Es gibt unseres Wissens keine spezielle Versicherungspflicht. Wegen der hohen Kosten, die bei einem Schaden auftreten können, solltest du aber deine Drohne versichern.

Maximales Abfluggewicht (MTOW): Keine Daten vorliegend.

Abstand zu Flughäfen: Ohne Genehmigung darf sich dein Copter nicht mehr als 9 Kilometer an einen Flughafen annähern.

Andere Sicherheitsabstände: Fliegende Drohnen müssen immer einen Abstand von 30 Metern zu unbeteiligten Personen, Fahrzeugen und Gebäuden einhalten.

Flugverbote: Der Betrieb von Drohnen über Menschenansammlungen ist in Japan verboten.

Fluggenehmigungen: Fluggenehmigungen müssen für Multicopter in Japan beantragt werden, wenn du in der Nähe von Flughäfen, in dicht besiedelten Bereichen oder über 150 Meter über Grund fliegen willst. Die Genehmigungen müssen mindestens 10 Werktage im Voraus auf Japanisch beantragt werden.

Betriebszeiten: Japan gestattet den Gebrauch von Drohnen nur bei Tageslicht.

Vorschriften für gewerbliche Piloten: Unseres Wissens nach gibt es keine Unterscheidung von Drohnenflügen zu Freizeitzwecken und zu kommerziellen Zwecken in Japan.

Gut zu wissen: Als Protest gegen die Politik in Fukushima hat ein Aktivist in der Vergangenheit eine Drohne mit radioaktiven Material auf dem Dach des Premierministers gelandet. Aufgrund dieses Vorkommens solltest du vor allem in der Nähe von Regierungsgebäuden besonders behutsam vorgehen und lieber auf dem einen oder anderen Flug verzichten, um unnötigen Ärger zu vermeiden.

Hilfreiche Links: MLITdronelawjapan.com

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Japan haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die japanische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der japanischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Japan gesammelt hast!

Ein Kommentar

Was denkst du? Lass es uns wissen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Manch ein falscher Schritt wird getan, indem man stehen bleibt.

Chinesische Weisheit