Drohnen-Gesetze in Kenia

Wer mit dem eigenen Kamera-Copter nach Kenia fliegen möchte, muss einige Hürden überwinden.

In Kenia gelten Drohnen als verboten, solang du keine Genehmigung vom Verteidigungsministerium und von der Luftaufsichtsbehörde (KCAA) erteilt bekommen hast. Für die Genehmigungen musst du dich an folgende Adressen wenden:

Kenianisches Verteidigungsministerium:
The Principal Secretary
Ministry of Defense
P.O. Box 40666-00100
Nairobi
[email protected]
www.mod.go.ke
Luftfahrtbehördevon Kenia:
The Director General
Kanya Civil Aviation Authority
P.O. Box 30163-00100
Nairobi
[email protected]
www.kcaa.or.ke

Leider habe ich keine direkten Ansprechpartner herausfinden können. Daher bleibt zunächst nur der Weg über die allgemeinen E-Mail-Adressen des Ministeriums bzw. der Luftaufsichtsbehörde.

Wer bei der Einreise die notwendigen Genehmigungen nicht vorweisen kann, muss damit rechnen, dass die eigene Drohne beschlagnahmt und aufbewahrt wird. Bei der Abreise bekommst du diese zurück, solang du den selben Flughafen benutzt. Es ist also sinnvoll, die Routenplanung für die Kenia-Reise darauf auszurichten und von der selben Stadt aus die Heimreise anzutreten. Sonst musst du im schlimmsten Fall deine Drohne in Afrika lassen.

Außerdem ist es von kenianischen Flughäfen aus verboten, Drohnen im Handgepäck zu transportieren. Der Copter muss also ins aufgegebene Gepäck, wobei du die Akkus trotzdem im Handgepäck befördern musst.

Hilfreiche Links:  Pressemeldung der KCAA mit KontaktdatenClicking with purpose, eTN

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Kenia haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Dazu Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die kenianische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der kenianischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Kenia gesammelt hast!

4 Kommentare

Was denkst du? Lass es uns wissen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel.

Charles Darwin