Drohnen-Gesetze in Uganda

Die Situation für Drohnen-Piloten in Uganda ist ziemlich kompliziert. In diesem Artikel erfährst du, was du für deine Reise nach Uganda mit einem Multicopter wissen musst.

In Uganda benötigst du für die Einfuhr einer Drohne eine Importgenehmigung, die drei Monate vorher angemeldet werden muss. Wenn du ohne diese Genehmigung anreist, wird dir die Drohne am Flughafen abgenommen und bis zu deiner Abreise aufbewahrt. Falls du nach deiner Reise also noch andere Länder besuchen möchtest, kannst du deinen Copter dahin mitnehmen, wenn du den selben Flughafen für die An- und Abreise aus Uganda wählst. Andernfalls würde ich meine Kamera-Drohne daheim lassen.

Doch allein mit der Importerlaubnis ist es nicht getan. Zusätzlich sind Genehmigungen für jeden einzelnen Flug erforderlich. Bei deinem Antrag musst du u.a. den Zweck des Fluges, Details zur Drohne (inkl. Modell/Hersteller/montiertes Equipment) angeben. Teil des Antrages ist auch eine Karte, in der dein Fluggebiet eingezeichnet ist. In einigen Fällen werden auch zusätzliche Freigaben von unterschiedlichen Behörden (z.B. dem Verteidigungsministerium) verlangt.

Bevor du deine Drohne aufsteigen lassen kannst, musst du zudem deine staatliche Registrierung vorlegen und deine praktischen Flugfähigkeiten demonstrieren. 

Falls du es schaffen solltest, all diese bürokratischen Hindernisse zu überwinden, dann musst du während deiner Flüge permanenten Kontakt zur Flugsicherung haben. 

Der Einsatz von Drohnen ist in Uganda nicht über Städten und Menschenansammlungen erlaubt.

Um es kurz zu machen: Es ist beinahe unmöglich in Uganda eine Drohne zu starten. Falls du es doch probieren möchtest, wünsche ich dir viel Ausdauer bei der Beantragung der notwendigen Genehmigungen.

Hilfreiche Links: ntv.co.ug

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Uganda haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die ugandische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der ugandischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Uganda gesammelt hast!

Über den Autor

Seit Januar 2015 bereisen wir die Welt. Mit dabei ist unsere Kamera-Drohne, mit der wir die schönsten Plätze aus der Vogelperspektive festhalten. Auf unserem Blog teilen wir mit dir die besten Tipps für deine nächste Reise. Hast du noch Fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe mir doch in den Kommentaren!

  • james Egli | 07.12.2016

    Drohne in Uganda: ich war im september 2016 in uganda und dort ist das drohnen fliegen nur erlaubt, wenn man 3 monate im vorfeld eine fluggenehmigung beantragt. mir haben sie die drohne am flughafen abgenommen und bei der ausreise wieder gegeben.

    • Francis | 08.12.2016

      Hallo James,
      danke für die Infos! Das ergänze ich gleich. Wurde dir zufällig mitgeteilt, wie man so eine Genehmigung beantragen kann?
      Beste Grüße,
      Francis

  • Hendrik | 26.11.2017

    Hallo, Francis.
    Ersteinmal danke für diese tolle Seite. Sehr informativ.
    Ich fahre jedes Jahr mit einer Gruppe über uganda nach Tansania und wollte endlich mal meine Drohne mitnehmen. Aus diesem Grund habe ich eine Anfrage an die Botschaft gestellt, weil ich die Drohne nur in Tansania fliegen lassen wollte, also Uganda nur als Transitland bereise. Wie es aussieht, ist die Einfuhr gar nicht so einfach. Ich werde die Drohne wahrscheinlich zu hause lassen. Oder hast du evtl. noch Tipps?

    Zum lesen hier die Antwort der Botschaft:

    Jambo Hendrik *****

    Thank you for your email regarding the above subject.

    Following are the details where you will apply for accreditation to use the drone.

