Drohnen-Gesetze in Südamerika

Die Drohnen-Gesetze in Südamerika sind ziemlich schwer in Erfahrung zu bringen. Dieser Artikel ist ein Anlaufpunkt, um alle Informationen zu sammeln.

Für eine bessere Übersicht haben wir die Bestimmungen anschaulich in zwei Südamerika-Karten zusammengefasst: Die erste Karte ist für die private Verwendung von Drohnen und die zweite Karte stellt die Bestimmungen für kommerzielle Drohnen dar.

Südamerika-Karte für private Copter-Piloten

Südamerika privat Placeholder
Südamerika privat
Südamerika-Karte für gewerbliche Copter-Piloten

Südamerika gewerblich Placeholder
Südamerika gewerblich

Legende:

  • Grün bedeutet, dass der Einsatz jeweils ohne vorherige Genehmigung im Rahmen der gültigen Bestimmungen erfolgen kann. Wenn du dich außerhalb der Vorschriften bewegen möchtest, kannst du i. d. R. eine Sondergenehmigung beantragen. In einigen Ländern darfst du zwar ohne Genehmigung fliegen, allerdings nur ohne eine montierte Kamera. Diese Länder sind nicht grün – sondern gelb – markiert; da die meisten Piloten sicherlich Film- und Fotoaufnahmen erstellen wollen.
  • Gelb bedeutet, dass du dich bzw. deine Drohne vor dem Fliegen registrieren, eine Genehmigung beantragen oder sogar eine Prüfung bestehen musst. Die Details erfährst du weiter unten.
  • Rot bedeutet, dass das Inbetriebnehmen von Multicoptern generell verboten ist. In diesen Ländern solltest du besonders vorsichtig sein, denn schon am Flughafen kann deine Drohne teilweise nach den Gesetzen beschlagnahmt oder du kannst nur wegen dem Besitz der Drohne verhaftet werden.
  • Grau bedeutet, dass ich keine zuverlässigen Informationen gefunden bzw. ich die Drohnen-Gesetze nicht ausreichend verstanden habe. Falls du hier weiterhelfen kannst, würde ich mich riesig über einen Kommentar freuen!

Zu den Bestimmungen in den südamerikanischen Ländern:

Weitere hilfreiche Quellen zum Thema Reisen mit Drohne

Neben der Gesetzessammlung haben wir viele weitere Informationen für Reisende zusammengetragen, die ihren Multicopter mit ins Ausland nehmen wollen. Hier eine Übersicht:

Hast du mehr Erfahrungen zum Umgang mit Drohnen in den Ländern Südamerikas? Bitte hinterlasse uns einen Kommentar!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Über den Autor

Hey, ich bin Francis – Weltenbummler, Blogger und Drohnenpilot. Seit Januar 2015 reise ich mit Bina um die Welt. Immer im Gepäck ist eine Kamera-Drohne, mit der wir die schönsten Plätze aus der Luft festhalten. Auf unserem Blog teilen wir mit dir die besten Tipps für deine nächste Reise. Hast du noch Fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe uns doch in den Kommentaren!

  • Wahl | 10.04.2016

    Informativer Beitrag. Danke

    • Francis | 12.04.2016

      Bitte :)

