Drohnen & LiPo-Akkus im Flugzeug transportieren: Das musst du wissen

Wer mit einem Multikopter in ferne Länder aufbrechen will, steht oft vor einem großen Rätsel: Wie transportiere ich die Drohne im Flugzeug? Es gibt zwar eine internationale Richtlinie, jedoch regeln die Airlines den Transport von Drohnen unterschiedlich. In diesem Artikel erkläre ich dir, was du alles beachten musst, und liste die Bestimmungen der einzelnen Fluggesellschaften auf.

Gleich zu Beginn möchte ich dich beruhigen: Der Transport eines Kopters in einem Flugzeug ist in der Regel kein Problem. Wir sind nun schon seit über anderthalb Jahren mit unserer DJI Phantom auf Weltreise und bis jetzt kam es zu keinen nennenswerten Zwischenfällen. Dennoch solltest du ein paar grundlegende Dinge beachten.

Akkus gehören ins Handgepäck

Heutzutage werden fast alle Drohnen mit einem Lithium-Polymer-Akkumulator (kurz LiPo) betrieben. Derartige Akku-Systeme werden als Gefahrgut eingestuft, denn es kann in ganz seltenen Fällen vorkommen, dass sich die Akku-Zellen entzünden.

Aus diesem Grund musst du alle einzelnen Drohnen-Akkus immer im Handgepäck transportieren. Falls sich die Akkus entzünden sollten, kannst du bzw. die Crew reagieren und den Brand löschen.

Die Wahrscheinlichkeit eines Akkubrandes ist gering. Trotzdem solltest du zwei weitere Maßnahmen in Erwägung ziehen, um die Wahrscheinlichkeit eines Feuers zu minimieren. Zuallererst solltest du die Stecker abkleben, falls deine Akkus offene Kontakte haben. Dieser Schritt entfällt bei den moderneren Smart Batteries von DJI (ich empfehle 2 Zusatz-Akkus beim Reisen dabei zu haben), bei denen die Kontakte im Gehäuse versteckt sind. Als zweite Maßnahme solltest du jeden Akku einzeln in einem LiPo-Safe-Bag verpacken. Achte beim Packen außerdem darauf, dass möglichst wenig Druck auf die Batterien ausgeübt wird, um die Wahrscheinlichkeit eines mechanischen Defektes so gering wir möglich zu halten.

Um das Risiko eines Akku-Brandes weiter zu verringern, wird oft darüber diskutiert, ob der Akku entladen werden muss. LiPo-Batterien sind chemisch am stabilsten, wenn sie bei etwa der Hälfte der Ladespannung gelagert bzw. transportiert werden. Es ist also empfehlenswert, den Akku zu etwa 50% zu entladen.

LiPo-Akku-Safe-Bag-Drohne-Flugzeug
Lipo-Safe-Bags für unsere Phantom-Akkus

Wie das Drohnen-Gehäuse transportieren

Solang du die Ersatz-Akkus im Handgepäck transportierst, ist es egal, wie der Rest der Kopter-Ausrüstung den Flug absolviert. Du kannst deinen Kopter mit dem Gepäck in einem speziellen verschließbaren Koffer aufgeben und ihn in einem Drohnen-Rucksack mit im Handgepäck bei dir behalten. Ich persönlich bevorzuge die Handgepäck-Variante, weil sich dadurch die Wahrscheinlichkeit eines Verlustes minimiert. Aber bei größeren Multikoptern ist das keine Option.

Dazu kommt noch, dass immer mehr Airlines dazu übergehen, Drohnen im Handgepäck zu verbieten. Welche Airlines das betrifft, kannst du weiter unten im Artikel nachlesen. Derzeit ist es jedoch noch die Minderheit der Fluglinien, die nur Multicopter nur noch im aufgegebenen Gepäck befördern.

Die Kontrollen am Flughafen

Am Anfang unserer Reise war ich an den Gepäckkontrollen immer besonders nervös. Jedes Mal habe ich mich gefragt, ob die komplette Drohnen-Ausrüstung durchgelassen wird.

Zu Beginn gab es immer mal wieder nachfragen, was wir da transportieren. Häufig wurde auch ein Sprengstoff-Test durchgeführt. Dazu wird ein Abstrich mit einem Papierstreifen vom Kopter und manchmal auch von unseren Händen gemacht.

Je länger wir jedoch unterwegs sind, desto entspannter wird das Sicherheitspersonal. Vermutlich ist ein Kopter für die meisten Sicherheitsleute keine Neuheit mehr. Übrigens kam es auch schon vor, dass wir eine Verkaufsberatung mit einem Mitarbeiter der Gepäckkontrolle durchführen mussten.

Bina-im-Flugzeug-Cockpit-Bangkok
Und wo finde ich nun die LiPo-Bestimmungen?

Allgemeine Regeln im Umgang mit LiPo-Akkus im Flugzeug

Der Transport von LiPo-Akkus in Flugzeugen wird in der Regel über die Watt-Stunden (kurz Wh) begrenzt. Falls dieser Wert nicht auf deinen Akkus vermerkt ist, kannst du die Watt-Stunden durch die Multiplikation von Ampere-Stunden mit der Volt-Zahl ermitteln. Ein Phantom-Akku mit 5.200 mAh und 11,1 V hat damit 57,72 Wh (denn 5,2 Ah x 11,1 V = 57,72 Wh).

Eine Richtlinie der IATA (International Air Transport Association) empfiehlt den Fluggesellschaften folgende Vorgaben:

  • Unter 100 Wh: Beliebig viele Akkus können im Handgepäck transportiert werden
  • 100 – 160 Wh: Maximal zwei Ersatz-Akkus dürfen mitgenommen werden
  • Über 160 Wh: Transport nur als Gefahrengut-Fracht

Diese Richtlinie ist eine gute Vorgabe, allerdings sind die Airlines nicht an diese Bestimmungen gebunden und können eigene Regeln festlegen.

