Drohnen-Gesetze in der Ukraine

Erfahre in diesem Beitrag alles was du wissen musst, wenn du mit einer Drohne in der Ukraine fliegen möchtest.

Die Ukraine hat erst ziemlich spät Regeln für den Betrieb von Drohnen veröffentlicht. Wie es aussieht, ist der Gesetzgebungsprozess noch nicht abgeschlossen. Aktuell gelten die unten genannten Auflagen. Bei einer Reise durch die Ukraine mit einem Copter solltest du aber damit rechnen, dass sich die Rechtslage kurzfristig ändert. 

Überblick: Drohnen-Gesetze in Ukraine

Drohnen zum Freizeitgebrauch erlaubt? Ja, ohne weitere Anforderungen
Gewerbliche Nutzung von Drohnen erlaubt? Ja, nach Registrierung oder Genehmigung
Maximale Flughöhe:100 Meter (328,1 Fuß) im unkontrollierten Luftraum.
Ist eine Drohnen-Versicherung erforderlich? Ja, für private und gewerbliche Drohnen-Flüge. Wir empfehlen diese Drohnen-Versicherungen.
Benötigen Drohnen eine Kennzeichnung?Nein.
Drohnen-Plaketten können hier bestellt werden
Müssen Drohnen registriert werden? Nein.
Halte Abstand zu Flughäfen
Respektiere die Privatsphäre anderer Personen
Hilfreiche Links:50° North

Weitere Vorschriften für Drohnen-Piloten in der Ukraine

Multicopter dürfen im ukrainischen Luftraum nur in Sichtweite betrieben werden.

Wir empfehlen dir eine Copter-Police abzuschließen. Hier kannst du die besten Drohnen-Versicherungen vergleichen.

Sicherheitsabstände und Flugverbote

Zu Flughäfen ist ein Sicherheitsabstand von 5 Kilometern (3 Meilen) einzuhalten.

Dein Copter sollte sich nicht weiter als 50 Meter an unbeteiligte Personen, Tiere, Gebäude und fremde Grundstücke heran fliegen.

Über bewegten Fahrzeugen und Menschensammlungen ist der Betrieb von Drohnen strengstens verboten.

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für die Ukraine haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die ukrainische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der ukrainischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in der Ukraine gesammelt hast!

Hat dir dieser Artikel geholfen?

Es freut uns sehr, dass dir dieser Beitrag gefallen hat! Wenn du unsere Arbeit unterstützen möchtest, kannst du ab sofort ein Förderer von My-Road.de werden. Dank deiner Hilfe können wir unsere Artikel noch informativer gestalten und schneller auf Gesetzesänderungen und Leserfragen antworten.
Hier erfährst du mehr zu unserem Förderer-Programm.

Ja, ich unterstütze Bina und Francis bei ihrer wertvollen Arbeit!

Wähle dein Förderpaket aus

Mitstreiter

2,99 €

pro Monat

Abrechnung über unseren Partner Steady. Jetzt helfen
Freund

4,99 €

pro Monat

Abrechnung über unseren Partner Steady. Jetzt helfen
Held

9,99 €

pro Monat

Abrechnung über unseren Partner Steady. Jetzt helfen
Superheld

19,99 €

pro Monat

Abrechnung über unseren Partner Steady. Jetzt helfen
Titan

49,99 €

pro Monat

Abrechnung über unseren Partner Steady. Jetzt helfen
Held des Tages

beliebig

einmalig

Abrechnung über unseren Partner PayPal. Jetzt helfen
Oh, das tut uns sehr leid! Bitte helfe uns mit die Qualität unserer Artikel weiter zu verbessern. Schicke uns gern eine Mail an hello@my-road.de mit deinen Verbesserungsvorschlägen und Wünschen. Wir sind dir sehr dankbar für dein Feedback!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Über den Autor

Hey, ich bin Francis – Weltenbummler, Blogger und Drohnenpilot. Seit Januar 2015 reise ich mit Bina um die Welt. Immer im Gepäck ist eine Kamera-Drohne, mit der wir die schönsten Plätze aus der Luft festhalten. Auf unserem Blog teilen wir mit dir die besten Tipps für deine nächste Reise. Hast du noch Fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe uns doch in den Kommentaren!

Diskussionen zum Thema

  • Chris | 09.01.2018

    Hallo Leute,
    mal wieder ein toller Einblick :)
    Eine Frage, gilt das ganze auch für Tschernobyl?

    LG Chris

    • Francis | 11.01.2018

      Hi Chris,
      wenn ich mich recht erinnere, gilt rund um Tschernobyl eine Flugverbotszone – auch für Drohnen. Ich finde aber die Quelle auf Anhieb nicht.
      LG Francis

      • Basti | 23.01.2018

        Frag doch mal die Jungs von Rotor Riot, Mr Steel , die waren mit Jungs von der Ukrainischen FPV Tacing League in Prypiat und haben da Aufnahmen gemacht, gibt einige Videos auf YouTube davon.
        Die können dir sicher mehr sagen

  • Yannik | 26.10.2018

    Hallo Chris

    In einer Privattour ist es in Tschernobyl erlaubt. Werde da mit einem Guide unterwegs sein und meine erfahrung teilen sobald Ich im April zurück bin.

    hab sonst noch einen link:

    https://www.chernobylwel.com/de/tour/8/private-tschernobyltour

    LG

    • Francis | 01.11.2018

      Hallo Yannik,
      na da bin ich mal gespannt, was du dort erfährst!

      Danke für den Link! Ich glaub die Firma habe ich bei der ITB gesehen.
      LG Francis

  • Yannik | 14.04.2019

    Hallo Chris und Francis

    Über Chernobyl selbst besteht Flugverbot, jedoch war Ich noch nicht da und kann noch nicht bestätigen wie ist. Über Pripyat zu fliegen kostet 300€, jedoch nur mit Privat-Guide erlaubt und bei Nacht verboten. Bin nächste Woche da und werde mehr schreiben können.

    Komme gerade aus Moldawien und hatte da keine Infos über Drohen gefunden sowie die Guides konnten mir nichts erzählen. Ich hatte keine Probleme und es interessierte iwie auch niemanden. Hatte auch kaum Touristen oder sonstige Drohnen. Vermute daher dass dort Drohnen noch nicht wirklich bekannt sind.

    LG Yannik

Einen Kommentar schreiben