Drohnen-Gesetze in Portugal

Drohne in Portugal fliegen

Malerische Landschaften mit idyllischen Traumstränden, schroffen Steilküsten und grünen Bergen – das vielfältige Land im Westen der Iberischen Halbinsel hat viele großartige Drohnenmotive zu bieten.

In diesem Artikel findest du alle Infos, die du für eine Portugal-Reise mit einer Drohne wissen musst.

Überblick: Drohnen-Gesetze in Portugal

Drohnen zum Freizeitgebrauch erlaubt? Ja, ohne weitere Anforderungen
Gewerbliche Nutzung von Drohnen erlaubt? Ja, ohne weitere Anforderungen
Maximale Flughöhe:120 Meter (393,7 Fuß) im unkontrollierten Luftraum.
Ist eine Drohnen-Versicherung erforderlich? Nein. Wir empfehlen dir dennoch, in diesem Land deine Drohne zu versichern.
Benötigen Drohnen eine Kennzeichnung?Nein.
Drohnen-Plaketten können hier bestellt werden
Müssen Drohnen registriert werden? Ja.

Für Luftaufnahmen benötigst du eine Erlaubnis der Autoridade Aeronáutica Nacional (AAN)

Halte Abstand zu Flughäfen
Respektiere die Privatsphäre anderer Personen
Kontakte

AAN: [email protected]

Mach das Beste aus deinen Urlaubserinnerungen!

Willst du in deinem Urlaub atemberaubende Luftaufnahmen einfangen, dann ist unser Copter Camp genau das Richtige für dich. In unserem Onlinekurs lernst du, wie du deine Drohne optimal nutzt, um wundervolle Luftaufnahmen einzufangen! Sicher dir gleich jetzt deinen Platz im Copter Camp!

Jetzt den Drohnen-Kurs starten

Weitere Vorschriften für Drohnen-Piloten in Portugal

Eine Drohne darf in Portugal ohne Genehmigung 120 Meter hoch fliegen. Spielzeug-Drohnen (maximales Gewicht von 250 Gramm) sollen nicht höher als 30 Meter und nicht über Menschen fliegen.

Flugmanöver mit einer Drohne sind nur in Sichtweite erlaubt.

In Portugal musst du keine entsprechende Police abschließen. Trotzdem empfehlen wir dir, deinen Multicopter zu versichern.

Das maximale Aufstiegsgewicht von Multicoptern ohne Genehmigung liegt bei 25 Kilogramm. Bei Drohnen, die schwerer als 25 Kilogramm sind, musst du dir eine Genehmigung von ANAC (Autoridade Nacional Da Aviacao Civil) einholen.

Sicherheitsabstände und Flugverbote

Die Abstände und erlaubten Flughöhen in Flughafennähe unterscheiden sich. Schau am besten unter den unten angegebenen Links nach den für dich relevanten Informationen. Für viele kleinere Flughäfen gilt eine Distanz von 2,5 Kilometern. Zu Hubschrauberlandeplätzen musst du 1 Kilometer Abstand halten.

Nicht erlaubt sind Flüge über Menschenansammlungen (ab 12 Personen), Botschaften, Militäranlagen, Einrichtungen von Sicherheitskräften, Rettungseinsätzen, Gefängnissen und Bildungszentren. Weitere Flugverbotszonen können mit der App der portugiesischen Flugsicherung Voa Na Boa (Download über untenstehenden Link) ermittelt werden.

Für den Flug an historischen Stätten und in Nationalparks kann eine gesonderte Fluggenehmigung erforderlich sein.

In Portugal sind zudem Nachtflüge nicht erlaubt und es darf nur bei guten Sicht- und Wetterverhältnissen geflogen werden. Die Drohne muss zudem immer im Sichtfeld bleiben.

Besonderheiten in Portugal: Erstellen von Luftaufnahmen

Über Land

Wenn du in Portugal Luftaufnahmen (Foto oder Video) anfertigen willst, brauchst du dafür eine spezielle Erlaubnis der Autoridade Aeronáutica Nacional (AAN), die du vor Ort beantragen musst. Dabei ist es unerheblich, für welchen Zweck die Aufnahmen erstellt werden. Ein Kontakt kann schon vorab unter [email protected] hergestellt werden.