    The Secretary of the Media Council
    Department of Information,
    Po Box 23784,
    Lugard Road, UTV Premises,
    Kampala, Uganda
    Tel: (41) 230367;
    Email:[email protected]

    You are advised to appoint a clearing agent to whom you will send details of the equipment which you intend to take with you, in advance. The agent will obtain the temporary import licenses before your arrival. Your contact in Uganda should be able to give you advice concerning the clearing agent.

    When making the application, please include the details of the drone you intend to use while in Uganda.

    Please do not hesitate to contact us, if you require further information about the subject.

    We wish you and your group a very successful stay in Uganda.

    Best regards,

    Margaret A. Otteskov

    For: Charge d‘ Affaires a.i.
    Embassy of the Republic of Uganda
    Axel-Springer-Straße 54a
    10117 BERLIN
    Germany

    Lieber Gruß, Hendrik

    • Francis | 11.01.2018

      Hallo Hendrik,
      danke für deinen Kommentar! Ja das klingt kompliziert. Leider habe ich da auch keine weiteren Tipps für dich. Tut mir leid! Beste Grüße, Francis

  • James Egli | 27.11.2017

    hallo hendrik,
    es ist seit diesem jahr (mai) noch viel schwieriger geworden eine drohne nach uganda mitzunehmen. Auch als Durchgangsland wenn du nachher zum Beispiel nach Tansania und da Ruanda fährst, ist es sehr schwierig die drohne mitzunehmen. Weil sie glauben wir nicht dass du nur dort fliegst. Also musst du es dir gut überlegen ob du die Drohne mitnehmen möchtest oder nicht. Das andere Problem ist sobald du mit der Drohne in die Luft fliegst, kommen so viele Leute unter anderem kann es auch Polizisten oder soldaten haben. Und wenn du keine Erlaubnis hast dann hast du riesige Probleme eventuell darfst du die Reise nicht mal fortsetzen. Ich weiß nicht ob das vorteilhaft ist wenn du in der Gruppe reist. gruss james

    • Hendrik | 27.11.2017

      Vielen Dank James für die Antwort.
      Ich habe mir soetwas schon gedacht, als ich andere Reiseberichte aus Uganda gelesen habe. An die Tatsache, dass sich ein Menschenauflauf bildet, habe ich gar nicht gedacht. Ich lasse die Drohne zu hause, ist einfach sicherer ;-)
      Einen schönen Abend noch,
      Lg Hendrik

      • James | 28.11.2017

        Bitte gern geschehen

  • Clemi | 18.12.2017

    War im November 2017 mit der Mavic in Uganda. Beim Flughafen werden nur einzelne Passagiere für den Scan selektiert (als Tourist hat man evtl. noch den Sympathie-Bonus). Habs sicherheitshalber vorher noch ins Handgepäck gemacht. Einreise war problemlos. Das Fliegen im Land hab ich aufs Nötigste beschränkt, in abgelegenen Gebieten problemlos. Wäre nicht erstaunt, wenn die Polizei auf dem Land Drohnen gar nicht kennen. Ausreise ebenfalls problemlos, konnte sogar ne grosse Flasche Wasser in Flughafen nehmen :-)

    • Francis | 11.01.2018

      Hallo Clemi,
      danke für deinen Erfahrungsbericht! LG Francis

  • Raven M. | 24.01.2018

    Hallo, ich fliege im Juni 2018 nach Uganda…besitze eine DJI Sparks und würde eigentlich diese gerne mitnehmen!!! Nach Eurer Info wird das aber ziemlich Hardcore mässig, die ganzen Bewilligungen zu bekommen. Ich bin aus Österreich und werde Euch alle Infos hier ( wenn ich näheres weiß) schicken. Solltet ihr in der Zwischenzeit Infos bekommen würd ich mich über diese freuen. Herzliches Servus Raven

  • Hendrik | 24.01.2018

    Danke, Raven.
    Vllt bekommst du ja noch etwas mehr an Informationen als ich ;-)
    Ich fliege im Februar über Uganda und frag einfach mal beim Zoll nach für nächstes Jahr.
    Werde mich melden, sobald ich mehr weiß. Bin schon auf deine Erfahrungen gespannt.
    Lg Hendrik

  • Raven | 24.01.2018

    Hi Leute, hier die Info nach einigen Stunden suchen habe ich gefunden:
    Import von Drohnen nach Uganda

