Drohnen-Gesetze in Sri Lanka

In diesem Beitrag haben wir für dich die Drohnen-Gesetze in Sri Lanka zusammengefasst.

In Sri Lanka muss man vor dem Start eines Copters eine Genehmigung bei der Civil Aviation Authority (CAA) beantragen. Die dafür vorgesehenen Formulare findest du auf der unten verlinkten Website der CAA oder hier in englischer Sprache zum Download. Für die Genehmigung fallen mittlerweile hohe Gebühren von 3.500 LKR für eine Einzelerlaubnis oder 35.000 LKR für eine 30tägige Erlaubnis an.

Vorab müssen alle Flugorte mit Datumsangabe zur Beantragung der „Clearance“, also Luftraum-Abfrage, ans Defense Office geschickt werden (inklusive den Angaben zur verwendeten Drohne). Eine Vorlage kannst du hier herunterladen.

Die CAA erteilt erst auf Bestätigung des Verteidigungsministeriums hin die Genehmigung für die entsprechenden Flugplätze. Je nach dem, für wie viele Locations du beim Defense Office per Email ([email protected]) anfragst, kann sich die Bearbeitungsdauer einige Tage hinziehen.

Kontakt zur CAA kannst du über den Senior Civil Aviation Inspector ([email protected]) und über den Aeronautical Information Services Officer ([email protected]) herstellen.

Wenn du an archäologisch relevanten Orten fliegen möchtest, benötigst du zudem die Freigabe vom Director General of Archeology.

Drohnen-Regeln für Sri Lanka in der Übersicht

Maximale Flughöhe: Die maximal zulässige Flughöhe liegt bei 121 Metern.

Maximale horizontale Entfernung und FPV: Auf Sri Lanka darf deine Drohne nur in Sichtweite betrieben werden.

Versicherungspflicht: Du benötigst eine in Sri Lanka gültige Drohnen-Versicherung, um die Registrierung durchführen zu können.

Maximales Abfluggewicht (MTOW): 3 Kilogramm

Abstand zu Flughäfen: Keine Informationen vorhanden.

Andere Sicherheitsabstände: In Sri Lanka sind aktuell keine Sicherheitsabstände definiert. 

Flugverbote: Flugverbote bestehen über Menschenansammlungen, archäologischen oder bedeutenden religiösen Stätten, Nationalparks, Autobahnen und Eisenbahnen, solang keine Genehmigung einer zuständigen Behörde vorliegt.

Betriebszeiten: Drohnenflüge bei Nacht bedürfen einer gesonderten Genehmigung durch die CAA.

Besonderheiten: In Sri Lanka müssen auch Flüge innerhalb von Gebäuden von der CAA genehmigt werden. Zudem ist das Steuern von Drohnen verboten, wenn du dich auf einem bewegten Objekt (Auto, Boot etc.) befindest. 

Vorschriften für gewerbliche Piloten: Die Genehmigungspflicht von Drohnenflügen gilt unabhängig vom Zweck des Einsatzes.

Gut zu wissen: Drohnen mit einem Gewicht unter 200 Gramm, die für private Zwecke genutzt werden und nicht mit einer Kamera ausgestattet sind, benötigen bis zu einer Flughöhe von 45 Metern(150 Fuß) keine Genehmigung. 

Frequenzbestimmungen für FPV: maximale erlaubte Sendeleistung liegt bei 200 mW

Weitere Informationen: Gesetzestext, Info-Seite der CAAFlugverbotszonen Sri Lanka

Drohnen-Foto vom World's End im Horton-Plains-Nationalpark
Drohnen-Foto vom World’s End im Horton-Plains-Nationalpark

Hinweis: Als wir in Sri Lanka waren, gab es diese Bestimmungen noch nicht bzw. wusste niemand etwas davon. Daher mussten wir diesem bürokratischen Hürdenlauf nicht durchlaufen.

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Sri Lanka haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die sri-lankische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der sri-lankischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Sri Lanka gesammelt hast!