Über Wasser

Wenn du planst, über Gewässer (Meer oder Seen) oder am Strand zu fliegen, musst du die portugiesische Marine Autoridade Marítima Nacional (AMN) kontaktieren und dir dort eine Genehmigung einholen.

Im Gegensatz zur AAN verlangen manche AMN-Vertreter für die Ausstellung eine Gebühr (meist wohl um die 20 Euro).

Website der Autoridade Marítima Nacional (AMN): https://www.amn.pt

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Portugal haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die portugiesische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der portugiesischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Portugal gesammelt hast!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Über den Autor

Hey, ich bin Francis – Weltenbummler, Blogger und Drohnenpilot. Seit Januar 2015 reise ich mit Bina um die Welt. Immer im Gepäck ist eine Kamera-Drohne, mit der wir die schönsten Plätze aus der Luft festhalten. Auf unserem Blog teilen wir mit dir die besten Tipps für deine nächste Reise. Hast du noch Fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe uns doch in den Kommentaren!

Diskussionen zum Thema

1 2 3
  • Rudi Rösler | 08.05.2016

    Hallo Sabrina, hallo Francis
    Ich finde toll das ihr euch die Arbeit angetan habt und die verschiedenen Gesetze der Länder zum Thema Copter zusammentragt. DANKE VIELMALS an dieser stelle.
    Ich plane gerade eine Reise nach Portugal diesen Sommer und da ich noch nichts davon bei euch gefunden habe, bin ich auf die suche nach Informationen gegangen.

    Portugal arbeitet seit 2015 an einem Gesetz, die zuständige Behörde ist die:

    Autoridade Nacional da Aviação Civil
    Rua B, Edifício 4 – Aeroporto da Portela 4 – 1749-034 Lisboa
    Telefone: +351 21 284 22 26 Fax: +351 21 847 35 85

    Homapage: http://www.anac.pt/vPT/Generico/Paginas/Homepage00.aspx

    Dort habe ich auch schon den Entwurf gefunden der 03.2016 Veröffentlicht wurde, leider nur auf Portugiesisch aber zumindest 120 Meter und so verstehe ich ;-) vielleicht habt ihr beide oder ein anderer Gast hier die Möglichkeit einer Übersetzung und ihr nehmt Portugal bei eurer Auflistung mit auf.

    http://www.anac.pt/SiteCollectionDocuments/legislacao/reg_rpa_consulta_publica.pdf

    http://www.anac.pt/SiteCollectionDocuments/legislacao/nota_justificatica_rpas.pdf

    http://www.anac.pt/VPT/GENERICO/LEGISLACAOREGULAMENTACAO/LEGISLACAOCONSULTAPUBLICA/Paginas/LegislacaoemConsultaPublica.aspx

    Guten Flug!
    LG Rudi

    • Rudi Rösler | 08.05.2016

      Hallo nochmal
      Der Entwurf wurde im Mai also 05.2016 veröffentlicht.
      SRY

    • Francis | 10.05.2016

      Hi Rudi,
      danke dir für den Hinweis! Ich habe Portugal ergänzt. Schau mal, bitte, ob du den Gesetzesentwurf auch so verstanden hast.
      Liebe Grüße,
      Francis

  • Moritz | 09.05.2017

    Hallo,
    es gibt wohl seit 13.01.2017 eine neue Verordnung für Drohnen in Portugal die keine Einzelbetriebserlaubnis mehr erfordert!

    http://www.voanaboa.pt

    https://www.drohnen-forum.de/index.php/Thread/23486-Flugerlaubnis-in-Portugal/

    Könnt Ihr das ggf, mal querchecken?

    • Jerry | 10.05.2017

      Ist diese Einzelerlaubnis bezogen auf das Fliegen allgemein oder das Anfertigen von Luftaufnahmen?

      „Wenn du in Portugal Luftaufnahmen (Foto oder Video) anfertigen willst, brauchst du dafür eine spezielle Erlaubnis der Autoridade Aeronáutica Nacional (AAN), die du vor Ort beantragen musst. “

      Wer kontrolliert das bzw. woher wollen „die“ wissen, ob ich nur zum Spaß umherfliege oder dabei Fotos mache??