    Wir haben Anfragen von Produktionsfirmen, Fernsehgesellschaften und anderen Filmteams über Dreharbeiten in Uganda mit Drohnen gehört. Momentan gibt es in Uganda nur wenige Drohnen, die Sie zum Filmen benutzen könnten, aber wir empfehlen Ihnen, wenn möglich, Ihre Drohne zu diesem Zweck vorübergehend zu importieren. Dies ist jedoch ein langwieriger Prozess, bei dem Sie mindestens drei Monate vor dem eigentlichen Shooting beginnen müssen. Die Regierung der Republik Uganda ist sehr streng in Bezug auf den Import von Drohnen nach Uganda wegen ihrer Sensibilität und Sicherheit. Uganda ist eines der vielen afrikanischen Länder, die bis zur aktuellen Regierung unter Präsident Museveni Unsicherheit erlebt haben. Seit 1986 genießt Uganda relative Ruhe und Sicherheit und als solches ist nichts selbstverständlich.
    Import von Drohnen nach Uganda

    Encounter Africa Safaris kann dabei helfen, aber wir müssen sie mindestens drei Monate im Voraus starten. Sie werden gebeten, uns die Spezifikationen Ihrer Drohne und ein Bild davon, wenn möglich, zu senden. Sie müssen einen offiziellen Brief an die Civil Aviation Authority schreiben, in dem Sie erklären, wer Sie sind, warum Sie die Drohne importieren wollen, wie lange wird sie in Uganda bleiben und wer wird sie und wo operieren? Wir werden dies an die Zentrale der Zivilluftfahrt am Entebbe International Airport zur Bearbeitung weiterleiten. Bitte beachten Sie, dass dieser Prozess mit der Zivilluftfahrtbehörde beginnt, da sie für den Luftraum in Uganda zuständig sind. Damit jemand in Ugandas Luftraum fliegt, muss er / sie sich zuerst mit ihnen in Verbindung setzen. Sobald diese bei der Zivilluftfahrtbehörde eintreffen, leiten sie diese zur Prüfung an das Verteidigungsministerium und später an unsere Spezialeinheit in Entebbe weiter. Diese beiden Behörden entscheiden dann, ob Sie die Erlaubnis erteilen oder nicht. Aber sollte die Erlaubnis erteilt werden, werden wir benachrichtigt und sogar die Sicherheit in den Bereichen, in denen Sie filmen werden, wird informiert. Ihre Drohne wird dann zum Zwecke der Dreharbeiten freigegeben. Encounter Africa wird sicherstellen, dass Sie Ihre Drohne für Filmaufnahmen importieren, wenn Sie rechtzeitig kontaktiert werden.

  • Raven | 27.01.2018

    Hallo liebe Reisende, hier weitere Info über Drohnen in Uganda!!!

    Das Verfahren für die Einfuhr und Verwendung einer Drohne in Uganda sieht wie folgt aus:

    1. Identifizieren Sie das Ministerium in Uganda, in das die Aktivität fällt, und schreiben Sie an das betreffende Ministerium, um ein unwiderrufliches Schreiben zu erhalten
    2. Schreiben Sie einen weiteren Brief an den Befehlshaber der Streitkräfte Uganda, in dem Sie um einen weiteren Widerspruch ersuchen (Beiliegendes Schreiben des Ministeriums)
    3. Nach der Freigabe des Kommandanten der Streitkräfte können Sie die Drohne dann nach Uganda importieren
    4. Bei der Einreise entweder auf dem Luftweg oder durch Land muss das Team Abfertigungsdokumente von der Uganda Revenue Authority (Zollbehörde) für die Einfuhr der Drohne erhalten.
    5. Nach der Einfuhr muss das Team um Erlaubnis bitten, die Drohne in Uganda zu betreiben, indem es an den Direktor Sicherheit, Sicherheit und Wirtschaftsordnung, Zivilrecht, schreibt
    Luftfahrtbehörde zu verwandten Richtlinien.
    6. Bitte beachten Sie, dass alle Unterlagen früherer Genehmigungen in den verschiedenen Phasen beigefügt werden müssen, bevor eine weitere Genehmigung erteilt wird.