Ich empfehle dir, dich an den oben genannten Werte zu orientieren. Informiere dich dennoch vorab, wie deine Fluggesellschaft den Transport von Lithium-Polymer-Akkus aktuell handhabt. Um dir diesen Schritt zu vereinfachen, habe ich dir eine Auflistung der aktuellen Bestimmungen für die einzelnen Airlines recherchiert. Bitte habe Verständnis dafür, dass ich keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernehmen kann. Im Zweifel solltest du deine Airline direkt kontaktieren. Falls du eine Ergänzung oder Korrektur hast, hinterlasse uns doch bitte einen Kommentar.

Die Bestimmungen der Fluggesellschaften

AirAsia

AirAsia-Flugzeug-Drohne-Copter-Lipo-AkkuAirAsia hat sich bei den Gepäckkontrollen als äußerst tolerant erwiesen. Manche Passagiere scheinen ihr gesamtes Wohnzimmer mit in die Kabine zu nehmen. Daher haben wir bei unseren zahlreichen Flügen mit AirAsia bisher nur ein einziges Mal erlebt, dass ein übergroßes Gepäckstück nicht in das Flugzeug gelassen wurde. Für Drohnen interessiert sich erst recht niemand.

Einzige Ausnahme, die wir bisher erlebt haben: Als wir mit AirAsia von Brunei geflogen sind, haben die Flughafen-Mitarbeiter sehr penibel auf das Gewicht des Handgepäcks geachtet. Wir glauben aber, dass das vom Flughafen und nicht von der Airline ausging.

  • Handgepäck-Abmessungen: 56cm x 36cm x 23cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: 7 kg
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Unter 100 Wh: Beliebig viele Akkus erlaubt
    100 – 160 Wh: Maximal zwei Ersatz-Akkus dürfen mitgenommen werden
    Über 160 Wh: nicht gestattet

Air Canada

  • Handgepäck-Abmessungen: 55 x 40 x 23 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: keine Gewichtsbeschränkung bekannt
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Unter 100 Wh: Beliebig viele Batterien erlaubt
    100 – 160 Wh: Maximal zwei Ersatz-Akkus nach Zustimmung des Flughafenpersonals
    Über 160 Wh: nicht gestattet

Air France

  • Handgepäck-Abmessungen: 55 x 35 x 25 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: 12 – 18 kg, abhängig von Ticketklasse
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Unter 100 Wh: Beliebig viele Batterien erlaubt
    100 – 160 Wh: Maximal zwei Ersatz-Akkus dürfen mitgenommen werden
    Über 160 Wh: nicht gestattet

British Airways

  • Handgepäck-Abmessungen: 56 x 45 x 25 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: 23 kg
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Unter 100 Wh: maximal 4 Ersatz-LiPos pro Passagier
    100 – 160 Wh: Maximal zwei Ersatz-Akkus dürfen mitgenommen werden
    Über 160 Wh: nicht gestattet

Cathay Pacific

  • Handgepäck-Abmessungen: 56 x 36 x 23 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: 7 – 15 kg, abhängig von gebuchten Tarif
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Unter 100 Wh: bis zu 20 Akkus
    100 – 160 Wh: unbekannt
    Über 160 Wh: nicht gestattet

Condor

  • Handgepäck-Abmessungen: 55 x 40 x 20 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: 6 – 12 kg
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Es dürfen maximal zwei Ersatzbatterien mit einer Energie bis zu 160 Wh transportiert werden
    Für den Transport von Akkus mit 100 – 160 Wh ist eine vorherige Genehmigung der Airline einzuholen
    LiPos über 160 Wh: Transport in Passagierflugzeugen nicht gestattet

Delta Airlines

  • Handgepäck-Abmessungen: 56 x 35 x 23 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: allgemein keine Gewichtsbeschränkung, bei einzelnen Verbindungen 7 – 10 kg
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Unter 100 Wh: Beliebig viele Akkus erlaubt
    100 – 160 Wh: Maximal zwei Ersatz-Akkus dürfen mitgenommen werden
    Über 160 Wh: nicht gestattet

easyJet

  • Handgepäck-Abmessungen: 56 x 45 x 25 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: keine Gewichtsbeschränkung bei easyJet
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Unter 100 Wh: Beliebig viele Akkus erlaubt
    100 – 160 Wh: Maximal zwei Ersatz-Akkus dürfen mitgenommen werden
    Über 160 Wh: nicht gestattet

Eurowings-Copter-Lipo-Akku-Handgepaeck

Eurowings

Auf unseren Flug von Bangkok über Köln nach Dresden hat sich Eurowings im Bezug auf den Transport unserer Drohne und den Akkus ganz problemlos gezeigt. Allerdings sind in Köln für einige Zeit etliche Koffer und Rucksäcke weggekommen, weshalb wir wieder froh waren, dass wir unsere Drohne wieder in unserem Handgepäck-Rucksack dabei hatten.

