Drohnen-Gesetze in Norwegen

In Norwegen zählen Drohnen, die zur Freizeitbeschäftigung genutzt werden, als Modellflugzeuge. Für alle anderen Multicopter gibt es in Norwegen eine Unterteilung in drei Kategorien:

  • RO 1: Drohnen bis zu einem Abfluggewicht von 2,5 Kilogramm und mit einer maximalen Geschwindigkeit von 60 Knoten (111 km/h). Drohnen der Kategorie RO1 müssen über eine Failsafe-Funktion verfügen. Piloten müssen nur eine Erklärung abgeben, dass sie sich an die betreffenden Regeln für diese Kategorie halten.
  • RO 2: Fluggewicht bis 25 Kilogramm und maximale Geschwindigkeit von 80 Knoten. Erfordert spezielle Lizenzierung des Piloten.
  • RO 3: Alle Manöver, die die bisherigen Spezifikationen übersteigen.

Für Flüge in den Kategorien RO 2 und RO 3 ist eine Operators Licence notwendig.

Maximale Flughöhe: Die maximal zulässige Aufstiegshöhe für Drohnen liegt in Norwegen bei 120 Metern (400 Fuß).

Maximale horizontale Entfernung und FPV: Drohnen müssen im norwegischen Luftraum immer innerhalb der Sichtweite betrieben werden.

Versicherungspflicht: Eine Pflicht, deine Drohne zu versichern, gibt es in Norwegen nur für gewerbliche Nutzer. Jedoch ist der Abschluss einer Police immer empfehlenswert.

Maximales Abfluggewicht (MTOW): Für private Drohnen gibt es keine Gewichtsbegrenzung. Für kommerzielle Nutzer gelten die oben genannten Gewichtsklassen.

Abstand zu Flughäfen: Zu norwegischen Flughäfen muss dein Multicopter einen Abstand von 5 Kilometern einhalten.

Andere Sicherheitsabstände:  Modellflugzeuge (private Drohnen) müssen einen Abstand von 150 Metern zu Personen, Gebäuden und jeder Art von Verkehr einhalten. Gewerbliche Drohnen müssen 150 Meter zu Menschenansammlungen (ab 100 Personen) und 50 Meter zu unbeteiligten Personen, Fahrzeugen und Gebäuden.

Betriebszeiten: Drohnen-Flüge sind bei Nacht nur unter Aufsicht eines Modellsport-Clubs erlaubt. Gewerbliche Piloten müssen besondere Auflagen erfüllen, um Nachtflüge durchführen zu dürfen.

Vorschriften für gewerbliche Piloten: Genehmigungen müssen für die einzelnen Kategorien (siehe oben) eingeholt werden.

Gut zu wissen: Frequenzbestimmungen für FPV 2, GHz und 5,8 GHz

Hilfreiche Links: FAQs der LuftfahrtbehördeGesetzestext

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Norwegen haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die norwegische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der norwegischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Norwegen gesammelt hast!

2 Kommentare

Was denkst du? Lass es uns wissen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Individuen haben Reichtümer, so wie wir sagen, dass wir 'Fieber haben', dabei hat das Fieber uns.

Seneca