Drohnen-Gesetze in Uruguay

In diesem Beitrag findest du die aktuellen Gesezte für die Nutzung von Drohnen in Uruguay.

Maximale Flughöhe: Die maximale Aufstiegshöhe für Drohnen liegt bei 120 Metern über Grund.

Maximale horizontale Entfernung und FPV: Während des Fluges muss der Blickkontakt zum Fluggerät gewährleistet sein.

Versicherungspflicht: Meines Wissen besteht nur für gewerbliche Drohnen-Nutzer eine Versicherungspflicht.

Maximales Abfluggewicht (MTOW): In Uruguay werden Drohnen in drei unterschiedliche Kategorien eingeteilt: Menores (Kleine, bis 25 kg Gesamtgewicht), Medianos (Mittlere, 25 kg – 260 kg), Mayores (Große, über 260 kg). Für uns Anwender von handelsüblichen Kamera-Drohnen gilt demzufolge die Menores-Einteilung. Private Drohnen-Steuerer müssen sich in dieser Gewichtsklasse nicht registrieren.

Abstand zu Flughäfen: Drohnen-Flüge im kontrollierten Luftraum und in der Nähe von Flughäfen sind nur nach Freigabe der Luftaufsicht möglich. 

Andere Sicherheitsabstände: Von weiteren vorgegebenen Sicherheitsabständen habe ich bisher nichts erfahren. Fliege immer so, dass du niemanden mit deinem Multicopter gefährdest.

Flugverbote: Generell nicht erlaubt ist die Beförderung von Personen, internationaler Flugverkehr (also Grenzüberschreitungen), Flüge über besiedeltem Gebiet und Menschenansammlungen. 

Betriebszeiten: Eine Beschränkung der erlaubten Flugzeiten ist mir nicht bekannt.

Vorschriften für gewerbliche Piloten: Wer zu gewerblichen Zwecken in Uruguay mit einem Multicopter aufsteigen möchte, muss sich bei der DINACIA um eine Genehmigung („Permiso de Operador de Dispositivo Aéreo Operado a Distancia“) kümmern. Antragsteller müssen eine Luftfahrt-Haftpflichtversicherung nachweisen.

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Uruguay haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die uruguayische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der uruguayischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Uruguay gesammelt hast!

Über den Autor

Seit Januar 2015 bereisen wir die Welt. Mit dabei ist unsere Kamera-Drohne, mit der wir die schönsten Plätze aus der Vogelperspektive festhalten. Auf unserem Blog teilen wir mit dir die besten Tipps für deine nächste Reise. Hast du noch Fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe mir doch in den Kommentaren!

  • Tobi | 09.11.2016

    Hallo Genossen, bin morgen in Uruguay. Nehme ma meine Parrot Bebop 2 mit und Frage mal nach.

    VG aus Buenos Aires, der Schweizer

    • Francis | 10.11.2016

      Hallo Tobi,
      Uruguay habe ich gestern erst in der Liste ergänzt. Würde mich freuen, ein paar Infos direkt aus dem Land zu bekommen! Welche Erfahrungen hast du in Argentinien gemacht?
      Beste Grüße, Francis

Einen Kommentar schreiben