Drohnen-Gesetze in Myanmar (Burma)

Die Rechtslage für Drohnen-Piloten ist in Myanmar momentan sehr undurchsichtig. 

Derzeit gibt es keine Gesetze zu Drohnen in Myanmar und die Informationen, die ich bisher bekommen habe, sind sehr widersprüchlich. Laut einem Bericht in der Myanmar Times werden entsprechende Drohnen-Gesetze derzeit erarbeitet. Allerdings stammt der Artikel schon aus dem September 2015.

Einige einheimische Drohnenpiloten beklagen sich darüber, dass ihr Equipment beschlagnahmt wurde bzw. dass sie nach einem Drohnenflug beim Militär vorsprechen mussten. 

Auch bei Reisenden gibt es unterschiedliche Erfahrungen. Manche Copter-Besitzer berichten, dass ein Import-Verbot für Drohnen bestehe. Regelmäßig lese ich Berichte von Reisenden, die ihre Drohne bei der Einreise am Zoll abgeben mussten. Die gute Nachricht ist, dass die Reisenden ihre Copter bei der Ausreise wieder zurück erhalten haben. Von anderen Freunden weiß ich allerdings, dass sie problemlos mit einer kleinen Yuneec Breeze in Myanmar einreisen und fliegen konnten.

Ich persönlich würde aufgrund der Unklarheiten aktuell nur einen Multicopter mit nach Myanmar nehmen, wenn ich auf dem Landweg einreise und eine Gepäckkontrolle unwahrscheinlich ist. Falls das aufgrund der Routenplanung nicht möglich ist, würde ich auch eine kleine Selfie-Drohne einpacken und den großen Copter daheim lassen.

Hilfreiche Links: Myanmar Times, Vice

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Myanmar haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die myanmarische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der myanmarischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Myanmar gesammelt hast!

Über den Autor

Seit Januar 2015 bereisen wir die Welt. Mit dabei ist unsere Kamera-Drohne, mit der wir die schönsten Plätze aus der Vogelperspektive festhalten. Auf unserem Blog teilen wir mit dir die besten Tipps für deine nächste Reise. Hast du noch Fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe mir doch in den Kommentaren!

  • Christoph | 01.02.2016

    Hallo,
    erstmal – herzlichen Dank und Gratulation für die zahlreichen Informationen.
    Ich stehe kurz vor dem Trip nach Myanmar und habe im Internet gegensetzliche Informationen bzgl des Mitnehmens und die Benutzung einer Drohne für Freizeit- und Hobbyzwecke in Myanmar gelesen.
    Könntet Ihr mir bitte die jetzige Situation dazu erläutern?

    Vielen Dank und Gruss,
    Christoph

    • Francis | 01.02.2016

      Hallo Christoph,
      vielen Dank für dein Lob!
      Wirklich konkrete Informationen zu Myanmar kann ich dir derzeit nicht bieten. Ich habe mal einen lokalen Tour-Guide gebeten, da konkrete Infos zu sammeln. Bei seinen Recherchen kam allerdings nichts heraus. Ich weiß nur, dass einigen Piloten an der Grenze das komplette Equipment weggenommen wurde. Deswegen werde ich nicht mit einer Drohne in Myanmar einreisen. Das Risiko ist mir persönlich zu hoch. Bitte lass mich wissen, wenn du auf neuere Informationen stößt.
      Liebe Grüße und trotzdem einen schönen Urlaub,
      Francis

  • Anne Fritzenwanker | 19.08.2017

    Hallo Francis,

    wir fliegen im Dezember nach Thailand, Kambodscha und anschließend nach Myanmar. Ich würde sehr gern meine DJI Mavic Pro mitnehmen, da es die perfekte Reisedrohne ist. Allerdings haben mich deine Infomationen bezüglich der Gegebenheiten in Myanmar verunsichert. Ich möchte nur ungern ohne dieses teure Ding aus dem Urlaub wieder kommen. Kennst du eine zuverlässige Stelle/Konsulat wo man erkundigen kann, wie derzeit die Drohnenbestimmungen für Myanmar sind?

    Liebe Grüße Anne

    • Francis | 21.08.2017

      Hallo Anne,
      du kannst es beim Department of Civil Aviation Myanmar probieren. https://www.dca.gov.mm Ich habe dort bisher aber keine Antwort bekommen. Melde dich bitte, wenn du etwas herausbekommst. Viel Glück und beste Grüße, Francis

    • Florian | 24.11.2017

      Hi, wir bereisen im Februar auch diese drei Länder und möchten gern unsere Spark mitnehmen. Habt ihr inzwischen Informationen sammeln können und nehmt ihr eure Mavic mit?

