Mahé: Alle wichtigen Tipps zu Unterkunft, Sehenswürdigkeiten und Transport

Für Seychellen Urlauber ist Mahé der Beginn Ihre Traumreise. Die größte Insel der Seychellen hat eine Menge zu bieten. In diesem Beitrag möchte ich dir Mahés Sehenswürdigkeiten vorstellen, dir wichtige Reisetipps mit auf den Weg geben und erklären, wo sich ein Aufenthalt lohnt.

Mahé ist die einzige Seychellen-Insel mit einem Internationalen Flughafen. Deswegen landen alle Flugzeuge hier, die aus dem Ausland kommen. Manche Touristen ziehen direkt weiter auf eine der anderen Inseln – wie zum Beispiel Praslin oder La Digue. Doch Mahé ist die Insel mit den meisten Einwohnern und stellt somit das kulturelle Zentrum der Seychellen dar. Deswegen rate ich dir, mindestens ein paar Tage auf Mahé einzuplanen. Natürlich stellt sich da die Frage, was der beste Ausgangspunkt für deine Ausflüge auf Mahé ist. Einen ersten Überblick über Mahé bietet dir die folgende Karte.

Die beste Lage für deine Unterkunft auf Mahé

Mahé ist eine relativ große Insel, so dass es nicht immer einfach ist, die richtige Unterkunft zu finden. Dabei gibt es für jeden Geschmack den richtigen Fleck.

Eine beliebte Ecke bei Reisenden ist die Bucht Beau Vallon. Hier befinden sich neben schicken Resorts auch zahlreiche Gästehäuser. Das Schöne am Beau Vallon ist, dass sich auch viele Einheimische hier aufhalten und du so schnell einen Eindruck von der kreolischen Lebensweise bekommen kannst. Außerdem gibt es zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und eine gute Busanbindung. Daher bietet sich der Beau Vallon wunderbar als Einstieg in den Seychellen-Urlaub an.

Am Beau Vallon habe ich bisher im Savoy-Hotel übernachtet, das sämtlichen Komfort bietet und das ich sehr empfehlen kann. Weniger gute Erfahrungen habe ich hingegen im benachbarten Coral Strand gesammelt.

Jeden Mittwoch Abend verwandelt sich die Straße entlang des Strandes am Beau Vallon in einen Nachtmarkt. Das ist die beste Gelegenheit, lokales Essen in entspannter Atmosphäre zu genießen.

Wenn du hingegen die Abgeschiedenheit bevorzugst, dann solltest du eher eine Unterkunft im Süden der Insel buchen. Ein beliebtes Ziel ist zum Beispiel die Villa Chez Batista vom gleichnamigen, berühmten Restaurant Chez Batista am traumhaften Takamaka-Strand.

Restaurant und Hotel Chez Batista am Anse Takamaka
Die Villa Chez Batista am Anse Takamaka

Wir selbst haben mehrere Tage in den Blue Lagoon Chalets gewohnt und hatten da einen wundervollen Aufenthalt. Die Eigentümer sprechen Deutsch, helfen bei der Planung des Urlaubs weiter und lassen dich gern die Früchte aus ihrem Garten kosten. Etwa zehn Minuten von der Unterkunft entfernt gibt es auch einen kleinen Fischmarkt, auf dem du am Morgen den frischen Fang kaufen und abends in der Unterkunft grillen kannst.

Unser Unterkunft, ein Blue Lagoon Chalet, in der Bucht Anse A La Mouche
Unser Blue Lagoon Chalet in der ruhigen Bucht Anse A La Mouche

Es gibt natürlich noch viele andere Hotels und Ferienhäuser, die andere Reisende empfehlen. Hier haben wir dir eine kleine Auflistung zusammengestellt mit Unterkünften, die unsere Leser gern nutzen:

Wenn du planst, länger auf Mahé zu bleiben, dann lohnt es sich durchaus mal die Unterkunft zu wechseln. So bekommst du die Unterschiede der Insel besser mit und kannst die verschiedenen Facetten miterleben. Du solltest aber unbedingt vorab deine Zimmer buchen, denn bei der Einreise am Flughafen wird oft nach einem Beleg für deine Hotelbuchungen gefragt.

