Drohnen-Gesetze in Portugal

Drohne in Portugal fliegen

Malerische Landschaften mit idyllischen Traumstränden, schroffen Steilküsten und grünen Bergen – das vielfältige Land im Westen der Iberischen Halbinsel hat viele großartige Drohnenmotive zu bieten.

In diesem Artikel findest du alle Infos, die du für eine Portugal-Reise mit einer Drohne wissen musst.

Überblick: Drohnen-Gesetze in Portugal

Drohnen zum Freizeitgebrauch erlaubt? Ja, ohne weitere Anforderungen
Gewerbliche Nutzung von Drohnen erlaubt? Ja, ohne weitere Anforderungen
Maximale Flughöhe:120 Meter (393,7 Fuß) im unkontrollierten Luftraum.
Ist eine Drohnen-Versicherung erforderlich? Nein. Wir empfehlen dir dennoch, in diesem Land deine Drohne zu versichern.
Benötigen Drohnen eine Kennzeichnung?Nein.
Drohnen-Plaketten können hier bestellt werden
Müssen Drohnen registriert werden? Ja.

Für Luftaufnahmen benötigst du eine Erlaubnis der Autoridade Aeronáutica Nacional (AAN)

Halte Abstand zu Flughäfen
Respektiere die Privatsphäre anderer Personen
Kontakte

AAN: [email protected]

Mach das Beste aus deinen Urlaubserinnerungen!

Willst du in deinem Urlaub atemberaubende Luftaufnahmen einfangen, dann ist unser Copter Camp genau das Richtige für dich. In unserem Onlinekurs lernst du, wie du deine Drohne optimal nutzt, um wundervolle Luftaufnahmen einzufangen! Sicher dir gleich jetzt deinen Platz im Copter Camp!

Jetzt den Drohnen-Kurs starten

Weitere Vorschriften für Drohnen-Piloten in Portugal

Eine Drohne darf in Portugal ohne Genehmigung 120 Meter hoch fliegen. Spielzeug-Drohnen (maximales Gewicht von 250 Gramm) sollen nicht höher als 30 Meter und nicht über Menschen fliegen.

Flugmanöver mit einer Drohne sind nur in Sichtweite erlaubt.

In Portugal musst du keine entsprechende Police abschließen. Trotzdem empfehlen wir dir, deinen Multicopter zu versichern.

Das maximale Aufstiegsgewicht von Multicoptern ohne Genehmigung liegt bei 25 Kilogramm. Bei Drohnen, die schwerer als 25 Kilogramm sind, musst du dir eine Genehmigung von ANAC (Autoridade Nacional Da Aviacao Civil) einholen.

Sicherheitsabstände und Flugverbote

Die Abstände und erlaubten Flughöhen in Flughafennähe unterscheiden sich. Schau am besten unter den unten angegebenen Links nach den für dich relevanten Informationen. Für viele kleinere Flughäfen gilt eine Distanz von 2,5 Kilometern. Zu Hubschrauberlandeplätzen musst du 1 Kilometer Abstand halten.

Nicht erlaubt sind Flüge über Menschenansammlungen (ab 12 Personen), Botschaften, Militäranlagen, Einrichtungen von Sicherheitskräften, Rettungseinsätzen, Gefängnissen und Bildungszentren. Weitere Flugverbotszonen können mit der App der portugiesischen Flugsicherung Voa Na Boa (Download über untenstehenden Link) ermittelt werden.

Für den Flug an historischen Stätten und in Nationalparks kann eine gesonderte Fluggenehmigung erforderlich sein.

In Portugal sind zudem Nachtflüge nicht erlaubt und es darf nur bei guten Sicht- und Wetterverhältnissen geflogen werden. Die Drohne muss zudem immer im Sichtfeld bleiben.

Besonderheiten in Portugal: Erstellen von Luftaufnahmen

Über Land

Wenn du in Portugal Luftaufnahmen (Foto oder Video) anfertigen willst, brauchst du dafür eine spezielle Erlaubnis der Autoridade Aeronáutica Nacional (AAN), die du vor Ort beantragen musst. Dabei ist es unerheblich, für welchen Zweck die Aufnahmen erstellt werden. Ein Kontakt kann schon vorab unter [email protected] hergestellt werden.