  • Handgepäck-Abmessungen: 55 x 40 x 23 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: 8 kg
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Unter 100 Wh: Beliebig viele Akkus erlaubt
    100 – 160 Wh: Maximal zwei Ersatz-Akkus dürfen mitgenommen werden
    Über 160 Wh: nicht gestattet

Emirates

Emirates gestattet den Transport von Drohnen nur noch im aufgegebenen Gepäck. Ersatz-Akkus müssen dennoch im Handgepäck transportiert werden. Auf der Website von Emirates befindet sich folgendes Zitat:

„Aus Sicherheitsgründen können wir Drohnen nicht als Handgepäck akzeptieren. Drohnen können nur als normales Reisegepäck aufgegeben werden. Wenn Sie eine Drohne als Reisegepäck aufgeben, müssen Sie die Lithium-Akkus in der Drohne entweder sichern oder aus dem Gerät entfernen und als Handgepäck mitführen. Diese Regelung gilt auch für Anschlussflüge und wenn die andere Fluggesellschaft Drohnen als Handgepäck akzeptiert hat.“

  • Handgepäck-Abmessungen: 55 x 38 x 20 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: 7 kg
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Unter 100 Wh: Beliebig viele Akkus erlaubt
    100 – 160 Wh: Maximal zwei Ersatz-Akkus dürfen mitgenommen werden
    Über 160 Wh: nicht gestattet

Finnair

  • Handgepäck-Abmessungen: 56 cm x 45 cm x 25 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: 8-10 kg, je nach Buchungsklasse
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Unter 100 Wh: Beliebig viele Akkus erlaubt
    100 – 160 Wh: Maximal zwei Ersatz-Akkus nach vorheriger Genehmigung der Fluggesellschaft
    Über 160 Wh: im Flugzeug nicht gestattet

Garuda

Garuda haben wir zwei Mal in Indonesien genutzt und weder mit unserem Copter noch mit den LiPos Probleme bekommen. Allerdings waren die Maschinen auf Flores sehr klein, sodass unsere Rucksäcke nicht in die obere Gepäckablage gepasst haben. Dafür ließen sich die Gepäckstücke unter den Sitzen platzieren.

  • Handgepäck-Abmessungen: 56 x 36 x 23 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: 7 kg
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Unter 100 Wh: Beliebig viele Akkus erlaubt
    100 – 160 Wh: Maximal zwei Ersatz-Akkus dürfen mitgenommen werden
    Über 160 Wh: nicht gestattet

Germania

Germania verbietet den Transport von Drohnen. Diese Auskunft haben mehrere Leser von der Kunden-Hotline bekommen und wurde mir von der Pressestelle bestätigt. 

Iberia

  • Handgepäck-Abmessungen: 56 x 45 x 25 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: Keine Gewichtseingrenzung bekannt.
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Unter 100 Wh: Beliebig viele Akkus erlaubt
    100 – 160 Wh: Maximal zwei Ersatz-Akkus dürfen mitgenommen werden
    Über 160 Wh: nicht gestattet

Icelandair

  • Handgepäck-Abmessungen: 55 x 40 x 20 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: 10 Kilogramm
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Unter 100 Wh: Beliebig viele Akkus erlaubt
    100 – 160 Wh: Maximal zwei Ersatz-Akkus dürfen mitgenommen werden
    Über 160 Wh: nicht gestattet

KLM

  • Handgepäck-Abmessungen: 55 x 35 x 25 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: 12 kg, 18 kg in Business Class
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Unter 100 Wh: Beliebig viele Akkus erlaubt
    100 – 160 Wh: Maximal zwei Ersatz-Akkus nach Erlaubnis der Fluggesellschaft
    Über 160 Wh: nicht gestattet

Lufthansa

  • Handgepäck-Abmessungen: 55 x 40 x 23 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: 8 kg
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Unter 100 Wh: Beliebig viele Akkus erlaubt, solang die Anzahl der Akkus dem persönlichen Bedarf dient
    100 – 160 Wh: Maximal zwei Ersatz-Akkus nach vorheriger Anmeldung bei der Airline
    Über 160 Wh: nicht gestattet

Mulu-Nationalpark-Flughafen-Mitarbeiter

MASWings

Mit MASWings sind wir zwei Mal auf Borneo geflogen. Wir hatten unsere Drohne und zwei Ersatz-Akkus im Handgepäck und keine Probleme bekommen.

  • Handgepäck-Abmessungen: keine Angabe gefunden
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: 5 kg
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Unter 100 Wh: Beliebig viele Akkus erlaubt
    100 – 160 Wh: Maximal zwei Ersatz-Akkus dürfen mitgenommen werden
    Über 160 Wh: nicht gestattet

Malaysia Airlines

  • Handgepäck-Abmessungen: 56 x 36 x 23 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: 7 kg
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Unter 100 Wh: Beliebig viele Akkus erlaubt
    100 – 160 Wh: Maximal zwei Ersatz-Akkus dürfen mitgenommen werden
    Über 160 Wh: Transport nicht erlaubt

Norwegian

Von Bangkok sind wir mit Norwegian über Oslo nach Berlin geflogen. Auch hier hatten wir unsere Drohne und die zwei Ersatz-Akkus dabei. Vor allem in Oslo wurde das Handgepäck sehr gründlich untersucht. Unser Copter wurde jedoch ohne Probleme weiter gelassen.

  • Handgepäck-Abmessungen: 55 x 40 x 23 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: 10 kg / bei Flex-Tarifen 15 kg / Flüge nach Dubai nur 8 kg
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Unter 100 Wh: Beliebig viele Akkus erlaubt
    100 – 160 Wh: Maximal zwei Ersatz-Akkus dürfen mitgenommen werden
    Über 160 Wh: nicht gestattet

Qatar Airways

Als wir unsere Weltreise mit Qatar in München starteten, haben wir keine Probleme wegen unserer Drohne bekommen.

  • Handgepäck-Abmessungen: 50 x 37 x 25 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: 7 – 15 kg
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Unter 100 Wh: Beliebig viele Akkus erlaubt
    100 – 160 Wh: Maximal zwei Ersatz-Akkus dürfen mitgenommen werden
    Über 160 Wh: nicht gestattet

Ryanair

  • Handgepäck-Abmessungen: 55 x 40 x 20 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: 10 kg
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Laut der Website der Fluggesellschaft können zwei Ersatz-Batterien mitgeführt werden. Akkus mit mehr als 160 Wh können nicht befördert werden.

SriLankan Air

Bei unserem Flug nach Sri Lanka gab es keine Schwierigkeiten mit dem Kopter.