Sehenswürdigkeiten: Was es auf Mahé zu entdecken gibt

Mahé hat eine ganze Reihe von Ausflugszielen, die dir deine Zeit auf den Seychellen versüßen. Hier findest du eine kleine Auswahl der Sehenswürdigkeiten von Mahé.

Victoria

Wie schon erwähnt, ist Mahé das Zentrum der Seychellen. An der Ostküste befindet sich der kleine Ort Victoria, der von den Einheimischen gern als kleinste Hauptstadt der Welt bezeichnet wird. Für einen Spaziergang durch Victoria solltest du einen Vormittag einplanen.

Ein besonderer Höhepunkt für uns war der farbenfrohe Markt (Sir Selwyn Selwin Clarke Market), auf dem die Seychellois frisches Obst, Gemüse und Meeresfrüchte besorgen. Touristen finden auf dem Markt von Victoria jede Menge Souvenirs, wie Gewürzmischungen, und können exotische Früchte probieren. Im Erdgeschoss gibt es einen besonderen Souvenir-Shop. Dort werden Andenken verkauft, die von Jugendlichen mit einer Behinderung produziert worden sind. Durch einen Kauf von Andenken in diesem Laden kannst du die Integrationsarbeit unterstützen.

Seychellois auf dem bunten Markt Sir Selwyn Selwin Clarke in Victoria

In der oberen Etage des Marktes gibt es weitere Shops mit Souvenirs aller Art und ein kreolisches Restaurant.

Neben dem Markt hat Victoria noch weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten. Beliebte Fotomotive sind zum Beispiel der hinduistische Tempel (kann auch von innen besichtigt werden), der Victoria Clock Tower und die zwei Kathedralen.

Der königliche Garten

Schon 1772 wurde in der Nähe der heutigen Gewürzplantagen der Garten des Königs gegründet. Der Jardin du Roi wurde zwar wenige Jahre später niedergebrannt, jedoch hat eine Familie sich in der Vergangenheit um einen Wiederaufbau bemüht. Heute kannst du in dem Gewürzgarten viele verschiedene Pflanzen begutachten, die früher als Kolonialwaren gehandelt wurden. Angefangen von Baumwolle über diverse Gewürze bis hin zur seltenen Coco De Mer Palme sind etwa 120 Pflanzen auf verschiedenen Rundwegen zusehen. Nicht verpassen solltest du die Wanderung durch den Urwald (grüne Route). Beim Kauf des Tickets bekommst du einen Lageplan und eine Liste der Pflanzen (leider nur auf Französisch und Englisch) ausgehändigt.

Nachdem du dich im königlichen Garten umgesehen hast, kannst du dich im kolonial eingerichtet Kaffee mit einem Crêpe, kreolischen Snacks und fruchtigen Cocktails entspannen.

Öffnungszeiten: Täglich 10 Uhr – 17:30 Uhr

Takamaka-Brennerei

Auch wenn die Takamaka-Brennerei erst 2002 ins Leben gerufen wurde, gehört der Takamaka-Rum mittlerweile schon zum Lebensgefühl auf den Seychellen. Die Brennerei befindet sich an der Ostküste von Mahé auf dem Anwesen La Plaine St. André (Gründung 1772). Bei einer Führung durch die Anlage und dem dazugehörigen Garten erfährst du, wie der beliebt Rum hergestellt wird.

Montags, dienstags und freitags wird in der Regel das Zuckerrohr gepresst. Ich würde dir empfehlen, diese Tage möglichst abzupassen, damit sich der Ausflug am meisten lohnt. Allerdings sind die Tage nicht garantiert, da die Brennerei natürlich von dem Ernteerfolg der Bauern abhängig ist.

Nach der Führung kannst du im Shop noch an einer Verkostung teilnehmen, um die verschiedenen Takamaka-Rumsorten auszuprobieren. Im Anschluss kannst du dich im großen Kolonialhaus kulinarisch verwöhnen lassen.

Die Brennerei ist Montag bis Freitag 10:00 Uhr bis 13:30 Uhr geöffnet. Samstags ist die Besichtigung nur nach Voranmeldung möglich.

Strände auf Mahé

Was wäre ein Urlaub auf den Seychellen ohne ein Bad im indischen Ozean. Mahé hat mit über 60 Stränden genug Bademöglichkeiten. Natürlich kann ich hier nicht alle Strände vorstellen, jedoch möchte ich ein paar Strände nennen.