Über den Autor

Seit Januar 2015 bereisen wir die Welt. Mit dabei ist unsere Kamera-Drohne, mit der wir die schönsten Plätze aus der Vogelperspektive festhalten. Auf unserem Blog teilen wir mit dir die besten Tipps für deine nächste Reise. Hast du noch Fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe mir doch in den Kommentaren!

Ältere Kommentare laden
  • Marvin | 24.01.2018

    Kann mir jemand bitte so eine Genehmigung mal zukommen lassen? (Ihr könnt eure Adresse schwärzen)
    Sorry aber ich zahle doch nicht extra soviel für eine Genehmigung, wenn ich schon für meine mavic pro fast 1000€ hingeblättert habe.
    Würde jemand schon mal ohne Genehmigung erwischt und was ist passiert?

    Mail:[email protected]

  • Paul smali | 24.01.2018

    und wegen solchen leuten gibt es dann verschärfte Gesetzte……

    Ich habe jemanden kennengelernt, der wurde erwischt und die drohne wurde einkassiert und ca 500-600€ Strafe

    180€ für die Genehmigung ist natürlich extrem viel, daher verstehe ich deine Wut.

    • Johannes Weber | 04.11.2018

      180 Euro sind nicht viel, wenn man bedenkt, dass du so gut wie überall fliegen kannst! Gedenkstätten, Tempel usw mit Absprache halt.
      Bin 2017 mit meiner Mavic in Bali unterwegs gewesen, dort muss man bei den Tempeln immer eine Gebühr zw. 15-40 Euro bezahlen und am Tanah Lot sogar 120 Euro Sicherheitsgebühr. Es stehen überall Security, welche dich sofort zum Landen zwingen falls nicht bezahlt wurde bzw. bei den kleineren Tempeln geht dieser sogar mit dir mit!
      Gesamt habe ich in 2 Wochen Bali fast genau so viel, wenn nicht mehr für Einzelgenehmigungen ausgelegt als diese 180 Euro ausmachen.

  • Tamara | 28.01.2018

    Hey zusammen,

    ich habe 2 Fragen an euch.
    1) Habt ihr das alle 5 Tage vor dem Flug bei der örtlichen Polizei gemeldet? Wenn ja, wie? Überall angerufen oder per Mail etc.?
    Bin ja meist nur 1-2 Tage an einem Ort.

    2) Da ich fast ein Monat in Sri Lanka bleibe, kann ich schlecht jeden Ort, an dem ich bin, angeben zu fliegen. Was sind also eurer Meinung die schönsten Orte zum fliegen?

    Danke im Voraus für eure Antworten.
    Tamara

  • Johannes | 10.02.2018

    Hi Zusammen,
    ich habe die Dokumente, die hier netterweise hochgeladen wurden, ausgefüllt und abgeschickt. Nach gut 2 Wochen habe ich eine Rückmeldung bekommen mit fast exakt den selben Dokumenten im Anhang, die ich nochmal per Hand ausfüllen musste, sowie scannen, Bilder von der Drohne einfügen und an email-adressen senden sollte ([email protected]). Da bekomme ich dann recht zügig die Nachricht, dass die email nicht angenommen wird, da sie größer als 11MB sei, obwohl die Anhänge an sich nur 7MB groß sind.

    D.h. ich stehe noch ganz am Anfang und es zieht sich jetzt schon ewig. Hat jemand einen Tipp, woran das liegen kann oder hat jemand das selbe Problem.

    Bin über jeden Hinweis dankbar.

    LG, Johannes

    • Francis | 27.03.2018

      Hallo Johannes,
      oh nein wie nervig. Ich kann dir da aber leider keine Lösung präsentieren. Wie ist es denn bei dir am Ende ausgegangen?
      Viele Grüße, Francis

  • Moerv | 25.02.2018

    Hallo zusammen,

    ich war vor 1 Woche in Sri Lanka mit meiner Drohne und habe keine Genehmigung für meine Drohne geholt. Ich hatte keinerlei Probleme, meist haben die Einheimischen nur neugierig geschaut, was das da in der Luft ist.