  • Handgepäck-Abmessungen: 46 x 36 x 20 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: 7 kg
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Unter 100 Wh: Beliebig viele Akkus erlaubt
    100 – 160 Wh: Maximal zwei Ersatz-Akkus dürfen mitgenommen werden
    Über 160 Wh: nicht gestattet

Swiss

  • Handgepäck-Abmessungen: 50cm x 40cm x 23cm (in Business/First Class 2 Handgepäck-Stücke erlaubt)
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: 8 kg
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Unter 100 Wh: Beliebig viele Akkus erlaubt
    100 – 160 Wh: Maximal zwei Ersatz-Akkus nach vorheriger Anmeldung bei der Airline
    Über 160 Wh: nicht gestattet

TUIfly

  • Handgepäck-Abmessungen: 55 x 40 x 20 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: 6 kg
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Keine Beschränkung gefunden

Turkish Airlines

  • Handgepäck-Abmessungen: 55 x 40 x 23 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: 8 kg
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Keine Einschränkungen für Drohnen-Nutzer gefunden

United Airlines

  • Handgepäck-Abmessungen: 56 x 35 x 22 cm
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: keine Beschränkung bekannt
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Unter 100 Wh: Beliebig viele Akkus erlaubt
    100 – 160 Wh: Maximal zwei Ersatz-Akkus dürfen mitgenommen werden
    Über 160 Wh: LiPos mit dieser Energie sind im Flugzeug nicht gestattet

Wizz Air

  • Handgepäck-Abmessungen: 42 x 32 x 25 cm (kostenfrei) oder 56 x 45 x 25 cm (mit Aufpreis)
  • Maximales Gewicht für Handgepäck: keine Beschränkung bekannt
  • Bestimmungen zu LiPo-Akkus:
    Keine exakten Bestimmungen gefunden. Nach Erfahrungswerten von Lesern ist Mitnahme von LiPos im Handgepäck bei Wizz Air problemlos möglich.
Bist du bereits im Flugzeug mit deiner Drohne verreist? Dann freuen wir uns darüber, dass du deine Erfahrungen in den Kommentaren mit uns teilst!
Über den Autor

Seit Januar 2015 bereisen wir die Welt. Mit dabei ist unsere Kamera-Drohne, mit der wir die schönsten Plätze aus der Vogelperspektive festhalten. Auf unserem Blog teilen wir mit dir die besten Tipps für deine nächste Reise. Hast du noch Fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe mir doch in den Kommentaren!

Ältere Kommentare laden
  • Michael | 10.10.2017

    Hallo,
    ich bin leider etwas spät dran mit meiner Anfrage, da ich schon morgen fliege: München- London(Lufthansa)- SaoPaulo-Paraguay (jeweilsTAM;Latam). Ich habe mehrfach mit beiden Fluggesellschaften telefoniert und jeweils widersprüchliche Infos erhalten. Nun wende ich mich in meiner Verzweiflung an Euch. Nach Durchlesen dieser Posts dürfte es ja so sein, dass der Akku (im DJI Mavic), welcher aufgegeben wird und sich im/am Gerät befindet, nicht „zählt“. Nur die Akkus im Handgepäck (2x 44wh), oder? Da diese weniger als 100 haben, dürfte ich im Handgepäck 3 Stück mitnehmen +1 Stück der sich am Kopter im Checked Baggage befindet? Also gesamt 4. Sehe ich das richtig? Oder werden die Wh der Handgepäcksakkus addiert? Leider steht dies nirgends, ob es pro Akku ist oder gesamt? Wäre unendlich dankbar für eine rasche Antwort zu dieser spägen Stunde. DANKE und liebe Grüße aus Salzburg!

    • Francis | 24.10.2017

      Hallo Michael,
      sorry, dass ich nicht rechtzeitig antworten konnte. Aber wir sind ja auch viel unterwegs.
      Du hast das richtig verstanden. Die Werte beziehen sich immer auf den einzelnen Akku und werden nicht addiert.
      Ich hoffe, deine Reise verläuft problemlos! Liebe Grüße, Francis

  • Laura | 22.10.2017

    Hallo,
    Ich fliege am Donnerstag mit den Emirates nach Thailand (Pkuket), wir haben jedoch einen Zwischenstopp in Dubai für ca. 4 Stunden. Ich würde gerne meine Drohne mitnehmen die ich im aufgegebenen Gepäck verstauen werde. Ich habe jedoch gelesen das in Dubai Drohnen verboten sind kann sie mir dort abgenommen werden? Ist ja eigentlich nur ein Zwischenstopp. Hat da schon jemand Erfahrungen gemacht?

    • Bart | 23.10.2017

      Hallo Laura,
      Ich hatte vor kurzem die gleiche Situation mit Etihad und einen Zwischenzeit in Abu Dhabi.
      Ich hatte die Drohne im Handgepäck dabei. Die Kontrolleure in Abu Dhabi hat es nicht interessiert (dort herrscht ebenfalls ein Drohnenverbot jeglicher Art). Solange man nicht in das Land einreist ist es auch unerheblich. Ich gebe jedoch zu bedenken, dass wenn die Kontrolleure etwas gegen deine Drohne auszusetzen haben, eine Diskussion vermutlich keinen Erfolg haben wird. Ein gewisses Risiko ist halt trotzdem da, dessen sollte man sich bewusst sein.
      Meine Erfahrung (etwas ausführlicher) habe ich damals auch in diesem Forum niedergelegt. Würde mich freuen wenn du in ein paar Wochen auch kurz schreiben würdest, wie es bei dir gelaufen ist. LG Bart

    • Christian | 02.07.2018

      Hi Laura, wie waren deine Erfahrungen in Dubai beim Zwischenstopp? Gab es Probleme wegen der Drohne oder den Akkus im Handgepäck ? Gruß Christian

  • Thomas | 10.11.2017

    Easyjet:

    Leider nur noch 2 Akkus. Habe auch gerade nochmal mit der Hotline telefoniert. Auch die haben gesagt, max. zwei Akkus. Hier schwarz auf weiß:
    http://www.easyjet.com/en/terms-and-conditions/dangerous-goods

    Spare Lithium batteries Lithium ion batteries for portable (including medical) electronic devices, a Wh rating exceeding 100Wh but not exceeding 160 Wh. For portable medical electronic devices only, lithium metal batteries with a lithium content exceeding 2 g but not exceeding 8 g. Maximum of two spare batteries in carry-on baggage only. These batteries must be individually protected to prevent short circuits.

