Drohnen-Gesetze in Rumänien

Drohne fliegen in RumänienErfahre auf dieser Seite alles über die Drohnen-Gesetze in Rumänien.

Damit eine Drohne legal im rumänischen Luftraum fliegen darf, muss diese ab einem Abfluggewicht von mehr als 500 Gramm als Ultraleichtflugzeug registriert werden. Standardmäßig ist dafür natürlich die Rumänische Luftaufsicht verantwortlich. Es werden jedoch Dokumente von deutschen Luftfahrtbehörden akzeptiert. Du kannst also deine Allgemeine Aufstiegsgenehmigung an die Autoritatea Aeronautica Civila Romana (AACR) mailen und dann gilt die Anforderung als erfüllt. Die Registrierung kostet im Normalfall 90 Euro plus Umsatzsteuer. 

Leider reicht die Registrierung nicht aus, um mit der Drohne in Rumänien fliegen zu dürfen. Alle Flüge müssen vorab dem Verteidigungsministerium mit Orts- und Zeitangaben mitgeteilt werden. 

Ich würde daher empfehlen, nur mit Drohnen nach Rumänien zu reisen, die weniger als 500 Gramm wiegen (z.B. DJI Spark oder die Yuneec Breeze).

Maximale Flughöhe: Die maximale Flughöhe in Rumänien liegt bei 300 Metern über Grund.

Maximale horizontale Entfernung und FPV: Wie in Deutschland muss auch in Rumänien der Sichtkontakt zur Drohne während des Fluges bestehen. Die Entfernung zwischen Drohne und Steuerer darf nicht größer als 300 Meter sein.

Versicherungspflicht: Für den Betrieb in Rumänien musst du eine Drohnen-Versicherung abschließen, wenn das Abfluggewicht 20 Kilogramm übersteigt.

Maximales Abfluggewicht (MTOW): Ab einem Abfluggewicht von mehr als 500 Gramm musst du deinen Multicopter registrieren (siehe oben).

Abstand zu Flughäfen: Keine Angaben gefunden.

Andere Sicherheitsabstände: Keine Angaben gefunden.

Flugverbote: Flüge mit unbemannten Fluggeräten dürfen nur außerhalb von Städten durchgeführt werden. Einzelgenehmigungen können von der rumänischen CAA erteilt werden. Über Menschenansammlungen dürfen Drohnen nicht gesteuert werden.

Fluggenehmigungen: Für Einsätze im Biosphärenreservat „Donaudelta“ ist eine Überfluggenehmigung erforderlich.

Betriebszeiten: Keine Angaben gefunden.

Besonderheiten: Alle Flüge müssen vom Verteidigungsministerium freigegeben werden.

Vorschriften für gewerbliche Piloten: Meines Wissens gibt es in Rumänien keine Unterteilung zwischen Freizeitdrohnen und gewerblich genutzten Multicoptern.

Hilfreiche Links: CAA

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Rumänien haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die rumänische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der rumänischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Rumänien gesammelt hast!

14 Kommentare

Was denkst du? Lass es uns wissen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.