  • Andrew | 14.03.2018

    Hallo Francis,

    Sehr informativ dieser Forum. Dennoch habe ich eine Bitte: würdest du mir die Formulare die ich ausfüllen muss mir per email zukommen lasse bitte. Und an welche Adresse.

    Ich fliege am 08.April nach Sri Lanka. Ist es bis dahin zu schaffen oder zu spät?

    Gruß Andrew

    [email protected]

    • Francis | 27.03.2018

      Hallo Andrew,
      du findest alle Infos oben im Beitrag. 2-3 Wochen Vorlauf würde ich schon einplanen.
      Viele Grüße, Francis

  • Philipp | 18.04.2018

    Hallo Urlauber,

    wir habe vor ende Oktober nach Sri Lanka zu reisen.
    Echt toller Blog mit sehr vielen Kommentaren.
    Bei meiner reise ist auch ein Einheimischer Reiseleiter dabei den wir Privat schon kennen.
    Muss dieser auch die Gebühren von umgerechnet ca.180€ bezahlen oder bekommt dieser die Bestätigung günstiger.

    • Francis | 01.06.2018

      Hallo Philipp,
      soweit ich weiß, gelten für alle Antragssteller die gleichen Gebühren. Viele Grüße, Francis

  • Sven | 25.04.2018

    Hallo lieben!
    Könnt jemand mir jemand bitte so eine Genehmigung mal zukommen lassen?
    Vielen Dank im Voraus!
    [email protected]

  • Tim | 06.06.2018

    Hallo zusammen,
    ich bin demnächst auf einer Weltreise und habe vor ein paar Wochen in Sri Lanka zu verbringen. Da ich keine Lust habe die Gebühr zu bezahlen lasse ich meine Drohne lieber in der Tasche und fliege in Ländern in denen es erlaubt ist. Gibt es am Flughafen in Sri Lanka Probleme bei der Einreise oder interessiert die Genehmigung nur bei benutzen der Drohne?
    Danke schon einmal im Voraus
    Gruß Tim

    • Paul | 06.06.2018

      hi tim,

      nein, das interessiert die höchstens beim Fliegen

    • Francis | 28.06.2018

      Hallo Tim,
      eigentlich interessiert es nur beim Fliegen, aber es gab auch schon vereinzelt Erfahrungsberichte, nach denen die Piloten ihre Ausrüstung bei der Einreise verzollen mussten. Hab ich bisher aber nur sehr selten gehört, sodass ich mir nicht zu viele Gedanken machen würde.
      LG Francis

  • Philipp | 01.07.2018

    Hi zusammen,

    kann mir jemand mal sein ausgefülltes Formular als Beispiel senden? Ich habe eine DJI Mavic Air.
    E-Mail: [email protected]

    Vielen Dank!!!

  • Matthias | 06.07.2018

    Hallo zusammen, für mich geht es auch nach Sri Lanka. Hatte alles abgeschickt vor Wochen. Hat sich lange nichts getan, dann bekam ich jetzt etwas zurück, was für mich lediglich aussieht wie ne Auftragsbestätigung.
    Kann mir jemand evt mal eine Genehmigung schicken, damit ich weiss wie die aussehen muss? (Adresse etc. schwärzen)

    Danke

  • Daniel Erben | 08.08.2018

    Hallo Leute,
    wir fliegen in einem Monat ca. nach SriLanka.
    Die Formulare für SriLanka sind ja wirklich kompliziert. Vorallem wer was, wann zugeschickt bekomme soll.
    Hier der Text aus der Mail:
    Dear Daniel,

    Please kindly fill out our new updated CAA/AS/019 & CAA/AS/017 (attached) forms. In the meantime you need to apply for the OCDS security clearance and ‘No-Objection” letters from the respective authorities.

    Please follow these steps.

    Step 02 – Security clearance ( a sample request letter is attached for your easy reference)
    Prior to apply for operation approval, you are required to obtain the Security Clearance from the Office of the Chief of Defence Staff (OCDS) for the Operation of the Drone using below Fax or e-mail.

