Die 10 wichtigsten Reiseinformationen für deinen Seychellen-Urlaub

Die Seychellen sind ein wahres Paradies. Es gibt viel zu entdecken! Damit du bestens auf das Traumland vorbereitet bist, habe ich dir die wichtigsten Reiseinformationen für deinen Seychellen-Urlaub zusammengetragen.

1. Währung im Paradies: Die Seychellen-Rupie

Perfekter Seychellen-Urlaub in der Bucht vom Anse Laszio

Die Bucht von Anse Laszio auf Praslin.

Auf den Seychellen wird mit der Landeswährung Rupien (SCR) bezahlt. Für einen Euro bekommst du etwa 15-16 Rupien. Es ist ziemlich schwierig, schon vorher Geld in Europa zu tauschen. Das musst du allerdings auch nicht, da du auf den Seychellen fast überall in Euro oder US-Dollar bezahlen kannst. Das Wechselgeld wird dir dann allerdings in Rupien ausgezahlt.

Falls du trotzdem ein paar Rupien einstecken haben möchtest (was ich dir empfehlen würde), dann kannst du direkt auf den Inseln mit deiner Reise-Kreditkarte Geld in der Landeswährung abheben. Dadurch bekommst du den günstigsten Kurs.

Eine andere Option ist das Umtauschen von Euro in einer Wechselstube. Ich habe das z.B. in Victoria auf der Albert Street gemacht. Denke daran, dass du deine Seychellen-Rupien nur im Inland zurück in Euro umtauschen kannst. Du solltest dein Geld also vor Ort aufbrauchen oder gleich auf den Seychellen wieder zurück wechseln. Ein Tausch in Deutschland ist nicht möglich.

2. Die besten Flug-Verbindungen für die Seychellen finden

Es gibt mehrere Airlines, die die Seychellen anfliegen. Alle Flugzeuge landen auf dem internationalen Flughafen von Mahe. Derzeit bietet nur Condor einen Direktflug von Frankfurt aus an. Die Flugzeit liegt bei dieser Verbindung bei etwa 10 Stunden. Mit allen anderen Fluggesellschaften musst du mindestens einen Zwischenstopp einrechnen, sodass sich die Reisezeit schnell verdoppeln kann. Eine Übersicht über günstige Flüge findest du am besten hier

Luftaufnahme von der Ostseite La Digues

Für diese paradiesischen Strände lohnt sich der lange Flug auf die Seychellen.

3. Unterkünfte auf den Seychellen finden

Auf den Seychellen gibt es traumhafte Unterkünfte, in denen du es dir richtig gutgehen lassen kannst. Von einfachen Gästehäusern bis hin zu luxuriösen Apartments und Studios ist alles vertreten. Die Preise variieren stark. Die günstigsten Preise liegen bei etwa 50 Euro für ein Doppelzimmer. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt und so ist es auch möglich, mehrere tausend Euro für eine Übernachtung auszugeben. Dabei gilt: Je abgelegener und exklusiver die Hotels sind, desto teurer werden sie. Je weiter du dich also von der Hauptinsel Mahe entfernst, desto preisintensiver wird es.

Auf Mahe habe ich im Savoy-Resort & Spa übernachtet, das wirklich ein ausgezeichnetes Hotel ist. Es gibt aber auch jede Menge Ferienhäuser in der Umgebung rund um Beau Vallon.

Typisch für die Seychellen sind kleine Chalets, die mit Küchen ausgestattet sind und in denen du dich selbst verpflegen kannst.



Booking.com

Egal für welche Art von Unterkunft du dich auf den Seychellen entscheidest: Ich würde dir unbedingt empfehlen, weit im Voraus dein Zimmer zu buchen, denn die meisten Unterkünfte sind schon früh vergeben. Einige Gästehaus-Besitzer haben mir gesagt, dass sie ihre Zimmer schon ein Jahr im Voraus ausgelastet haben. Ich rate dringend davon ab, erst vor Ort ein Hotel zu suchen!

4. Kosten für eine Seychellen-Reise planen

Die Seychellen sind kein günstiges Reiseziel, da müssen wir uns nichts vormachen. Dafür erwartet dich mitten im indischen Ozean ein Paradies, in dem du nichts vermissen wirst. Die genauen Reisekosten hängen stark davon ab, in welchen Unterkünften du übernachtest und welche Inseln du besuchen willst. Je abgelegener die Insel ist, desto höher wird das Budget, das du einplanen musst.

Der berühmte Strand Anse Source d'Argent auf den Seychellen

Der Traum-Strand Anse Source d’Argent.

Wie oben bereits geschrieben, beginnen die Kosten für eine Übernachtung bei etwa 50 Euro und können bis zu mehreren hundert Euro pro Nacht reichen. Für einen Transfer zwischen den Inseln mit der Schnellfähre musst du die folgenden Kosten einrechnen.

  • Mahe – Praslin: ab 47 Euro
  • Praslin – La Digue: ab 14 Euro
  • La Digue – Mahe: ab 61 Euro

Die Preise für den Rückweg sind identisch. Zusätzlich einplanen musst du noch den Transfer zwischen der Unterkunft und dem Hafen.