    • Hauke | 10.11.2017

      Hallo Thomas,
      wenn man es genau nimmt betrifft das mit den „maximum of two spare batteries“ aber eben nur solche Akkus die zwischen 100 und 160 Wh haben. Akkus *unter* 100Wh sind von der Regelung nach meinem Satzverständnis *nicht* betroffen.
      Ich kenne natürlich deine Drohne nicht, aber *meine* haben weniger als 100Wh.

      Jeder (Hobby) Fotograf lacht die Fluggesellschaften doch aus wenn er da nur noch mit 2 Akkus in den Flieger darf.

  • Vanessa | 13.01.2018

    Hallo,
    Wir fliegen in drei Wochen von München über Doha nach Myanmar mit Qatar Airways! Ihr meintet ihr hattet keine Probleme, allerdings habe ich heute mit der Fluggesellschaft telefoniert und sie meinten Drohnen sind weder im Handgepäck noch im aufgegebenen Gepäck erlaubt! :(
    Hat jemand noch andere, aktuelle Infos zur Reise mit Qatar Airways?
    Super Seite ;)

    • Francis | 16.01.2018

      Hallo Vanessa,
      die Auskunft bekommt man oft, wenn man die Hotlines der Fluglinien anruft. Die Mitarbeiter haben dann oft keine Ahnung und verbieten es lieber erst mal, bevor sie später Ärger bekommen. Ich habe nun schon fünf Flüge mit Qatar hinter mir (den letzten im Oktober) und jedes Mal hatte ich eine Phantom dabei. Das hat bis jetzt niemanden gestört. Ich hoffe, die Info hilft dir.
      Beste Grüße und eine schöne Reise, Francis

  • Johann | 19.02.2018

    Hallo
    Wir fliegen am Samstag von Wien nach Malediven mit Aeroflot mit umstieg in Moskau. Ich würde gerne meine neue dji spark kombo mitnehmen mit insgesamt 2 Batterien a 17w/h. Das Ding ist kleiner als meine rasieraparat aber mit Fernbedienung. Brauche ich da jergendeine Rechnung oder funkbestätigung oder sonst jergendetwas?? Bin noch nie mit Aeroflot geflogen. Hat jemand hier eine Info??? Danke

    • Francis | 27.03.2018

      Hallo Johann,
      ich glaube nicht, dass du irgendwelche Zusatzdokumente für die Drohne benötigst. Viel Spaß, Francis

  • Daniela | 16.03.2018

    Fliegen nach Alor in Indoniesien (Kleine Sundainseln). Hat jemand Erfahrungen bzgl. Drohnentransport mit Batik Air oder Wing Air? Da wir mit Emirates über Dubai fliegen muss ich sie ja eh ins aufgegeben Gepäck packen, aber ich habe bisher nichts über die anderen Gesellschaften gefunden…

    • Francis | 27.03.2018

      Hallo Daniela,
      was ich weiß, findest du oben im Artikel – Batik und Wing Air sind leider noch nicht vertreten.
      LG Francis

  • Christian | 02.07.2018

    Hallo zusammen,
    hat jemand aktuelle Erfahrungen bei der Mitnahme einer Drohne (Mavic Air/Pro) bei der Fluggesellschaft Emirates gemacht. Die Drohne im Gepäck / Akkus im Handgepäck ?! Gab es Probleme bei einem Transit in Dubei beim erneuten Sicherheitscheck? Hab schon ein paar mal gelesen das die Akkus konfisziert werden könnten. Freu mich über jede Antwort!
    Beste Grüße
    Christian

    • Francis | 13.09.2018

      Hallo Christian,
      in letzter Zeit waren wir nicht mit Emirates unterwegs, aber die Kombination Drohne im Gepäck / Akkus im Handgepäck sollte alles glatt laufen.
      Viel Glück und beste Grüße, Francis

  • Stefan | 08.07.2018

    Hallo Francis,

    ich bin ein Drohnenanfänger mit meiner Mavic (erste Variante) und ich starte in einem Monat nach Kanada mit der Lufthansa. Ich habe 2 Fragen (wahrscheinlich hätte ich besser lesen sollen … :-) …):
    1) Was bedeutet bei der Drohnen-/Batteriegröße Wh ?
    2) Ich würde die Drohne aus Verlustgründen gerne in die von Lufthansa gestattete Zusatzhandgepäcktasche als Nonamekoffer (ohne Akkus => Handgepäck in Lipotasche) packen wollen. Geht das ?
    Danke für eine zeitnahe Info.
    Ich möchte eigentlich nicht die Drohne ins Hauptgepäck packen.
    LG

    Stefan

    • Dieter | 08.07.2018

      Wattstunde ist „Aperestunde mal Volt“ Also die wesentliche Zahl, wieviel Energie im Akku ist, denn die ist abhaengig von der Spannung (Volt) P.S. Ist aber ueberall im Interenet nachzulesen…

      z.B. 3,7V und 700mAh. Hier lautet dann die Rechnung (3,7 * 700 )/ 1000 = 2,59. Der 700mAh Akku hat also 2,59Wh.