Über Wasser

Wenn du planst, über Gewässer (Meer oder Seen) oder am Strand zu fliegen, musst du die portugiesische Marine Autoridade Marítima Nacional (AMN) kontaktieren und dir dort eine Genehmigung einholen.

Im Gegensatz zur AAN verlangen manche AMN-Vertreter für die Ausstellung eine Gebühr (meist wohl um die 20 Euro).

Website der Autoridade Marítima Nacional (AMN): https://www.amn.pt

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Portugal haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die portugiesische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der portugiesischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Portugal gesammelt hast!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Über den Autor

Hey, ich bin Francis – Weltenbummler, Blogger und Drohnenpilot. Seit Januar 2015 reise ich mit Bina um die Welt. Immer im Gepäck ist eine Kamera-Drohne, mit der wir die schönsten Plätze aus der Luft festhalten. Auf unserem Blog teilen wir mit dir die besten Tipps für deine nächste Reise. Hast du noch Fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe uns doch in den Kommentaren!

Diskussionen zum Thema

1 2 3
  • Michael | 08.04.2019

    Hallo
    als ich die Koordinaten im Drohnen-Forum erwähnte, wurde mir per PN regelrecht das Postfach überrannt, so sehr war der Wunsch da nach Koordinaten. Es geht ja nur um die Länder, wo man schon war. Da gibt es Fluglogs etc. Warum kann man für die Länder nicht einfach die Koordinaten hier einstellen? Kannst ja mal Deine Leser fragen, Du wirst dich übers Feedback wundern.
    Viele Grüße
    Michael

    • Francis | 08.04.2019

      Hallo Michael,
      ich hab deinen Standpunkt mittlerweile verstanden. Danke für dein Feedback.
      VG Francis

  • James | 30.04.2019

    Hey hey hey ,

    Wir fliegen jetzt demnächst nach Portugal und möchten natürlich auch eine Drohne mitnehmen um paar schöne Bilder aus der Luft zu machen.. Jetzt bin ich mir aber garnicht mehr sicher welche ich mir holen soll..bzgl. der Angaben die oben gemacht wurden wollte ich nachfragen ob ich das so richtig verstanden habe: darf ich eine drohne die über 250gr hinaus geht mit nach Portugal nehmen (habe zb. eine ansprechende mit einem Gewicht von 400gr gesehen) und darf ich mit dieser dann auch über die 30M hinaus fliegen (max. 120M)? Kann es Probleme bei der Einreise geben (nicht dass die drohne und abgenommen wird)? Für die Genehmigung muss ich was genau tun? Die Seiten sind leider alle auf portugiesisch und deutsche Ämter können keine Auskunft geben… Danke im voraus

    • Francis | 02.05.2019

      Hallo James,
      deine Fragen dürften hier alle schon beantwortet sein. Falls du noch eine Drohne suchst, hilft dir vielleicht dieser Beitrag weiter: https://my-road.de/drohne-mit-kamera/
      Bei konkreten Fragen gern nochmal melden.
      VG Francis

  • Marcel Frei | 30.04.2019

    In meinem Beitrag vom 11.2 und 12.2 steht eigentlich alles was Du wissen musst.

  • Robert | 03.05.2019

    Hallo,
    es wurde zwar schonmal in einem älteren Kommentar erwähnt (von ‚Marcel Frei‘ am 11.02.2019), aber oben in den Infos noch nicht ergänzt bzw korrigiert, deshalb hier noch einmal der Hinweis, samt der Bitte, dies in dem Abschnitt ‚Besonderheiten in Portugal‘ zu korrigieren:
    Seit dem 1.2.2019 muss man sich online bei der AAN registrieren: https://www.aan.pt/subPagina-AAN-001.005.005-unmanned-aircraft-drones
    Anträge per Post oder E-Mail werden nicht mehr angenommen.
    Nach der Registrierung kann man Anträge für die beabsichtigten Flüge in der Web-Anwendung erstellen. Ist auch alles sehr ausführlich in einem englischen Guide (PDF) erklärt (unter obigem Link verfügbar).