    Make a request to them giving the Drone specifications comprising type/Serial no/weight etc, proposed dates, times & locations of the intended Drone operation and the name of the drone operator to:

    • Office of the Chief of Defence Staff , Block No.5, BMICH, Bauddhaloka Mawatha, Colombo 07, Sri Lanka.
    Tele: +94 11 2674503; +94 11 2674506
    Fax: +94 11 2 674507
    (Fax is the preferred mode of communication at present)
    Email: [email protected]

    Step 03 – Approvals of the respective authorities for the intended drone operation.
    In parallel to the Step 02 above, you are required to obtain NO OBJECTION Letters from respective governing authorities of the locations that you plans to operate.

    I. If proposed location(s) for your operation include any Archeologically important sites in Sri Lanka, you are also required to obtain a ‘No Objection’ from Department of Archeology and as well as Central Cultural Fund ( For example – Sigiriya Lion Rock) as and when necessary depending on the locations.

    Director General of Archeology, Department of Archeology, Sir Marcus Fernando Mawatha, Colombo 07, Sri Lanka
    ATTN : Mr. J. D. Wijethilake/Director (Promotions)
    TP:+ 94 11 2688326
    Fax: + 94 11 2665882
    (Fax is the preferred mode of communication at present)

    II. if your proposed location includes any conservation site such as national parks, nature reserves and wildlife etc then you are required to obtain No Objection letters from Department of Wild Life.
    III. if your proposed location includes any Forest in Sri Lanka you are required to obtain No objection letter from Forest Department of Sri Lanka, etc

    Thank You.

    Praveen Wijesinghe
    Assistant Manager/ Aircraft Accident & Incident Investigation
    Civil Aviation Authority
    No 152/1, Munuwandoga Road
    Katunayake
    Tel: 011 2358819
    Email: [email protected]
    http://www.caa.lk

    Ich verstehe das so, dass ich vor allem eine Genehmigung des “ Office of the Chief of Defence Staff“ benötige. Und danach alles andere?

    Hat schonmal jemand erfolgreich eine Genehmigung erhalten und kann die Reihenfolge hier mal posten.
    Vielen Dank

  • Philipp | 20.08.2018

    Hallo Zusammen,

    ich blicke nicht ganz durch was ich jetzt alles senden muss und angeben muss.

    Kann mir bitte jemand alle fertig ausgefüllten Formulare zusenden damit ich es abgleichen kann DANKE !!!!!!!!!!!!!!!!!!
    [email protected]

  • Kev | 23.08.2018

    Ich habe von der CAA keinerlei antwort bekommen. Dafür von der OCDS und der TRC. Dort wurde mir mitgeteilt, dass die Kommunikationsfrequenz 5.8Ghz außerhalb von Gebäuden nicht erlaub sei und sie mir keine Genehmigung dafür geben können auch wenn ich versichere, dass die Frequenz nicht genutzt wird und ausgechaltet werden kann….
    Dazu habe ich noch folgendes im Netz gefunden, wo das auch nochmal steht….
    Somit kann ich meine Mavic air nicht legal dort starten lassen.

  • David | 16.09.2018

    Hallo zusammen,
    also mir geht es genauso wie euch allen hier.
    Fliege im Dezember nach Sri Lanka und würde ungerne auf meine Drohne verzichten…..bin aber total überfragt was ich für die Genehmigung genau angeben & verschicken + ( wo) bezahlen muss.
    Kann mir Jemand bitte ein fertig ausgefülltes „Muster“ der Genehmigung schicken.