  • Stefan | 08.07.2018

    Hallo Dieter,
    danke :-)
    Hast Du auch eine Antwort auf die Frage 2) Sollte das gehen ?
    LG

    Stefan

    • Francis | 13.09.2018

      Hallo Stefan,
      sorry, dass ich nicht eher antworten konnte. Frage 1 ist ja geklärt. Mit dem zusätzlichen Handgepäck sollte es auch kein Problem geben. Oder hast du nun andere Erfahrungen gemacht? LG Francis

  • Stefan Alexa | 24.07.2018

    Hallo zusammen,

    2 Wochen später, ich habe viele Beiträge gelesen, bin ich immer noch nicht schlauer. Die einen sagen mir, die mavic Pro muss (ohne Akkus) ins Aufgabegepäck, die anderen stellen eine Mitnahme im Handgeäck in Aussicht.
    Ich fliege in knapp 2 Wochen mit Lufthansa nach Kanada. Ich habe folgende Fragen:
    1) Kann ich die Drohne ohne Akkus (sind in Spezialtaschen) + FB ins Handgepäck nehmen ? Gibt es eine Kontaktadresse bei Lufthansa (habe keine gefunden ausser SafeDrone) bei der man nachfragen kann ?
    2) kann ich die Drohne im Banf + Jasper Nationalpark fliegen lassen ?
    Ich wäre Euch echt dankbar, wenn ich Antworten bekommen würde.
    LG

    Stefan

    • Francis | 13.09.2018

      Hi Stefan,
      meine Antwort kommt leider zu spät, aber meinen aktuellen Wissensstand findest du oben im Artikel. Drohne im Handgepäck dürfte kein Thema sein. Ersatzakkus müssen sogar ins Handgepäck.

      In Nationalparks darfst du grundsätzlich nur nach Zustimmung der Parkverwaltung eine Drohne starten. https://my-road.de/drohnen-gesetze-in-kanada/
      Ich hoffe, du hattest eine schöne Reise!
      Beste Grüße, Francis

  • Marcus Schwietzke | 09.08.2018

    Habe gerade bei Sundair angerufen und die sagen das man eine Drohnen mitnehmen darf. Leider ist das unser Rückflug und ich habe keine Lust das meine Drohne in Kreta bleibt. Habe lediglich eine Mavic Air. Ich verstehe das Problem in keinster Weise.

    • Francis | 13.09.2018

      Hi Marcus,
      gab es bei deinem Kommentar einen Tippfehler? LG Francis

  • Christian Keller | 06.09.2018

    Hallo Ihr Lieben,
    kann mir jemand sagen, wie der Radsport der Drohne bei Air China gehandhabt wird?
    Finde da leider nichts passendes,auf deren Homepage.
    Hotline könnte auch nicht helfen.

    • Christian Keller | 06.09.2018

      …..Drohnen Transport meinte ich natürlich !!!

    • Francis | 13.09.2018

      Sorry Christian, da bin ich leider überfragt.

  • Nelli | 12.09.2018

    Hallo, bin diesen Monat von Düsseldorf aus mit TUI nach Menorca geflogen. Mit dabei meine Phantom 4 Pro im Handgepäck. An der Sicherheit gab es keinerlei Probleme. Ich sollte lediglich die 2 Akkus aus dem Rucksack nehmen und einzeln in die Schale legen. Dann wurde noch ein Abstrich gemacht, das war es dann. Ein Lob gab es dafür das ich die Akkus in einem LIPO Safe hatte !
    Rückflug war mit Eurowings, ebenfalls keinerlei Probleme. Auch bei der Sicherheit in Spanien nicht !
    Sehr schöne Bilder und Videos gemacht.

    • Francis | 13.09.2018

      Hi Nelli,
      freut mich, dass alles gut funktioniert hat. Danke für deine Rückmeldung. LG Francis

  • Stefan | 12.09.2018

    Hallo zusammen,
    ich bin zurück aus Kanada.
    Hinflug: Vorab Lufthansa angerufen – Hotline sagte, Drohne ins Handgepäck, Akkus ins Aufgabegepäck – Ich sagte, dass das aus Explosions-/Brandgefahr eigentlich andersrum gehört – bekam Nummer vom Bundesluftfahrtamt – die meinte Akku + Drohne kann ins Handepäck, Akku in Liposafe – gemacht, getan …. Hin- wie Rückflug keine Probleme, aber:
    In Kanada ist unter Androhung vopn Strafe in Höhe von bis zu 25.000 $ fast überall ein Schild „No drone“. Dazu gibts Schilder wo ein ganzer NP die Drohnen verbietet und darüber hinaus das relativ neue Gesetz wo man viele Einflussgrößen beachten muss.

    • Nelli | 12.09.2018

      Also, macht keinen Sinn eine Drohne mit nach Kanada zu nehmen. Sehr schade !!

    • Francis | 13.09.2018

      Ach, da hast du die Fragen ja schon selbst beantwortet. Ja die Hotlines von Fluglinien sind meistens echt für die Katz‘. Kann man sich in der Regel sparen.

      Wie schon geschrieben, in kanadischen Nationalparks darf generell nur mit Genehmigung von der Parkgenehmigung geflogen werden.
      Beste Grüße, Francis

  • Christian Keller | 13.09.2018

    Hallo Francis,

    hast du Erfahrungen mit Air China was das mitnehmen einer Drohne betrifft. Hab die Hotline angeschrieben, ob die Drohne mit in das Handgepäck darf…. Leider bis heute noch keine Antwort erhalten.