    • Francis | 16.05.2017

      Hallo Moritz,
      danke für den Hinweis. Unser Artikel hatte diese Neuerungen aber schon berücksichtigt. Oder hast du noch Abweichungen entdeckt?
      Beste Grüße, Francis

  • Claudia Schmidt | 04.06.2017

    Hi Francis,

    erst einmal: Danke, dass es diese Seite gibt! Top! Es steckt viel Arbeit drin. Ich würde gern wissen wollen, ob du Erfahrungen damit hast, wann man für Portugal die Genehmigung bekommt. Ich habe die Mail mit dem unterschriebenen Formular als pdf (hab grad gesehen, dass ich das zweite noch hinterher schicken muss -> weil nur mit der Drohne fliegen ohne Fotos und Videos relativ Sinn frei für mich persönlich ist) am 29.5. 2017 abgeschickt und bis heute nichts gehört von denen. Nun fliegen wir in 3 Wochen an die Algarve und ich weiss nicht wirklich, ob die überhaupt reagieren.
    Ich freu mich auf deine Antwort.

    Gruß aus Potsdam von Claudia

    • Francis | 14.06.2017

      Hallo Claudia,
      du hast Recht – hier steckt extrem viel Arbeit dahinter ;)
      Soweit ich das mitbekommen habe, dauert das in Portugal alles immer ein Weilchen. Aber durch die Erfahrungen von anderen Piloten denke ich, dass du noch eine Rückmeldung bekommst. Wir waren selber ja leider noch nicht in Portugal.
      LG Francis

  • Roman Pohl | 19.06.2017

    Danke für das Zusammentragen der ganzen Informationen. Eine Frage noch: An welche E-Mail / Postadresse / Fax Adresse muss man die Anträge für dir Aufnahmen und die Veröffentlichungen senden?

    Grüße
    Roman

    • Francis | 20.06.2017

      Hallo Roman,
      sehr gern! Ich würde den Antrag an [email protected] schicken. LG Francis

      • Roman | 28.06.2017

        Danke Francis!

        Hat geklappt, ein, zwei E-Mails an die [email protected] reichten aus. Für ein paar ausgesuchte Punkte habe ich tatsächlich die Erlaubnis für Foto- und Filmaufnahmen bekommen. Um Stress zu vermeiden sollte man die Formulare allerdings so früh wir möglich absenden und genaue Angaben (Koordinaten) über die geplanten Aufnahmeort mit angeben, da sonst keine Erlaubnis erteilt werden kann. Ich habe die Autorisation pünktlich mit unserer Landung gestern auf Madeira erhalten. :-)

        Grüße Roman

      • Francis | 14.07.2017

        Hallo Roman,
        da hast du ja Glück gehabt! Viel Spaß auf Madeira :) LG Francis

  • Chris | 12.10.2017

    was für eine Pdf müsste ich mir downloaden ? möchte gerne auch die azoren bald. =)
    Oder den einfach nur schreiben das man auf der Insel oder der Insel aufnahmen machen möchte mit einer drohne ? oder muss man den was spezielles schreiben

  • Niels | 09.01.2018

    Hallo, erstmal vielen Dank für die Informationssammlungen hier,bin nicht das erste mal zur Vorbereitung für meinen Urlaub hier!
    Ich habe mich nun mit der Vao Na Boa in Verbindung gesetzt und werde nun das PDF ausfüllen,hier gebe ich ja auch die Flugpunkte an und schicke sie per E-Mail zurück.Authorisiert mich das schon für die Veröffentlichung der Aufnahmen? Mich würde auch noch interessieren ob die Genehmigung etwas kostet?!

    Vielen Dank!
    Beste Grüße
    Niels

  • Ben | 06.02.2018

    Hi Leute,

    habe vor ca 1 1/2 Wochen den Antrag gestellt mit relativ groben Daten meines Fluges und nun die Bestätigung bekommen mit genauen Positionen der AAN. (Porto/Lissabon) Leider braucht man trotzdem noch einmal eine extra Genehmigung für die Flüge über Strände von der „www.amn.pt“ .
    Meine Bearbeitung ging auf jeden Fall recht zügig. :-)

    Beste Grüße und guten Flug

    Ben

  • Betz | 20.02.2018

    Hallo miteinander
    ich reise morgen nach Lissabon. Schon Wochen vorher habe ich meine „Wunschgebiete“ mit Google-Erath geplant. Vor 3 Wochen alles gemailt inkl. KML-Dateien der Orte. Bitte fragt nach, ob der Antrag auch angekommen ist. Bei mir war es so, dass ich sogar noch telefonierte, da ich nichts gehört habe. Während Telefon nochmal gesendet.
    Heute 2 Tage vorher habe ich 11 Bewilligungen erhalten. Jedoch ALLE nur an der Küste.
    Sintra => keine Bewilligung(obwohl gerade dies als Bsp. auf Formular steht:-)) )

    Nun bin ich gespannt, ob es auch spontane Bewilligungen gibt, während der Reise.

