Drohnen Gesetze auf den Malediven

In diesem Artikel erklären wir dir die aktuellen Regeln für die Nutzung von Drohnen auf den Malediven.

Immer wieder werden wir gefragt, ob wir mehr zu den Drohnen-Gesetzen auf den Malediven wissen. Die aktuelle Gesetzeslage auf den Malediven unterscheidet sich von denen in vielen anderen Ländern.

Drohnen-Flüge sind in der Republik im indischen Ozean bis zu einer Flughöhe von 121 Metern (400 Fuß) gestattet. Allerdings benötigst du vorab einige Genehmigungen.

Überblick: Drohnen-Gesetze in Malediven

Drohnen zum Freizeitgebrauch erlaubt? Ja, nach Registrierung oder Genehmigung
Gewerbliche Nutzung von Drohnen erlaubt? Ja, nach Registrierung oder Genehmigung
Maximale Flughöhe:400 Fuß (121,9 Meter) im unkontrollierten Luftraum.
Ist eine Drohnen-Versicherung erforderlich? Nein. Wir empfehlen dir dennoch, in diesem Land deine Drohne zu versichern.
Benötigen Drohnen eine Kennzeichnung?Unbekannt.
Drohnen-Plaketten können hier bestellt werden
Müssen Drohnen registriert werden? Ja.

Du benötigst eine Genehmigung von der Maldives National Defence Force (MNDF) und der Maldives Civil Aviation Authority (MCAA)

Halte Abstand zu Flughäfen
Respektiere die Privatsphäre anderer Personen

Flug-Genehmigungen für die Malediven

Die erste Genehmigung ist von der Maldives National Defence Force (MNDF) notwendig. Im Antrag muss u.a. die genaue Uhrzeit und die Koordinaten für den beabsichtigten Aufstieg angegeben werden. Es ist also eine gründliche Vorbereitung notwendig. Das MNDF-Antragsformular kannst du hier bei uns herunterladen und ausgefüllt an [email protected] mailen. Ein Leser hat die Erlaubnis vom MNDF innerhalb von fünf Werktagen erhalten.

Sobald du die Genehmigung vom MNDF bekommen hast, kannst du eine Fluggenehmigung bei der Maldives Civil Aviation Authority (MCAA) beantragen. Auch in diesem Formular musst du genau Angaben zu den beabsichtigten Drohnen-Flügen machen. Das MCAA-Formular findest du hier und du kannst es ausgefüllt an [email protected] senden. 

Sobald du die beiden Genehmigungen erhalten hast, brauchst du noch die Zustimmung der Grundstückseigentümer (insbesondere bei Hotels/Resorts). In der Nähe von Flughäfen darfst du keine Drohne nutzen. Eine Karte mit Flughäfen findest du auf der Seite der MCAA.

Von vielen anderen Drohnen-Nutzern wissen wir, dass sie auf den Malediven auch ohne die Genehmigungen ohne Schwierigkeiten fliegen konnten. Achte darauf, die Privatsphäre von anderen Personen einzuhalten. Am besten fragst du vor jedem Start das Personal und die Personen in der Umgebung, ob sie mit einer kurzen Flugrunde einverstanden sind. 

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für die Malediven haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die maledivische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der maledivischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter auf den Malediven gesammelt hast!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Über den Autor

Hey, ich bin Francis – Weltenbummler, Blogger und Drohnenpilot. Seit Januar 2015 reise ich mit Bina um die Welt. Immer im Gepäck ist eine Kamera-Drohne, mit der wir die schönsten Plätze aus der Luft festhalten. Auf unserem Blog teilen wir mit dir die besten Tipps für deine nächste Reise. Hast du noch Fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe uns doch in den Kommentaren!

Diskussionen zum Thema

  • Detlev | 10.01.2016

    Hallo Francis,
    hast du vielleicht auch etwas zu den Malediven gefunden? Wir sind im April dort und auf meine Anfrage am Hotel wurde mir gleich mal verboten mit einem Kopter zu fliegen. Gibt es auf den Malediven ein generelles Verbot oder will nur unser Hotel das nicht? Ich habe leider nichts genaues gefunden. Meiner Meinung nach ist es im Prinzip schon erlaubt (auf anderen Inseln), oder?

    Viele Grüße
    Detlev

    • Francis | 10.01.2016

      Hallo Detlev,
      leider habe ich zu den Malediven noch nichts gehört. Ich sehe immer mal wieder Aufnahmen von dort. Mehr weiß ich allerdings nicht. Ich hab aber eben mal eine Mail an die Luftfahrtbehörde geschrieben. Bei solchen Anfragen kam noch nie etwas zurück, aber vielleicht klappt es dieses Mal. Mit etwas Glück kann ich dir bis April mehr verraten.
      Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche,
      Francis

      • Detlev | 26.04.2016

        kurze Info:
        Bin zurück aus den Malediven. Ich bin mit Emirates über Dubai nach Male und dann per Wasserflugzeug auf die Insel. Kopter im Handgepäck. Nur am Flughafen München hat der Kopter irgendwen interessiert (Test auf Sprengstoff). Hatte 2 Akkus dabei – kein Problem. Lipo-Bags hatte ich dabei für den Notfall. Es ging aber selbst in München auch ohne.
        Ansonsten bin ich immer durchgewunken worden. Das Flugverbot auf der Insel bin ich umgangen indem ich von einem kleinen Inselchen in der Nähe gestartet bin und nicht zu Nahe rangeflogen bin. Hat dann auch niemanden interessiert.
        Also alles gut und tolle Aufnahmen :).