    • Volker | 05.05.2019

      Hallo,
      danke für die Info. Hab mich jetzt registriert, da wir im August auf Madeira sind.
      Muss jetzt jeder Flug mit Region (Central Point + Radius max. 9999m) beantragt werden? Ist eigentlich kaum machbar, da wir mit dem Mietauto rumfahren und ich jetzt noch nicht genau sagen kann, wo gute Aufnahmen zu machen sind.

      • MArcel | 08.05.2019

        Bei mir war es so: In den Städten (Lissabon und Porto) sowie beim Kloster Batlha und der Kreuzritterburg in Tomar kriegte ich nur für bestimmte Punkte eine Fluggenehmigung. Sonst kriegte ich eine Fluggenehmigung für die ganze Region. Die Chance ist sicher grösser, wenn auch die Tage die du eingibst auf die wirklich benötigten Tage minimal einschränkst.

        Kriegte für alle eingegebenen Orte eine Bewilligung und ich durfte mitten in Lisabon meine Drohne starten. (Ausnahme Nationalpark bei Sintra: von denen kriegte ich eine Bewilligung vom AAN, aber die Nationalparkbehörde genehmigte meine Flüge nicht.

        In Porto konnte ich allerdings GAR NIE fliegen wegen den vielen richtig grossen und frechen Möwen… well, ist halt ihr Gebiet….

        Hier noch meine eingegebenen und freigegebenen Punkte: (die gesamten freigegebenen Regionen sind hier nicht enthalten)
        https://drive.google.com/open?id=1mfKzb8i6_0PyFtUH9W8BgmZF94MKh8D8&usp=sharing

  • Michael | 08.05.2019

    Hallo Marcel.
    Am Nationalpalast in Sintra hatte ich nur zusätzlich die Security und Polizei vor Ort gefragt. Das hatte mir gereicht. Da die Air Force dort Übungsflüge durchführt, sind die freien Tage beschränkt.
    Das Video zu meinen Flügen habe ich mal verlinkt. Sollte kein Problem sein für den Admin, da keine Werbung enthalten ist.
    https://youtu.be/UntDvROf9Zs

  • Volker | 07.06.2019

    Seit 4 Wochen ist mein Profil noch in Prüfung und nicht freigegeben. Wie lange brauchen sie für die Freigabe nach euren Erfahrungen?

  • Volker | 10.07.2019

    Mein Fehler. Ich hatte die Mail nur oberflächlich gelesen und übersehen, dass ich die Bestätigung per Post einsenden muss. Nach der Zusendung würde mein Account dchnell freigeschaltet.

  • Matthias | 16.07.2019

    Hallo zusammen,
    Wir wollen in 2 Wochen an die Algarve fliegen wo wir 14 Tage vor Ort sind. Anschließend werden wir 2 Tage in Lissabon sein. Da ich nicht weiß, wann und wo ich meine Mavic-Drohne einsetzen werde kommt hier meine Frage: was passiert wenn man ohne Genehmigung Luftaufnahmen macht?
    Vielen Dank im Voraus….
    Beste Grüße, Matthias

  • Volker | 16.07.2019

    Hi Matthias,
    die Folgen kann ich dir nicht beantworten. Aber evtl. könnte es mit der Anmeldung noch klappen. Wenn du dich heute auf der AAN anmeldest, könntest du morgen schon die Mail mit dem Formular zur Unterschrift bekommen. Bereits 5 Tage nach Absenden des Formulars wurde mein Account freigeschaltet und ich konnte die Flüge eintragen.
    Gut geholfen bei der Regierung und beim Anlegen der Flüge hat die folgende Seite https://www.drone-zone.de/drohnen-gesetze-und-regeln-in-portugal-2019-so-gehst-du-vor/

    Viel Glück
    Volker

  • Uwe | 04.10.2019

    Guten Morgen,

    Werde nächstes Jahr im Juni den Camino Portogese Costal anhand eines GPS-Tracks laufen. Gibt es eine Möglichkeit links und rechts des Tracks und in einer erlaubten Höhe zu fliegen und zu filmen? Weiß ja im voraus nicht wo ich filmen will.

Einen Kommentar schreiben