Drohnen-Gesetze in Zypern

Drohne auf Zypern fliegen

In diesem Beitrag erfährst du, welche Gesetze du einhalten musst, wenn du in Zypern mit einer Drohne fliegen möchtest.

In Zypern müssen alle Drohnen registriert werden. Dafür hat die zypriotische Luftfahrtbehörde mittlerweile einen Online-Formular eingerichtet. Auf unsere Registrierung erhielten wir nach knapp drei Wochen eine Antwort. 

Nach der Registrierung deiner Drohne musst du dich an die folgenden Bestimmungen halten.

Maximale Flughöhe: Aufgrund der Luftraumstruktur über Zypern ist die maximal erlaubt Flughöhe in Zypern bei 50 Metern (170 Fuß) über Grund. Wenn du höher fliegen möchtest, brauchst du dafür eine Erlaubnis für Flüge der „Special Category“ (120 Meter).

Maximale horizontale Entfernung und FPV: Drohnenflüge müssen immer im direkten Sichtkontakt erfolgen. Die maximal erlaubte Entfernung liegt bei 500 Metern.

Versicherungspflicht: Eine Drohnen-Versicherung ist auf Zypern nur für gewerbliche Einsätze vorgeschrieben. Trotzdem empfehle ich dringend den Abschluss einer solchen Police!

Maximales Abfluggewicht (MTOW): Bis zu einem Abfluggewicht von 3 Kilogramm muss keine Genehmigung bei der Luftfahrtbehörde angefragt werden (Open Category). Wer schwerere Copter in die Luft bringen will, braucht eine „Special Category“ Erlaubnis.

Abstand zu Flughäfen: Drohnen dürfen sich Flughäfen auf maximal 8 Kilometer annähern. Zu Hubschrauber-Landeplätzen (Helipads) muss eine Distanz von 3 Kilometern gewahrt werden.

Andere Sicherheitsabstände: Auf Zypern solltest du 1 Kilometer Abstand zu bewohnten Gebieten (Städte, Siedlungen, Dörfer) einhalten. Zu Objekten und Personen ist eine Distanz von 500 Metern zu berücksichtigen, wenn du dir nicht vorab die Erlaubnis der Eigentümer bzw. der Betroffenen besorgt hast.

Flugverbote: Über archäologischen Stätten und militärischen Einrichtungen dürfen Multicopter nicht fliegen. Auch rund um das Stavrovouni Kloster gilt leider ein Flugverbot für Drohnen.

Fluggenehmigungen: Alle Drohnen müssen vor dem Betrieb unter [email protected] registriert werden.

Betriebszeiten: Der Betrieb von Drohnen ist auf Zypern nur bei Tageslicht gestattet.

Besonderheiten: Wenn du Foto- oder Videoaufnahmen aus der Luft machen möchtest, brauchst du hierfür eine Erlaubnis vom Transportministerium (hier geht es zum Antragsformular).
Um Drohnen in Zypern fliegen zu dürfen, musst du vorher ein Training abgeschlossen haben.

Vorschriften für gewerbliche Piloten: Kommerziell motivierte Drohneneinsätze erfordern eine Erlaubnis für Flüge der „Special Category“. Mit der Erlaubnis werden bestimmte Auflagen erteilt.

Gut zu wissen: Die hier genannten Regeln beziehen sich auf die griechisch geprägte Republik Zypern. Falls du in den Norden der Insel reisen möchtest, musst du dich an die türkischen Drohnen-Bestimmungen halten.

Hilfreiche Links: UAVS Decree

Akamas-Halbinsel_Buggy-Tour_Drohne-Copter-fliegen_Zypern

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Zypern haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die zyprische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der zyprischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter auf Zypern gesammelt hast!

10 Kommentare

Was denkst du? Lass es uns wissen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.