    Gruß Christian

    • Francis | 14.09.2018

      Hallo Christian,
      nein leider nicht. Mit denen bin ich noch nicht geflogen.
      Beste Grüße und ein schönes Wochenende, Francis

  • Mark | 16.09.2018

    Hi ich Fliege nach Bali und wollte mein Mavic Pro mitnehmen. Habt Ihr Erfahrung mit den Airline:
    Oman Air und Malindo Air?
    Und ist die Einreise mit der Drohne Entspannt?
    Liebe Grüße
    Mark

    • Francis | 25.10.2018

      Hallo Mark,
      nein mit den Airlines kennen wir uns leider nicht aus. Ansonsten gibt es in Indonesien nach unserer Erfahrung keine weiteren Probleme.
      Beste Grüße und eine tolle Reise, Francis

  • Curt-Peter Neumann | 17.10.2018

    Hallo Ihr Beiden ist schon eine Weile her…ich habe heute mal den aktuellen Stand der Sachlage mit dem Transport von LiPo’s im Handgepäck über Emirates erhalten. Es kommt von der IATA ist also nicht nur auf diese Airline beschränkt. Erster Teil original Teil 2 Google übersetzt. Interessant dürfte das Update vom Januar 18 sein.
    Liebe Grüße Peter

    Sehr geehrter Herr…… ,

     

    vielen Dank für Ihre Mail.

     

    Wie Sie beschrieben haben können Sie die Lipos im Handgepäck transportieren .  Genaue Beschreibung wie folgt :

     

    Consumer Electronic Devices containing Lithium or Lithium Ion Cells or Batteries

    IATA has mandated a restriction to be placed by carriers on carriage of Spare Lithium batteries as Carry-on Baggage. 

    Lithium ION batteries exceeding a watt-hour rating of 100 watt-hour rating but not exceeding 160 watt-hour rating may be carried as spare batteries in carry on baggageONLY, or in equipment in either checked or carry on baggage. No more than TWO individually protected spare batteries per person may be carried as carry-on baggage. Most of the batteries used in common consumer products such as laptops/ cameras fall under the 160 watt-hour rating.

    Ref. EKAS Broadcast 11th Jan 2018, limitations have been adopted on the number of portable electronic devices (PED) and the number of number of spare batteries for the PED that may be carried by customers and crew. The limit is a maximum of 15 PED and a maximum of 20 spare batteries per customer. These maximums may be exceeded by customer obtaining pre-approval from operator. [NEW]

    Lithium or Lithium Ion Cells or Batteries must be individually protected to prevent short circuits.

    Lithium Batteries

    TYPE

    MAXIMUM LITHIUM EQUIVALENT ALLOWED 
    WATT HRS Rating/G 

    BAGGAGE

    NUMBER LIMITS

    Spare/ Loose LITHIUM ION (SMALL) BATTERIES 

     watt hour rating not exceeding 100wh

    Permitted as carry on baggage  

    20

    Spare/ Loose LITHIUM ION (LARGE) BATTERIES 

     watt hour rating not exceeding 160wh

    Permitted as carry on baggage  

    2

    Spare/Loose LITHIUM METAL BATTERIES 

     metal content exceeding  2g but not exceeding 8g

    Permitted as carry on baggage  

    2

     Portable Electronic Devices (PED) containing
    lithium metal or lithium ion cells or batteries

     lithium metal content must not exceed 2 g and for lithium ion batteries the Watt-hour rating must not exceed 100 Wh.

    Permitted as carry on baggage

    15

    Verbraucherelektronikgeräte, die Lithium- oder Lithium-Ionen-Zellen oder -Batterien enthalten

    Die IATA hat eine Beschränkung für die Beförderung von Ersatz-Lithiumbatterien als Handgepäck vorgeschrieben.

    Lithium-Ionen-Batterien, die eine Wattstunden-Nennleistung von 100 Wattstunden, aber nicht mehr als 160 Wattstunden erreichen, dürfen als Ersatzbatterien in Handgepäck oder nur in Gepäckstücken oder in Handgepäck mitgeführt werden. Nicht mehr als ZWEI einzeln geschützte Ersatzbatterien pro Person dürfen als Handgepäck mitgeführt werden. Die meisten Batterien, die in gewöhnlichen Verbraucherprodukten wie Laptops / Kameras verwendet werden, fallen unter die 160 Wattstunden.

    Ref. EKAS Broadcast, 11. Januar 2018, wurden Beschränkungen hinsichtlich der Anzahl von tragbaren elektronischen Geräten (PED) und der Anzahl von Ersatzbatterien für die PED, die von Kunden und Crew getragen werden können, angenommen. Das Limit beträgt maximal 15 PED und maximal 20 Ersatzbatterien pro Kunde. Diese Höchstwerte können vom Kunden überschritten werden, um eine vorherige Genehmigung des Betreibers zu erhalten. [NEU]

    Lithium- oder Lithium-Ionen-Zellen oder -Batterien müssen einzeln geschützt werden, um Kurzschlüsse zu vermeiden.

    Lithiumbatterien

    ART

    MAXIMALE LITHIUM ÄQUIVALENT ERLAUBT
    WATT HRS Bewertung / G

    GEPÄCK

    NUMMERGRENZEN

    Ersatz / Lose LITHIUM ION (KLEINE) BATTERIEN

    Wattstundenbewertung nicht über 100 Wh

    Zugelassen als Handgepäck

    20

    Ersatz / lose LITHIUM ION (LARGE) BATTERIEN

    Wattstundenbewertung nicht über 160wh

    Zugelassen als Handgepäck

    2

    Ersatz / lose LITHIUM METALLBATTERIEN

    Metallgehalt von mehr als 2 g, jedoch nicht mehr als 8 g

    Zugelassen als Handgepäck

    2

    Tragbare elektronische Geräte (PED) enthalten
    Lithium-Metall- oder Lithium-Ionen-Zellen oder -Batterien

    der Lithiummetallgehalt darf 2 g nicht überschreiten und bei Lithium-Ionen-Batterien darf der Wattstundenwert 100 Wh nicht überschreiten.