Der beliebteste Strand ist der Beau Vallon im Nordwesten von Mahé, den ich oben schon genannt habe. Obwohl sich hier die meisten Menschen herumtreiben, kann man nicht von einem überfüllten Strand sprechen. Der Beau Vallon ist der einzige Strand auf Mahé, auf dem Motorsportaktivitäten (z.B. Jet-Ski) erlaubt sind.

Deutlich abgeschiedener sind die Strände Anse Intendance, Anse Takamaka und Anse Soleil.

Es gibt noch so viele andere Strände. Wenn du Mahé mit einem Mietwagen erkundest (Tipps dazu weiter unten), kannst du überall aussteigen, wo es dir gefällt, und so deinen ganz persönlichen Lieblingsstrand entdecken. Gern kannst du uns nach deiner Reise im Kommentarbereich davon erzählen, welchen Strand du am schönsten findest. Bei der Suche nach deinem Traumstrand ist es gut zu wissen, dass das Wort Anse im Kreolischen/Französischen für Strand steht.

Bei der tropischen Sonne auf den Seychellen wirst du dich über einen schattigen Platz am Strand freuen. Achte aber bitte darauf, dass über dir keine Kokosnüsse hängen. Es ist kein Spaß, wenn die herunterfallen und dich treffen.

Weitere Aktivitäten auf Mahé

Einige Highlights von Mahé habe ich bereits ausführlich vorgestellt. Es gibt aber auch noch andere Attraktionen, die sich lohnen und die ich nur kurz vorstelle:

  • Bootstour zu den vorgelagerten Inseln (z.B. Sainte Anne, Moyenne und Cerf) im Sainte Anne Marine Nationalpark.
  • Besichtigung des Botanischen Gartens in Victoria.
  • Rundfahrt um die nördliche Spitze von Mahé (z.B. mit einem Mietwagen oder den Buslinien 20, 22 oder 24).
  • Rundfahrt durch den malerischen Süden der Insel.
  • Fahrt auf der Sans Souci Road über die Berge durch den grünen Dschungel (Buslinie 14).
  • Wanderungen im Morne Seychellois Nationalpark (z.B. auf den Trois Frères).
  • Tauchen im Norden von Mahé.
  • Besuch des Ateliers des Künstlers Michael Adams.
Sonnenuntergang am Strand auf Mahé, Seychellen
Abschließen kannst du deinen erlebnisreichen Tag mit einem traumhaften Sonnenuntergang am Strand

Transport auf Mahé

Auf Mahé gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die dich an dein Ziel bringen.

Taxi und Minibusse

Für viele Urlauber sind die Minibusse der verschiedenen Reiseveranstalter bzw. der Hotels die erste Wahl beim Transport. Diese Fahrten können über die Unterkunft oder über die regionalen Reiseveranstalter (z.B. 7 Degrees South, Creole Travel Service oder Mason‘s Travel) gebucht werden.

Darüber hinaus kannst du natürlich auch ein Taxi mieten. Bei Taxifahrten auf Mahé musst du in etwa mit deutschen Preisen rechnen.

Mietwagen auf Mahé

Auf Mahé hast du auch die Möglichkeit, dir einen Leihwagen zu mieten. Sehr verbreitet sind Kleinwagen wie der Kia Picanto. Es gibt zwar viele kleine Anbieter vor Ort. Eine Einheimische hat mir jedoch empfohlen, lieber eine internationale Mietwagenfirma zu nutzen, da die Konditionen (Kaution, Selbstbehalt) eindeutiger sind und das wenig Raum für Diskussionen lässt. Außerdem haben die Einheimischen manchmal andere Vorstellungen davon, ab wann ein PKW nicht mehr als verkehrstauglich eingestuft werden kann. Bei den internationalen Anbietern kannst du jedoch darauf vertrauen, dass du einen sicheren Mietwagen bekommst.

Das passende Mietwagen-Angebot für Mahé findest du hier.

Wenn du dich für ein eigenes Auto auf Mahé entscheidest, dann denke daran, dass auf den Seychellen Linksverkehr herrscht. Bitte behalte auch die Abwasserrinnen am Straßenrand im Auge. Wenn du zu weit am Rand fährst, kannst du sonst schnell mit dem Rad in so eine Rinne geraten. Insgesamt ist es aber recht einfach, auf Mahé Auto zu fahren und ich hatte ein sehr sicheres Gefühl auf den Straßen.