      • Francis | 26.04.2016

        Hallo Detlev, danke für die Infos. Hat sich denn bestätigt, dass es tatsächlich ein Verbot auf den Malediven gibt? Der Sprengstofftest in München scheint Standard zu sein. Glaube dir, dass du tolle Aufnahmen einfangen konntest. Kannst uns es ja wissen lassen, wenn du das Material veröffentlichst ;)

      • Detlev | 27.04.2016

        Ein generelles Verbot scheint es nicht zu geben. Ich denke das Hotel wollte einfach Ruhe für die Gäste haben. Was ich auch irgendwie verstehen kann. Macht ja ziemlich viel Krach so eine Phantom ;).

      • Francis | 27.04.2016

        Sehr gut – da bin ich beruhigt! :)

      • Christian | 06.04.2017

        Hallo Detlev, wir fligen auch nach Male über Dubai mit emirates. In den Bestimmungen von Emirates steht man solle den Copter in die Koffer tun. Hattest du diesen im Handgepäck und keine Probleme?

        Lg chris

      • Detlev | 07.04.2017

        Hallo Chris,
        ich hab das letztes Jahr im April so gemacht. Da ging das problemlos. Aber da gab es diese Bestimmung auch noch nicht. Was jetzt passiert wenn man in Dubai mit Drohne im Handgepäck erwischt wird weiß ich leider auch nicht …

    • Daniel | 15.06.2018

      Wir haben so ein Formular ausgefüllt und abgeschickt was passiert wenn Mann seine Drohne ohne diesen Formular mit nehmen möchte wer kann nur Antwort geben dazu Mit freundlichen Grüßen

  • Alex | 19.10.2016

    Hallo,

    ich reise demnächst zu den Malediven. Habe auch eine Genehmigung vom auswärtigen Amt bekommen das ich dort fliegen darf. Jetzt habe ich allerdings meine bedenken, da ich auf dem Hinflug über Dubai fliege und dort 4 Nächte verbringe. Hat jemand Erfahrungen mit der Einfuhr einer Drohne dort? Weil oben steht ja Drohnen sind dort registrierungspflichtig. Selbst das auswärtige Amt konnte mir nichts genaueres mitteilen. Unzählige Emails blieben unbeantwortet. Möchte auch ungern da unten im Knast landen.

    Vielen Dank schonmal.

    • Francis | 21.10.2016

      Hi Alex,
      meinst du, dass du eine Genehmigung von deutschen auswärtigen Amt hast? Das wäre ziemlich heikel, weil die gar keine Befugnisse haben, die Flüge auf den Malediven zu erlauben. Müsste schon eine Behörde im Land bestätigen. Wie auch immer: Ein Transit über Dubai sollte kein Problem sein. Habe schon von vielen Reisenden gehört, dass sie ohne Schwierigkeiten über Dubai mitgenommen haben. Nur wenn du in Dubai fliegen willst, dann solltest du den Kontakt zu den lokalen Behörden suchen.
      Viele Grüße,
      Francis

      • Alex | 23.10.2016

        Hallo,

        ja vom auswärtigen Amt Malediven mit Sitz in Berlin. Ich bin mir nur unsicher da ich ja mehrere Tage in Dubai bleibe und mit der Drohne in die Vereinigte Arabische Emirate einreisen müsste.

  • Oli | 26.01.2018

    Hallo Zusammen
    Haeb soeben bei Maldives Civil Aviation Authority meinen Request zum Fliegen einer Drohne auf den Malediven abgesetzt und rasch Antwort und 2 Dokumente erhalten. Leider kann ich die Dokumente hier nicht hochladen, da eine solche Funktion fehlt. @Francis: bei Interesse an den Formularen einfach melden

    Nachfolgend die Antwort welche ich erhalten habe:

    Dear Mr. ………,

    Regarding your query, please note that there is no requirement to register the drone however you’re required to get the appropriate approvals from the authorities below:

    1. Approval from Maldives National Defence Force (Fill the attached MNDF form and email it to [email protected])
    2. Approval from this authority. (please fill in the attached MCAA form and e-mail to [email protected] along with the approval from MNDF)
    3. Approval from the hotel/resort prior to operation.(If the location of the drone activity is on the hotel/resort)

    You are kindly requested to restrict the drone operation to below 400 feet (121 metres)

    Thank you,

    Kind regards,
    Aminath Shifana
    Assistant Aerodrome Inspector
    Maldives Civil Aviation Authority

    • Francis | 01.02.2018

      Hallo Oli,
      danke für deine Infos – der Artikel ist aktualisiert!
      Eine schöne Reise wünsche ich dir. LG Francis

    • Chris | 30.04.2018

      hallo kann mir mal jemand helfen beim ausfüllen der Unterlagen die man dann per mail schicken muss?!grüße

  • Daniel | 19.06.2018

    Wir fliegen nächste Woche auf die Malediven über Dubai kurzer stop dann weiter meine Frage ich habe die Papiere ausgefüllt aber keine Antwort bekommen nun gut wa denkt ihr soll ich meine dji spatk einfach mitnehmen ?