    Dafür wäre ich ziemlich dankbar ! :)

    [email protected]

    • Sebastian | 18.09.2018

      Hallo David!
      Ich war im Juni 2 Wochen da.
      Habe auch erst überlegt – meldest du jetzt deine Drohne für so viel Geld an, oder nicht.
      Da wir aber einen Travel Guide hatten, war ich einfach mutig, habe sie nicht angemeldet und dachte mir, kannst ja den Guide fragen – er soll beurteilen ob und wann ich fliegen kann.
      Tatsächlich hatten wir 0 Probleme, sogar an der Nine Arches Bridges… Dort standen 2 Polizisten, aber den hat es überhaupt nicht interessiert, dass da eine Drohne über die Brücke oder über den fahrenden Zug fliegt.
      VG,
      Sebastian

      • David | 22.09.2018

        Hallo Sebastian,
        erstmal vielen lieben dank für dein Kommentar.
        Mache die Reise auch mittels Guide über „Travelbird“….
        Ich lass es mir mal durch den Kopf gehen, aber deine Aussage hat mich zumindest etwas besänftigt. :)
        Ich denke Ich nehme Sie einfach mit und warte ab was der Guide mir erzählt…Ansonsten bleibt sie halt im Gepäck…
        LG David

      • David | 23.09.2018

        Ach was ich noch fragen wollte, hattest du die Drohne für den Flug im Koffer oder im Handgepäck?

      • Sebastian | 24.09.2018

        Drohne, Fernbedienung und Batterien (in dieser Lipo-Hülle). Die Props habe ich in den normalen Koffer gepackt, weil da habe ich gelesen, dass die sich evtl. bei Handgepäck anstellen wegen der Schärfe der Props – könnten ggf. als Waffe benutzt werden.

  • David | 27.09.2018

    Supi vielen lieben dank :))

  • Matthias | 13.01.2019

    Inzwischen gibt es ein Online-Formular bzw eine Online-Plattform auf der man seine Drohne registrieren kann.
    Man muss einen Account anlegen, der dann von der CAA freigeschaltet wird. Anschließend kann man seine Drohne in dem Portal online registrieren.

    Ich fliege im April und hab das jetzt einfach mal gemacht. Kann ja nicht schaden.

    Hier der Link:
    https://www.caa.lk/drone/

    • Francis | 15.01.2019

      Hallo Matthias,
      danke für das Update – werde ich in den kommenden Tagen mit aufnehmen.
      LG Francis

  • Manuel | 17.01.2019

    Ich komme gerade zurück aus Sri Lanka und muss sagen, dass die ganzen Gedanken bzgl. Anmeldung umsonst waren. Ich rechnete eigentlich nicht damit die Drohne fliegen lassen zu können aber letztendlich konnte ich fast überall fliegen. Jedes Hotel erlaubte es mir auch von der Anlage aus zu fliegen (ausgekommen Pool Area wegen Gästen) und am Beach war es eh kein Problem. Ich habe vorher immer beim Hotel oder einem der Officers am Beach nachgefragt und die meinten es sei kein Problem und ich wäre nicht der Einzige der es macht. Lediglich an den Hotspots wie Sigiriya, Adams Peek und Nine Arch Bridge habe ich mich dann doch nicht getraut. Allerdings ist bereits bei der Nine Arch Bridge jemand geflogen und ich habe ihn lediglich um das Videomaterial gebeten (Polizei war auch da allerdings hat es die nicht wirklich interessiert).

    Daher nehmt die Drohne auf jeden Fall mit. Ich bewege mich auch gerne auf der sicheren Seite was das Gesetz angeht aber das war ja bisher so gut wie unmöglich. Ich denke wenn man nicht gerade an den Hotspots fliegt und freundlich fragt ist alles im grünen Bereich :) Das ist aber nur meine eigene Erfahrung und ich muss gestehen, ich war im Januar also nicht Peak Season.

    • Sebastian | 17.01.2019

      Geeenau so gings mir auch :) War im Juni da.
      Wobei ich mich bei der Nine Arch Bridge getraut habe (wenn auch der Puls bei 180 war :D). Polizisten die da standen hat es 0 interessiert. Also ich würde die Drohne jedes Mal wieder mitnehmen. Einheimischen waren total interessiert.
      Hier ein Video von Sri Lanka.
      VG

      https://youtu.be/aJPMrc9_rrQ

    • Pip | 13.02.2019

      Hallo hast du deine drohne regestriert ? Ich bekome keine rückmeldung von cca hab einen acount erstelt Kan aber nur mein profil erweitern aber die drohne nicht angeben

Einen Kommentar schreiben