      • Miguel Velasquez | 24.04.2016

        Also nachdem ich nun in Peru war, hatte ich gar keine Probleme mit dem Fliegen. Machu Picchu ist nicht erlaubt, das stimmt aber sonst in Lima, bin ich über Kirchen, Banken etc geflogen und hatte Nie Probleme. Für viele Menschen ist das aber neu also es kann schon vorkommen, dass man dann Publikum bekommt. Ein einziges Mal hatte ich Schwierigkeiten und zwar als ich neben dem Haus vom aktuellen Präsidentenkandidat geflogen bin, gleich daneben war auch die Niederländische Botschaft… Aber es kamen nur die „Aufpasser“ des Stadtviertels also keine Polizei und meinten ich dürfte da nicht fliegen weil es sich um Privatgrundstücke von wichtigen Personen handelt. Ansonsten macht es echt Spaß mit der Drohne in Lima zu fliegen über den Pazifik, Slums etc… Man sollte aber nur in den sicheren Stadtteilen fliegen da es doch sehr auffällig ist und eventuell beim landen geklaut werden kann. Aber in den schönen Stadtvierteln und im Stadtzentrum kann man jeder Zeit bedenkenlos fliegen. Man zahlt nicht 10 % vom Kaufpreis sondernde die Mehrwertsteuer die Ca. 18% beträgt, das ist eine Kaution falls die Drohne in Peru bleiben sollte. Achtung um die Steuer zurück zu bekommen muss man wirklich viel Zeit einplanen ich hätte beinahe meinen Rückflug verpasst da das ganze über 1 Stunde gedauert hat. Die Beamten sind da auch nicht sehr behilflich. Deswegen gute 3-4 Stunden vorher am Flughafen sein.

      • Francis | 26.04.2016

        Hallo Miguel,
        schön, dass es so unkompliziert ablief! Die Informationen zur Kaution aktualisiere ich gleich. Danke dir und beste Grüße, Francis

  • Paul | 13.10.2016

    Hallo,

    wir werden wahrscheinlich nach Brasilien, Argentinien und Uruguay fliegen. Leider habe ich nichts über Uruguay gefunden? Habt ihr paar neue Infos über die drei Länder? Gruß

    • Francis | 09.11.2016

      Hi Paul,
      sorry, dass es so lange gedauert hat. Uruguay ist jetzt auch mit vertreten. ;)
      Beste Grüße,
      Francis

  • Andreas | 13.02.2017

    Hallo,
    ich war gerade mit meiner Mavic 3 Wochen in Chile und Argentinien{Patagonien/Feuerland). Weder bei der Ein-, noch bei der Ausreise gab es irgendwelche Fragen zu meiner Drohne im Handgepäck. Allerdings sind Drohnen in den Nationalparks und bei den Sehenswürdigkeiten mit Hinweisschildern verboten. Leider waren auch die patagonischen Winde so heftig, dass ein Einsatz in den meisten Fällen nicht möglich war.
    LG Andreas

    • Francis | 14.02.2017

      Hallo Andreas,
      vielen Dank fürs Teilen deiner Erfahrungen. Das klingt gut! Vielleicht schauen wir uns Chile dieses Jahr auch noch an!
      Sonnige Grüße, Francis

  • Holger | 21.09.2017

    Hallo zusammen,

    ich reise im November ins schöne Brasilien und würde gerne meine Mavic mitnehmen. Nun finde ich widersprüchliche Informationen bezüglich ob man als Privatperson fliegen darf oder nicht??

    In diesem Artikel ist Brasilien grün, in einem weiteren der sich auf My-Road beruht leider rot??
    https://bvcp.de/drohnen-gesetze-in-73-laendern/#link_tab-1462563687716-4

    Vielen Dank voraus!!
    Viele Grüße
    Holger

    • Francis | 23.09.2017

      Hallo Holger,
      vielen Dank für deine Nachfrage. Die Infos bei uns auf dem Blog sind aktueller. Die Karte beim BVCP war nur eine Momentaufnahme, als der Artikel dort online ging. Von daher sieht es gut für dich aus ;)
      Beste Grüße, Francis

  • Manuel | 29.10.2018

    Hallo Zusammen
    Ich fliege im Januar nach Peru, Osterinsel und Rio. Mein Problem ist das ich in Lima ankomme und 3 Stunden später nach Cuzco weiter fliege…. Habt ihr ne Idee wie ich meine Drohne trozdem mitnehmen könnte? L. G.

    • Francis | 01.11.2018

      Hallo Manuel,
      sorry, da kann ich nicht weiterhelfen. Weiß nicht, wie das dann vor Ort gemacht wird. Viele Erfolg und lass uns gern wissen, was passiert ist. Beste Grüße, Francis

Einen Kommentar schreiben