    • Francis | 25.10.2018

      Hallo Daniel,
      sorry für die späte Antwort. Wie hast du es gemacht? LG Francis

  • Hans Meyer | 20.06.2018

    Bin im Mai 2018 auf ANGAGA / Malediven gewesen.
    Da flogen einige Japaner mit ihren Drohnen um die Wasserbungis.

    Ein deutscher hatte auch eine kleine Drohne dabei und ist vom Anlegesteg gestartet.

    Von irgendwelchen Regeln hat aber keiner der angesprochenen eine Ahnung gehabt.

    Da auf der Insel außer Touristen nur das Hotelpersonal anwesend ist (keine offiziell Stelle)
    Und bei Beschwerden das Hotel sicherlich erstmal den
    Weg der Ansprache gehen wird, denke ich, das wenn Du die Drohne erstmal auf der Insel hast, keine Probleme hast, wenn Du dich respektvoll verhältst.

    Natürlich wird das Management der Insel bei einer Anfrage die Genehmigung versagen. Wenn Du aber Gast bist, wird Dir das aber erst Passieren, wen Du „auffällst“.

    • Francis | 25.10.2018

      Hallo Hans,
      danke für deine Erfahrungen/Einschätzungen.
      Beste Grüße, Francis

  • Raf | 24.09.2018

    Hallo, ich hab eine Frage zu den Flugzeiten.
    Was passiert wenn ich den Zeitraum des Urlaubes angebe. Also z.B 2 Wochen? Und eben die Tagesuhrzeit.
    Kostet die Genehmigung etwas?
    Ich fliege im November hin. Welche reihenfolge ist am besten? Hotel anschreiben dann die Genehmigung oder andersrum?
    Ich danke euch herzlichst für die Tipps!

    • Francis | 25.10.2018

      Hallo,
      zuerst würde ich das Go vom Hotel einholen. Ich glaub du musst schon die genauen Uhrzeiten angeben, aber du kannst ja mal nachfragen, ob sie sich auch mit einem längeren Zeitraum zufrieden geben. Freue mich, wenn du deine Erfahrungen hier dann teilst.
      Beste Grüße und eine schöne Reise, Francis

  • Freddy | 05.02.2019

    Hallo zusammen,

    ich werde auf den Malediven eine Tauchsafari machen und möchte gerne meine Drohne mitnehmen. Wie soll ich da genaue Koordinaten angeben? Hat jemand eine Idee?
    Vielen Dank für eure Hilfe :)

    • Francis | 25.02.2019

      Hallo Freddy,
      vermutlich wird auf dem Ozean niemand genau nachmessen, wo du geflogen bist. Ich würde den ungefähren Standort angeben. Wenn es dann zu Abweichungen kommt, ist das bestimmt kein Problem.
      VG Francis
      P.S.: Natürlich auf eigenes Risiko ;)

  • Chris | 12.04.2019

    Beim Flughafen hat sich keiner für die Drohne interessiert. Die meisten Ressorts verbieten allerdings die Nutzung der Drohne. Manche Hotelanlagen erlauben Kurzflüge, wenn man nach einer Erlaubnis fragt, manche sind da strikter. Hängt also von eurem Ressort ab!

    • Francis | 01.05.2019

      Danke für die Info!

  • Ralf | 30.05.2019

    Hallo zusammen,

    da ich in kürze auf die Malediven fliege und dort gerne ein paar Videos mit meiner Drohne machen würde, muss ich die von euch bereitgestellten Dokumente ausfüllen und absenden.

    Mein erster Schritt war es die Dokumente auszudrucken.
    Danach wollte ich mit dem ausfüllen anfangen aber leider bin ich mir nicht sicher wo und was ich alles eintragen soll bzw. muss.
    Wäre von Euch jemand so freundlich eine kleine Hilfe zum ausfüllen dieser Dokumente hier hochzuladen oder hier einfach zu verlinken ?
    Ich wäre demjenigen sehr dankbar.

    Zusätzlich habe ich noch ein paar Fragen.
    Wir fliegen mit Emirates über Dubai mit ca.4 Std. Aufenthalt.
    Ich habe bei einigen gelesen dass Sie bedenken haben bezüglich der strenge der Dubaier Flughafen Mitarbeiter. Gibt es dazu neue Erkenntnisse oder Erfahrungen ?

    Gibt es eine Richtlinie wie man am besten die Drohne transportiert ?
    ( Bsp.: Drohne ohne Akku in den Koffer und max.2xAkkus in Lipo Bags im Handgepäck oder Drohne mit Akkus ins Handgepäck )

    Im Voraus Besten Dank
    Ralf

Einen Kommentar schreiben