    Zugelassen als Handgepäck

    fünfzehn

    Von Samsung-Tablet gesendet

    Sehr geehrter Herr…… ,

     

    vielen Dank für Ihre Mail.

     

    Wie Sie beschrieben haben können Sie die Lipos im Handgepäck transportieren .  Genaue Beschreibung wie folgt :

     

    Consumer Electronic Devices containing Lithium or Lithium Ion Cells or Batteries

    IATA has mandated a restriction to be placed by carriers on carriage of Spare Lithium batteries as Carry-on Baggage. 

    Lithium ION batteries exceeding a watt-hour rating of 100 watt-hour rating but not exceeding 160 watt-hour rating may be carried as spare batteries in carry on baggageONLY, or in equipment in either checked or carry on baggage. No more than TWO individually protected spare batteries per person may be carried as carry-on baggage. Most of the batteries used in common consumer products such as laptops/ cameras fall under the 160 watt-hour rating.

    Ref. EKAS Broadcast 11th Jan 2018, limitations have been adopted on the number of portable electronic devices (PED) and the number of number of spare batteries for the PED that may be carried by customers and crew. The limit is a maximum of 15 PED and a maximum of 20 spare batteries per customer. These maximums may be exceeded by customer obtaining pre-approval from operator. [NEW]

    Lithium or Lithium Ion Cells or Batteries must be individually protected to prevent short circuits.

    Lithium Batteries

    TYPE

    MAXIMUM LITHIUM EQUIVALENT ALLOWED 
    WATT HRS Rating/G 

    BAGGAGE

    NUMBER LIMITS

    Spare/ Loose LITHIUM ION (SMALL) BATTERIES 

     watt hour rating not exceeding 100wh

    Permitted as carry on baggage  

    20

    Spare/ Loose LITHIUM ION (LARGE) BATTERIES 

     watt hour rating not exceeding 160wh

    Permitted as carry on baggage  

    2

    Spare/Loose LITHIUM METAL BATTERIES 

     metal content exceeding  2g but not exceeding 8g

    Permitted as carry on baggage  

    2

     Portable Electronic Devices (PED) containing
    lithium metal or lithium ion cells or batteries

     lithium metal content must not exceed 2 g and for lithium ion batteries the Watt-hour rating must not exceed 100 Wh.

    Permitted as carry on baggage

    15

    Verbraucherelektronikgeräte, die Lithium- oder Lithium-Ionen-Zellen oder -Batterien enthalten

    Die IATA hat eine Beschränkung für die Beförderung von Ersatz-Lithiumbatterien als Handgepäck vorgeschrieben.

    Lithium-Ionen-Batterien, die eine Wattstunden-Nennleistung von 100 Wattstunden, aber nicht mehr als 160 Wattstunden erreichen, dürfen als Ersatzbatterien in Handgepäck oder nur in Gepäckstücken oder in Handgepäck mitgeführt werden. Nicht mehr als ZWEI einzeln geschützte Ersatzbatterien pro Person dürfen als Handgepäck mitgeführt werden. Die meisten Batterien, die in gewöhnlichen Verbraucherprodukten wie Laptops / Kameras verwendet werden, fallen unter die 160 Wattstunden.

    Ref. EKAS Broadcast, 11. Januar 2018, wurden Beschränkungen hinsichtlich der Anzahl von tragbaren elektronischen Geräten (PED) und der Anzahl von Ersatzbatterien für die PED, die von Kunden und Crew getragen werden können, angenommen. Das Limit beträgt maximal 15 PED und maximal 20 Ersatzbatterien pro Kunde. Diese Höchstwerte können vom Kunden überschritten werden, um eine vorherige Genehmigung des Betreibers zu erhalten. [NEU]

    Lithium- oder Lithium-Ionen-Zellen oder -Batterien müssen einzeln geschützt werden, um Kurzschlüsse zu vermeiden.

    Lithiumbatterien

    ART

    MAXIMALE LITHIUM ÄQUIVALENT ERLAUBT
    WATT HRS Bewertung / G

    GEPÄCK

    NUMMERGRENZEN

    Ersatz / Lose LITHIUM ION (KLEINE) BATTERIEN

    Wattstundenbewertung nicht über 100 Wh

    Zugelassen als Handgepäck

    20

    Ersatz / lose LITHIUM ION (LARGE) BATTERIEN

    Wattstundenbewertung nicht über 160wh

    Zugelassen als Handgepäck

    2

    Ersatz / lose LITHIUM METALLBATTERIEN

    Metallgehalt von mehr als 2 g, jedoch nicht mehr als 8 g

    Zugelassen als Handgepäck

    2

    Tragbare elektronische Geräte (PED) enthalten
    Lithium-Metall- oder Lithium-Ionen-Zellen oder -Batterien

    der Lithiummetallgehalt darf 2 g nicht überschreiten und bei Lithium-Ionen-Batterien darf der Wattstundenwert 100 Wh nicht überschreiten.

    Zugelassen als Handgepäck

    fünfzehn

    Von Samsung-Tablet gesendet

  • Yannik | 26.10.2018

    Hallo Francis

    Hab noch ein paar Infos zu Moldawien gefunden und werde im Frühling hinreisen, jedoch kann Ich da noch nicht posten. Wäre cool wenn das noch erweitert wird :)

    (im übrigen gibts nur noch die SWISS – nehme aber an die Gesetze beziehen sich darauf- und Airberlin gar nicht mehr)

    Lieber Gruss

    • Francis | 01.11.2018

      Hallo Yannik,
      freue mich natürlich immer auf neue Infos und melde mich noch mal bei dir.

      Stimmt, das aktualisiere/lösche ich gleich mal ;)
      Beste Grüße,
      Francis

Einen Kommentar schreiben