Gutes lokales Essen bekommst du schon für etwa 6 Euro als sogenanntes Take Away. Deutlich mehr musst du natürlich in einem Restaurant einplanen. Dort bezahlst du z.T. schon 7 Euro für ein Bier. 

Wenn du also sehr günstig mit einem Partner unterwegs bist, solltest du mit mindestens 2.000 Euro für zwei Wochen rechnen. Die üblichen Ausgaben für einen Seychellen-Urlaub werden aber sicherlich bei mindestens dem Doppelten liegen. Ich würde dir davon abraten, mit zu wenig Budget zu kalkulieren, sonst kannst du deinen Urlaub nicht richtig genießen.

5. Das Klima auf den Seychellen

Auf den Seychellen ist es das ganze Jahr über tropisch warm bei einer hohen Luftfeuchtigkeit. Das Thermometer zeigt das ganze Jahr um die 30° C an. Die Wassertemperaturen liegen bei angenehmen 26-29° C. Damit sind die Inseln der Seychellen das ganze Jahr über ein wunderbares Ziel für deinen Urlaub.

6. Die Zeitverschiebung

Während der deutschen Sommerzeit ist man uns in Deutschland zwei Stunden voraus. Somit ist es auf den Seychellen 14 Uhr, wenn es in Deutschland 12 Uhr ist. Während des deutschen Winters liegt der Unterschied sogar bei 3 Stunden, da es auf den Seychellen keine Zeitanpassung gibt (dt. Zeit 12 Uhr -> Ortszeit auf den Seychellen 15 Uhr).

Während eines Seychellen-Urlaubes wirst du den Riesen-Schildkröten begegnen

Mit einer Lebenserwartung von mehr als 100 Jahren interessieren sich die Riesenschildkröten nicht für die Zeit.

7. Einreisebestimmungen für Deutsche kennen

Um auf den Seychellen einreisen zu können, benötigst du einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate gültig ist. Zudem solltest du einen Nachweis für deine Ausreise dabeihaben. Bei der Ankunft wird dir wohl der schönste Einreisestempel der Welt in Form einer Coco de Mer in den Pass gedrückt. Danach darfst du für 30 Tage im Land bleiben. Falls du einen längeren Aufenthalt planst, kann deine Aufenthaltserlaubnis vor Ort bis zu drei Monaten ohne Gebühren verlängert werden.

8. Gesundheit auf den Seychellen

Auf den Seychellen gibt es keine Krankheiten, vor denen du dich besonders in Acht nehmen solltest. Es gibt derzeit keine Pflichtimpfungen. Nichtsdestotrotz solltest du darauf achten, dass du dich ausreichend vor der Sonne schützt. Die Seychellen liegen sehr nahe am Äquator und dementsprechend schnell kannst du dich verbrennen oder dir einen Sonnenstich holen. Achte also darauf, dass du viel Wasser trinkst und dich immer mit einer starken Sonnencreme schützt. Falls du Schnorcheln möchtest, solltest du währenddessen ein T-Shirt tragen, um üble Verbrennungen zu meiden. 

Ins Reise-Gepäck gehört außerdem ein gutes Mückenspray, insbesondere wenn du das Innere der Inseln erkunden möchtest. Weitere Tipps für dein Gepäck findest du auf unserer Packliste.

Um für den Notfall gerüstet zu sein, solltest du unbedingt eine Reise-Krankenversicherung abschließen, die im Ernstfall die Kosten einer medizinischen Behandlung oder den Rücktransport bezahlt.

Baden am Anse Laszio auf Praslin

Beim Baden musst du unbedingt an eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor denken.

9. Das Stromnetz

Das Stromnetz auf den Seychellen wird mit 220 Volt AC 50 HZ betrieben, jedoch kommen andere Steckdosen zum Einsatz. Deswegen empfehle ich dir, einen Reiseadapter für englische Steckdosen mitzunehmen. Wir haben immer einen Adapter und eine Verteilerdose dabei, um all unsere Technik zu laden.

10. Telefon und Internet

Die Landesvorwahl der Seychellen ist die 00248. Mobiltelefone können fast überall auf den Seychellen genutzt werden. Ich habe mich für den Kauf einer lokalen Sim-Karte entschieden, damit ich von überall Internet hatte. Mit dem Anbieter Cable & Wireless hatte ich selbst auf dem Katamaran mitten im Ozean immer sehr guten Empfang. Die Sim-Karte selbst hat bei mir 100 SCR gekostet + 199 SCR für 1 GB Datenvolumen. Insgesamt habe ich also rund 19 Euro gezahlt. Denke daran, dass du beim Kauf einer Sim-Karte deinen Reisepass vorzeigen musst.

Coco Island ist nur mit einem Boot erreichbar

Mit einer lokalen Sim-Karte hast du selbst auf abgelegenen Inseln eine gute Netzabdeckung. Es geht aber auch mal ohne.

Das waren die wichtigsten Informationen, die du vor deiner Seychellen-Reise wissen solltest. Hast du noch weitere Fragen, dann stelle sie uns gleich in den Kommentaren! Wir werden dir so schnell wie möglich eine Antwort geben.

Was denkst du? Lass es uns wissen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.