Drohnen-Gesetze in Kuba

Drohne fliegen auf KubaIn diesem Beitrag erfährst du, welche Gesetze in Kuba für die Nutzung von Drohnen gelten.

Bereits mehrere Anfragen bei der kubanischen Botschaft sowie beim Kubanischen Fremdenverkehrsbüro haben ergeben, dass der Import von Drohnen nach Kuba leider nicht erlaubt ist. Bei der Einreise wird der Multicopter am Flughafen beschlagnahmt. Dein Fluggerät kannst du beim Verlassen des Landes zurück erhalten, wenn du eine saftige Strafe bezahlst.

Hintergrund des Importverbotes ist wohl die Angst, dass Spionage-Technik mit der Drohne ins Land geschmuggelt werden könnte. Die Nutzung von Drohnen ist jedoch in Kuba erlaubt. Du könntest also versuchen, nach deiner Ankunft im Land eine Drohne zu mieten, um damit Luftaufnahmen anzufertigen. In Havanna soll es Firmen geben, die diesen Service anbieten. 

Eine andere Möglichkeit, um trotz Importverbot großartige Videos in dem Land zu filmen, ist die Nutzung eines DJI OSMO Handheld-Gimbal. Damit kannst du auch vom Boden aus wunderbare Filmaufnahmen anfertigen.

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Kuba haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die kubanische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der kubanischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Kuba gesammelt hast!

19 Kommentare

Was denkst du? Lass es uns wissen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.