    Hat da jemand Erfahrungen?

    Gruss an Alle

    • Harald Reinbold | 22.02.2018

      Ich hatte vor einer Woche den Antrag per Mail gestellt. Schon am nächsten Tag bekam ich die Antwort mit dem Hinweis ein veraltetes Formular benutzt zu haben. Im Anhang war das aktuelle Formular speziell für Drohnen.
      Heute ausgefüllt und per Mail abgeschickt. Nach wenigen Minuten kam eine Eingangsbestätigung in portugiesicher Sprache.
      Da ich erst Mitte März losfahren will, bin ich sehr optimistisch.
      Die Anfrage muss gestellt werden an: [email protected]
      Das Formular kann ich hier leider nicht anhängen.

  • Alex | 27.02.2018

    Hallo zusammen, erstmal klasse Seite und Berichte. Ich fliege im Mai auf die Azoren. Harald Reinbold würdest du mir den neuen Antrag per E-Mail zukommen lassen? Wenn es geht bitte auf gurpel(at)netcologne.de

    Ist das Formular auch für das Bild und Video Material?

    Was mich interessieren würde wie ihr die Flugorte angegeben habt. Also wie ihr das geschrieben habt. Brauchen die Koordinaten? Lieben Gruß aus kölle :)

    • Betz André | 27.02.2018

      Hallo
      Mache es am Besten mit Google Earth kml-Dateien
      Es kann sein dass du nebst Luftamt (aerial imagens) noch vor Ort Bewilligungen benötigst
      Gruss

  • Niels | 27.02.2018

    Hallo Alex,
    Ich hatte das über Google Maps gemacht,da bekommst du ja die Koordinaten angezeigt.
    Ich war vor 2 Wochen auf Madeira,nach 3 Wochen warten (Email sowie Faxe) keine Antwort.
    Ich hab dann nochmal ne Mail geschickt und habe 1 Tag vor Abflug die Genehmigungen bekommen.
    Es ist zu beachten,dass Aufnahmen über der Küsten durch das National Maritime Authority (local Captaincy – http://www.amn.pt/DGAM/capitanias/Paginas/Capitanias.aspx) zu genehmigen sind.
    Ebenso natürlich Flüge über Nationalparks.
    Rein das Fliegen ist erlaubt ohne Genehmigung in Sichtweite bis zu einer Höhe von 120 m.

    Beste Grüße

    Niels

  • Alex | 27.02.2018

    Vielen Dank für eure schnelle Antwort. Ich werde mir das mal bei Google Earth anschauen. Irgendwelche Empfehlungen was für Aufnahme schön ist auf São Muigel?

  • Florian Ernst | 02.04.2018

    Guten Tag,
    vielen Dank für die sehr informative Seite.
    Ich lese hier immer unterschiedliche Kommentare.
    Kann mir jemand mal genau zusammenfassen bzw seine Erfahrung darlegen, bei welchem Behörden ich nun Genehmigungen anfordern muss?

    Ich möchte von Porto über Lissabon nach Faro fahren und weiß natürlich nicht wirklich wo ich unterwegs landen werde. Muss ich aber genaue Koordinaten angeben oder reicht ein großes Gebiet oder einfach nur Strand.
    Und habt ihr nun auch Erfahrungen vor Ort mit Sintra oder den Nationalparks gemacht?

    Welche Erfahrungen habt ihr nun gemacht und welche PDFs muss ich denn wo hinschicken?
    Kann mir jemand die Unterlagen bzw Erfahrungen zukommen lassen? fe23hh at gmail.com
    Vielen Dank und liebe Grüße :)

  • Betz André | 02.04.2018

    Hallo
    Bewilligungen nötig
    1. vom Luftamt
    2. vom Nationalpark
    3. ev auch betreffende Gemeinde
    4.meist Navy(Leuchttürme)

    Es gibt ne App von Portugal. lade die runter!