  • pixel-momentum.com | 16.10.2017

    Hall zusammen,

    Wir waren in April 2016 in Myanmar mit der DIJ Phantom. Direkt am Flughafen wurde mein Gepäck gescannt und rausgezogen. Danach folgte eine sehr freundliche Aufklärung, dass Drohnen in Myanmar nicht erlaubt sind und sie gegen Pfand am Flughafen bleiben muss. Ich blieb sehr freundlich und zuvorkommend. Nach 10-15 Minuten Plausch (alles mit einem Lächeln) etwas Überzeugungskraft und dem Versprechen, dass ich kein Unsinn mache, durfte ich mit der Drohne ins Land!!!

    Rausgenommen ist schließlich dieses Video:

    https://youtu.be/IDIWddL3Gx4

    • Francis | 24.10.2017

      Hallo David,
      danke für die Infos zu Myanmar. Werde den Beitrag bald aktualisieren. Cooles Video! LG Francis

    • Chris | 15.10.2018

      Hammer Video!!!! Respekt.

      Mit freundlichen Grüßen
      Chris

  • Marc | 28.02.2018

    Hi, bin vor drei Tagen in Yangon gelandet und eingereist. Bin mit meiner DJI Mavic zur Zeit auf reisen. Hatte meine Drohne im Handgepäck und es wurde rein gar nichts kontrolliert.
    In Yangon selbst bin ich nicht geflogen. An der Sule Pagode z.B. sind Hinweisschilder dass man nicht fliegen darf. An der berühmten Shwedagon-Pagode habe ich keine Schilder finden können, da aber in unmittelbarer Umgebung das Parlaments Gebäude ist bin ich hier lieber nicht geflogen.

    Grüße

    • Francis | 27.03.2018

      Hi Marc,
      danke für deinen Kommentar! Die Infos helfen uns weiter. Beste Grüße und noch eine schöne Reise, Francis

  • Ildi | 21.04.2018

    Hallo Francis,
    wir sind kurz von unserer Myanmar Rundreise zurückgekommen. Wir haben unsere Erfahrungen über Drohne fliegen hier zusammengefast:
    https://www.travelsicht.de/drohne-fliegen-myanmar/

    Viele Grüße

    • Francis | 01.06.2018

      Hallo Ildi,
      das ist ja ein ausführlicher Bericht! Danke für den Link – lese ich mir noch mal in Ruhe durch.
      Beste Grüße, Francis

      • Ekki | 21.08.2018

        Ich war im Juli/August 2018 in Myanmar und konnte problemlos mit einer DJI Mavic Pro in Yangon per Flug von Doha einreisen. Allerdings bin ich dann nach Bagan geflogen und schwups war die Drohne weg. Hätte ich den Bus genommen, wäre gar nichts passiert. Zurückbekommen habe ich sie erst am Tag meiner Abreise nach Doha! Also, wer auf dem Landweg z.B. von Thailand aus einreist, oder keine Inlandsflüge macht, sollte keine Probleme haben. Ich habe leider exakt NULL Drohnenvideos von Myanmar.

      • Francis | 14.09.2018

        Hi Ekki,
        das ist ja ärgerlich. Verstehe ich dich richtig, dass dir die Drohne bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen abgenommen wurde? Beste Grüße, Francis

  • Arnonym | 16.12.2018

    Hallo,
    Bin auch gerade in Myanmar und habe meine DJI Spark dabei.
    Einreise kein Problem.
    Am Yangon river geflogen, ein vermeintlicher Polizist saß daneben und hat interessiert zugeschaut.

    Bei der Sicherheitskontrolle auf dem Inlandsflug nach Mandalay wurde mir mitgeteilt, dass Drohnen im Flugzeug verboten sind und die Mitnahme weder im Hand- noch im Aufgabegepäck möglich ist. Nach ca 10 Minuten freundlichen hin und hers durfte ich die Drohne doch ins Aufgabegepäck packen.

    Also wieder runter an den checkin, Gepäck besorgen, der Airline verklickern, dass das so alles in Ordnung ist.

    Haben dem Polizisten erzählt, dass wir aus China kommen, und nach Myanmar noch nach Thailand reisen. Haben glaubhaft versichert nicht mit der Drohne in Myanmar zu fliegen.

    Die Menschen hier sind noch sehr verständnisvoll und auch überaus entgegenkommend. Mit einem Lächeln und Respekt kommt man hier sehr weit.

    • Francis | 07.01.2019

      Hallo,
      vielen Dank für diesen ausführlichen Erfahrungsbericht. Sehr aufschlussreich! LG Francis

Einen Kommentar schreiben