Öffentlicher Nahverkehr

Auf Mahé gibt es zahlreiche Busverbindungen, die alle Orte miteinander verbinden. Eine Busfahrt kostet nur 7 Rupien, unabhängig davon, wie weit du fährst. Den Ticketpreis bezahlst du direkt beim Fahrer (am besten passend). Wenn du sagst, wo du hinwillst, geben dir die Fahrer meistens auch an der richtigen Haltestelle Bescheid, dass du aussteigen musst.   

Busbahnhof von Victoria auf Mahé, Seychellen
Der Busbahnhof von Victoria

Die Busse sind perfekt, um Mahé günstig zu erkunden, und halten den Fahrplan (kann hier eingesehen werden) auch relativ gut ein. Nur an Feiertagen haben wir schon erlebt, das Busse gar nicht gefahren sind. Zu Stoßzeiten können die Busse sehr voll werden. Als Tourist kannst du deinen Tagesablauf aber so einrichten, dass du nicht gerade zur Rushhour unterwegs bist und dann ist das auch in Ordnung.

Übrigens wird es nicht gern gesehen, wenn du mit deinem ganzen Reisegepäck in einen öffentlichen Bus einsteigst und somit die Gänge versperrst. Dafür sind die Busse nicht ausgelegt. Für die An- und Abreise von deiner Unterkunft solltest du eine andere Fortbewegungsart wählen.

Bushaltestelle am Strand auf Mahé, Seychellen
An so einer Haltestelle wartet man auch gern mal länger auf den Bus

Trampen

Die Seychellois sind offen, kontaktfreudig und helfen immer gern weiter. Das gilt auch, wenn man am Straßenrand mal nicht weiterweiß. Es ist oft kein Problem, auf der Ladefläche eines Pickups mitzufahren. Mit etwas Glück wird man auch mal von einem Minibus mitgenommen, wenn es sich nicht gerade um einen Tour-Anbieter handelt.

Natürlich entspricht das nicht den deutschen Sicherheitsstandards, wenn man auf der Ladefläche eines Pickups mitfährt. Jede/r muss für sich selbst entscheiden, ob man das Abenteuer eingehen möchte. Wir haben das jedoch schon mehrfach ausprobiert und hatten immer eine Menge Spaß dabei. Unsicher haben wir uns beim Trampen nie gefühlt.

Voll besetzter Pickup zum Trampen
Dieser Pickup war leider schon voll besetzt

Wenn du das Trampen ausprobieren möchtest, dann hebe bei vorbeifahrenden Autos (am Besten Pickups) einfach die Hand. Wenn jemand anhält, sage dem Fahrer, wo du hinmöchtest und wenn die Richtung stimmt, solltest du schnell einsteigen/aufspringen. Lange warten wollen Fahrer natürlich nicht. Nach der Fahrt gebe ich einen kleinen Obolus (immer Kleingeld einstecken haben). Die Höhe des Trinkgeldes bemesse ich anhand der Fahrtkosten, die ungefähr mit einem öffentlichen Bus anfallen würden. Frage aber gern auch mal in deiner Unterkunft nach, was deine Gastgeber für angemessen halten.

Uns wurde die Annahme des Trinkgeldes übrigens auch schon verweigert, obwohl der Fahrer einen holprigen Umweg für uns gefahren ist. Es wird also nicht immer unbedingt erwartet, dass du für die Mitnahme im Auto Geld gibst.

Das waren unsere Tipps für die Insel Mahé auf den Seychellen. Wenn du noch Fragen zu deiner Reise hast, schreibe uns unten gern einen Kommentar. Wir antworten dir so schnell wie möglich auf deine Fragen.

Planst du gerade deine Seychellen-Reise? Dann solltest du auch diese Artikel lesen:

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Über den Autor

Hey, ich bin Francis – Weltenbummler, Blogger und Drohnenpilot. Seit Januar 2015 reise ich mit Bina um die Welt. Immer im Gepäck ist eine Kamera-Drohne, mit der wir die schönsten Plätze aus der Luft festhalten. Auf unserem Blog teilen wir mit dir die besten Tipps für deine nächste Reise. Hast du noch Fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe uns doch in den Kommentaren!

Einen Kommentar schreiben