    Erstelle am Besten alles mit Google Earth( kml-Dateien. Vlos. Max Höhe Radius angeben ) und maile die mit PDF ans Luftamt ( Nationalparkansprechpartner)

    Alles ziemlich aufwendig!!
    Sintra kannste vergessen, obwohl das sogar als Bsp. vom Luftamtformular steht

    Wünsche viel Erfolg und gutes Wetter

  • Harald Reinbold | 02.04.2018

    Ich bin gerade in Portugal. Ich habe bei der AAN die Genehmigung für 5 Koordinaten beantragt. Auf Rückfrage hat man mir mitgeteilt, daß die Genehmigung in der Regel 2-3 Tage vor dem ersten Einsatz der Drohne per Mail eingeht. Dies ist auch bei mir so gewesen. Allerdings wurde nur 1 Location genehmigt. Die anderen 4 sind zu nahme am Meer und somit ist die örtliche Maritime Authority zuständig. In meinem Fall sollte ich also 4 verschiedene Behörden um die Erlaubnis bitten. Ich habe das in einem Fall per Mail versucht, bekam jedoch die Antwort meine Anfrage auf portugiesisch zustellen. Damit war das Thema für mich erledigt.

  • MatM | 01.06.2018

    Alter Schwede – was ein Scheiss. Ich überleg´ gerade das Teil wieder zu verkaufen wenn ich immer so einen Aufwand betreiben muss weil ich mal nen Foto oder Video aus der Luft aufnehme´. Da vergeht´s Einem gewaltig.

    Abgesehen mal von dem ganzen Bürokratiekrieg – wenn ich Aufnahmen schiesse und die dann später irgendwo veröffentliche, was kann im Schlimmsten Fall passieren ? Die Einreise nach Portugal in der Zukunft verbieten? Rechtliche Schritte eingehen? Glaub ich kaum.

  • Milan Wegscheid | 04.06.2018

    Ich habe mal eine Frage, ich benutze meine DJI Spark eigentlich nur im kleinen Umkreis um Fotos zu schießen.
    Habe zwar das Formular ausgefüllt, werde aber wahrscheinlich wie s.o. mich an die Marine wenden müssen.

    Welche Gefahr besteht bei nicht Einhaltung?
    Darf die Polizei die Drohne beschlagnahmen?
    Oder ist es erstmal eher eine „Ordnungswidrigkeit“
    erst nach dem Veröffentlichen können Strafen auf einen zukommen

  • Harald Reinbold | 04.06.2018

    Dazu kann ich leider nichts sagen, da ich in den 3 Wochen meines Aufenthaltes an der Algarve nie einen Ordnungshüter an den Küsten gesehen habe.
    Das freie Stehen mit dem WoMo ist in Portugal grundsätzlich nicht erlaubt. Zuwiderhandlungen werden jedoch nicht bestraft, man wird aufgefordert das Fahrzeug zu entfernen. Daraus könnte man schließen, daß die Polizei auch bei der Drohne nur eine Verwarnung ausspricht. Ein Risiko ist es jedoch immer.

  • ivikivi | 22.06.2018

    Ich fliege bald nach Portugal und miete mir eine Drohne, sollte ich wirklich mir eine Fluggenehmigung holen? Der aufwand ist es mir echt nicht wert, zumal ich nur über unbewohntes Land fliegen will. Oder kann man schnell erwischt werden?

  • Dirk | 13.07.2018

    Auch ich fliege bald und fülle gerade das Formular aus.
    Mich würde interessieren was ihr für einen Radius beantragt habt. „Sichtweite“ ist ja sehr von den Gegebenheiten (Wetter, Drohne etc.) abhängig.
    Für kurzfristige Rückmeldungen wäre ich dankbar!
    Erfolgt der zusätzliche Antrag bei der Behörde „…Maritim…“ formlos?

  • Harald Reinbold | 13.07.2018

    Ich habe einen Radius von 100 Metern angegeben. Bei der örtlichen maritimen Behörde muss man vorstellig werden. Ich habe es per Mail versucht, wurde jedoch aufgefordert meine Anfrage in portugiesischer Sprache zu stellen. Da ich bei 4 verschiedenen maritimen Behörden einen Antrag hätte stellen müssen, habe ich aufgegeben.

Einen Kommentar schreiben