Drohnen-Gesetze in Panama

Drohne fliegen in Panama

In diesem Artikel findest du die aktuellen Regeln für Multicopter-Piloten in Panama.

In Panama werden Drohnen in verschiedene Kategorien eingeteilt:

  • RPA Micro: Drohnen bis 250 Gramm
  • RPA Pequeña: Unbemannte Fluggeräte über 250 g bis 25 kg
  • RPA Liviana: Ab 25 – 150 kg
  • RPA Pesada: Ab 150 kg

In Panama muss jeder Drohnen-Steuerer seine Drohne bei der Autoridad Aeronáutica Civil (ACC) registrieren, unabhängig davon, in welche Gewichtsklasse der eigene Copter fällt.

Überblick: Drohnen-Gesetze in Panama

Drohnen zum Freizeitgebrauch erlaubt? Ja, nach Registrierung oder Genehmigung
Gewerbliche Nutzung von Drohnen erlaubt? Ja, nach Registrierung oder Genehmigung
Maximale Flughöhe:200 Fuß (61,0 Meter) im unkontrollierten Luftraum.
Ist eine Drohnen-Versicherung erforderlich? Ja, für private und gewerbliche Drohnen-Flüge. Wir empfehlen diese Drohnen-Versicherungen.
Benötigen Drohnen eine Kennzeichnung?Nein.
Drohnen-Plaketten können hier bestellt werden
Müssen Drohnen registriert werden? Ja.
Halte Abstand zu Flughäfen
Respektiere die Privatsphäre anderer Personen
Mach das Beste aus deinen Urlaubserinnerungen!

Willst du in deinem Urlaub atemberaubende Luftaufnahmen einfangen, dann ist unser Copter Camp genau das Richtige für dich. In unserem Onlinekurs lernst du, wie du deine Drohne optimal nutzt, um wundervolle Luftaufnahmen einzufangen! Sicher dir gleich jetzt deinen Platz im Copter Camp!

Jetzt den Drohnen-Kurs starten

Die maximale Flughöhe für unbemannte Flugsysteme ist in Panama abhängig von der Gewichtsklasse (siehe oben). Für RPA Micro gilt eine maximale Flughöhe von 30 Metern (100 Fuß), für RPA Pequeña 60 Meter (200 Fuß) und für RPA Liviana 120 Meter (400 Fuß).

Weitere Drohnen-Regeln

Ein Multicopter darf sich in Panama in einem maximalen Umkreis von 500 Metern um den Piloten bewegen.

Die maximal zulässige Geschwindigkeit eines Copters ist in Panama auf 70 Knoten (130 km/h) begrenzt.

Für die Ausübung von Drohnenmanövern zu gewerblichen Zwecken benötigst du die Zustimmung von der AAC.

Sicherheitsabstände und Flugverbote

Du musst in Panama mit deiner Drohne 8 Kilometer Abstand zu Flughäfen einhalten.

Zu Ballungszentren, Städten oder Gebäuden ist eine Distanz von 150 Metern einzuhalten. Zu unbeteiligten Personen musst du einen Sicherheitsabstand von 30 Metern (horizontal) bzw. 10 Metern (vertikal) einhalten.

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Panama haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die verantwortliche Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Panama gesammelt hast!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Über den Autor

Hey, ich bin Francis – Weltenbummler, Blogger und Drohnenpilot. Seit Januar 2015 reise ich mit Bina um die Welt. Immer im Gepäck ist eine Kamera-Drohne, mit der wir die schönsten Plätze aus der Luft festhalten. Auf unserem Blog teilen wir mit dir die besten Tipps für deine nächste Reise. Hast du noch Fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe uns doch in den Kommentaren!

Diskussionen zum Thema

  • David | 26.02.2017

    Der Link unter Panama ist nicht mehr funktionstüchtig.

    • Francis | 01.03.2017

      Danke David für den Hinweis. Ich mach mich mal auf die Suche, wo die Seite hin ist ;) VG Francis

      P.S.: Funktioniert wieder! :)

  • Matthias | 31.08.2017

    Hallo, Danke für die vielen Informationen. Auf dem Registrierungsformular von Panama steht, dass ich eine Lizenz des Piloten beilegen soll. Wie bekommt man sowas?

    • Francis | 11.09.2017

      Hallo Matthias,
      ich würde versuchen, den UAV-Kenntnisnachweis einzureichen. Ich kann mir gut vorstellen, dass der anerkannt wird. Sag gern Bescheid, ob das klappt.
      Viele Grüße, Francis

  • Peter | 28.02.2018

    Hallo, gibt es dass Formular nur in Spanisch? Wo beantrage ich dass Zertifikat bzw. muss ich am Flughafen die Drohne registieren ? Danke Für Antwort

    • Francis | 27.03.2018

      Hallo Peter,
      meines Wissens gibt es das Formular nur in Spanisch. Die restlichen Punkte bringe ich noch in Erfahrung. Bis dahin viele Grüße, Francis

  • Robert | 25.04.2018

    Hallo, ich bin privat in Panama unterwegs und möchte ein paar Aufnahmen mit meiner DJI Spark machen. In dem Artikel schreibst du, dass man nur für gewerbliche Zwecke die Drohne registrieren muss. Sehe ich es richtig, dass ich mich dann nicht registrieren lassen muss?

  • Peter | 25.04.2018

    Hallo, Botschaft von Panama sagt „nicht notwendig als Privat“.

    • Daniel | 06.06.2018

      Also zum Privatvergnügen brauche ich keine registration und kann (natürlich unter einhaltung der Regeln/Gesetze) einfach so fliegen?
      Lg

  • Jonas | 22.11.2018

    Hallo, und zwar bin ich gerade in Costa Rica mit meiner dji spark unterwegs, alles bestens! Allerdings reise ich nächste Woche für 1 woche nach Panama auf die Boccas Inseln… habe gelesen dass man eine Genehmigung in Panama braucht, auch für privat? Kann mir hier jemand weiter helfen wie ich dass jetzt am besten auf die Schnelle anstelle? Ich reise über sixaola und dann nur Boccas somit komme ich nicht nach Panama Stadt…. bin um jeden Tip dankbar

    • Michael | 08.12.2018

      Hallo Jonas, ich kann Dir leider keine Antwort geben, wäre wohl auch zu spät…
      Da ich aber selbst im Februar 2019 nach Panama auf die Boccas Reise und meine Mavic Pro mitnehmen möchte, bin ich sehr an Deinen Erfahrungen interessiert.
      Bin für alles dankbar

  • Peter | 09.12.2018

    Hallo, Mavic kannst Du ruhig mitnehmen nach Panama. Ich hatte in Panama überhaupt keine Probleme mit meinen Mavic Pro, dort wo man nicht fliegen darf, ist ein Verbotsschild.

Einen Kommentar schreiben