    • Francis | 12.02.2018

      Hallo Raven, vielen Dank für diese Einblicke – das klingt ja wahnsinnig aufwändig. Wirst du den ganzen Prozess durchlaufen oder lässt du es sein? Bin gespannt, welche Erfahrungen du noch machst.
      Beste Grüße, Francis

  • Lukas | 22.02.2018

    Kurzer Erfahrung:
    Ich komme gerade aus Uganda zurück und hatte meine Drohne im Handgepäck dabei. Bei der Einreise wurde natürlich das komplette Gepäck, auch Handgepäck, gescannt und ich musste die Drohne abgeben (wurde bisher bei 3 von 4 reisen nach Uganda gescannt) Der Polizist war sehr nett und hilfsbereit und hat das absolut nicht zum ersten Mal gemacht. Auch das abholen am Flughafen am Ende der Reise lief problemlos ab.
    Die Mitnahme der Drohne bei Turkish Airlines war gar kein Problem!

    • Raven M. | 25.02.2018

      Hello Lukas, vielen Dank für deinen Bericht!
      Bitte wie genau war der Ablauf in Uganda Airport…..kamst du Vormittas, Nachmittags oder in der Nacht in Uganda an.
      Ich meine wurdest auch du (als Person) gescannt mit
      einen Hand Metalldetektor….oder musstest du durch einen Metallrahmen…..dass die ganz genau wissen das du die Drohne nicht irgendwie am Körper hast? Wär eine wichtige Info.
      Fliege Anfang nach Uganda und brauche alle möglichen Infos dazu. Vielen Dank im Vorraus……eine Frage noch…welche Drohne hättest du dabei…….ich hab ja nur eine kleine Sparks ;-)
      Lgrü Raven

      Kann man durch Ablenkung irgendetwas bezwecken?

      • Lukas | 27.02.2018

        Hi!
        Bei der Einreise nach Uganda wird jedes Gepäck und Handgepäckstück gescannt. Ich bin morgens um 04:00 gelandet, da war natürlich nur unser Flieger da. Ich bin vor einiger Zeit schonmal mittags um 14.00 gelandet, da war viel los und es wurde nicht von jedem das Gepäck gescannt, sondern manche wurden durchgewunken. Es wird nur das Gepäck gescannt, alles was du am Körper trägst ist anscheinend egal. Die Polizei bei der Einreise hat meine Mavic sofort entdeckt und wusste auch genau was zu tun ist. Die kam dann in einen extra Raum, ich habe eine Bestätigung bekommen (mit Seriennummer etc) und konnte sie damit am Ende des Urlaubs wieder abholen.

  • Raven M. | 27.02.2018

    Hi Lukas, vielen Dank für deine Info!
    Das heißt also wenn ich meine DjSparks am Körper habe- habe ich eine 50% Chance sie nach Uganda vorm Scan vorbei zu schwindeln. Da ich am 1 Juni um etwa 14h Ortszeit in Uganda Einreise gibt’s eine weitere Chance. Die Frage ist nur ob sie die Akkus und die Fernbedienung erkennen?
    Da ich anscheinend, nicht durch wie bekannt auf den Airport mich durch einen Metalldetektorrahmengehen muss.
    Die Frage zum Schluss, wie sieht es aus wenn ich abfliege von Entebbe…muss ich da durch einen Metalldetektorrahmeng gehen? Lgrü R.

  • Raven M. | 11.06.2018

    Hi Leute, da Lukas mir „leider“ nicht geantwortet hat…kann ich Euch nur raten -bin gerade aus Uganda zurückgekommen-
    Wenn ihr eine Drohne mitnehmen….dann eine kleine. Ich hatte eine DJI Sparks mit….eingepackt in einen Bergschuh( Propeller und Batterie abgenommen) es war kein Problem!

  • R.Martin | 11.06.2018

    ……solltet ihr noch Fragen haben: Bin ich gerne bereit diese auch „ausführlich“zu beantworten!
    Über meine E-Mail bin ich erreichbar. Lgrü Raven

Einen Kommentar schreiben