Street Art in Penang – ein Rundgang zu den schönsten Motiven Georgetowns (mit Karte)

Georgetown hat sich zu einem Zentrum für Street Art in Südostasien entwickelt. Bereits 2012 schuf der litauische Künstler Ernest Zacharevic hier einige der bekanntesten Arbeiten und seitdem werden es jährlich mehr. Über einen Monat lang haben wir versucht die meisten Kunstwerke zu entdecken. Lasse dich mitnehmen auf einen Rundgang durch die Stadt und ich zeige dir über 20 tolle Motive im Zentrum von Penang.

Unsere knapp vier Kilometer lange Tour startet auf der Chulia Street, Ecke Love Lane. Hier befinden sich die meisten Gästehäuser für Backpacker und vermutlich wirst auch du in dieser Gegend übernachten.

Folge der Chulia Street Richtung Nordwesten zum Hotel Chulia Mansion. Dort angekommen, richtest du deinen Blick nach oben und du kannst an beiden Seitenwänden des Hotels die ersten Straßenkunstwerke entdecken.

Nur wenige Meter weiter findest du in der Seitengasse zum Grand Swiss Hotel Mr. Bean auf einem Fahrrad sowie Marilyn Monroe auf einer Bank. Diese beiden Motive sind noch sehr neu und unbekannt. Du kannst dir also genug Zeit zum Fotografieren nehmen. Bei den kommenden Street-Arts wird vermutlich mehr Andrang sein.

Laufe die Straße weiter bis du zur großen Jalan Penang gelangst. Folge ihr nach rechts bis du einen großen Parkplatz auf der rechten Seite siehst. An der Hauswand erstreckt sich das riesige Gemälde eines wartenden Rikscha-Fahrers. Mit 15,2 x 15,2 Metern ist dieses Motiv vermutlich die größte Wandmalerei des Künstlers Ernest Zacharevic in Georgetown. Rikschas waren früher ein sehr beliebtes Verkehrsmittel in Penang. Heute werden sie vor allem von vielen Urlaubern bei Touren durch die Stadt genutzt.

Trishaw-Man_Ernest-Zacharevic_Streetart-Georgetown-Penang

Wenn du möchtest, kannst du von hier noch einen Abstecher zum Mädchen am Wasser machen. Ansonsten nimmst du nun die Jalan Muntri, die Parallelstraße der Chulia Street, zurück Richtung Love Lane.

Um dich vor der starken Sonne zu schützen, empfehle ich dir durch die Arkaden zu laufen. So dauert es auch nicht lang, bis du auf dieser Weise plötzlich durch ein offenen Mund eines älteren, bärtigen Mannes gehst.

alter-Mann-Georgetown-Penang-Streetart

Nach dem Kamera-Museum wartet auf der rechten Seite schon das nächste Bild auf dich. „Kungfu Girl“ oder „Little Girl in Blue“ ist ein riesiges Wandbild eines Mädchen, das versucht, sich mit beiden Händen auf dem Fenster zu heben. Als Vorlage diente dem Künstler Ernest Zacharevic ein Foto, auf dem das Mädchen ihre Hände allerdings auf zwei Tischen hat.

Streetart-Kungfu-Girl-Georgetown-Penang

Zurück an der Love Lane folgst du gerade aus weiter der Lorong Steward Richtung Hafen. Schon nach wenigen Metern kommst du an einer weiteren beeindruckenden Straßenkunst vorbei – dem „Fisherman“ von Julia Volchkova.

Fisherman-Street-Art_Julia-Volchkova

Folge der Straße weiter bis zum chinesischen Goddes Of Mercy-Tempel. Dabei läufst du am Tipsy Tiger Hostel vorbei. Passend dazu wurde an die Hauswand ein großer weißer Tiger gemalt. Am Tempel angekommen, biegst du rechts ab und folgst der Street of Harmony (Jl. Masjid Kapitan Keling).

Nur wenige Schritte voneinander entfernt, befinden sich auf dieser Straße religiöse Stätten der großen Weltreligionen. Am hinduistischen Sri Mariamman-Tempel vorbei, erreichst du die Kapitan Keling Moschee. Biege an der nächsten Kreuzung links ab (auf die Lebuh Ah Quee) und du kannst nach wenigen Metern an der rechten Hauswand ein Minion entdecken. Auf der anderen Straßenseite führt ein Weg zu einer Parallelgasse. Hier befindet sich unter anderem ein Bild über Bruce Lee, wie er gegen Katzen kämpft.

Zurück auf der Lebuh Ah Quee kannst du zwei weitere berühmte Kunstwerke von Ernest Zacharevic entdecken – das Kind mit Drachen und ein weiteres Kind auf einem Motorrad.

Street-Art_Little-Boy-Pet-Dinosaur_Old-Motorcycle

Schließlich gelangst du auf eine T-Kreuzung, an der du rechts auf die Beach Street abbiegst. Nach wenigen Metern entdeckst du auf der rechten Seite das charmante Clan-Haus Cheah Kongsi. An der rechten Mauer findest du eines meiner Lieblingsbilder: „Cats & Humans Happily Living Together“. Das Grundstück darfst du eigentlich nur mit einem Eintrittsticket betreten. Meist steht jedoch der Zaun offen, sodass du schnell ein Foto vom Street Art machen kannst.

Cats-and-Humans-Happily-Living-Together

An der nächsten Kreuzung angekommen, biegst du rechts ab und befindest dich auf der Armenien-Street. Hier gibt es etliche Cafés, viele Souvenir-Shops und das wohl bekannteste Street Art Georgetowns: „Kids on Bicycle“, auch von Ernest Zacharevic.

Kids-on-Bicycle-StreetArt-Georgetown-Penang


Ernest Zacharevic ist ein 1986 in Litauen geborener Künstler. Nachdem er 2012 anlässlich des Georgetown Kultur-Festival eine Reihe von sechs Straßenkunst-Bildern gefertigt hatte, erhielt er weltweite Anerkennung. Du kannst seine Motive seitdem nicht nur in Malaysia bewundern, sondern unter anderem auch in Barcelona, Singapur, Lissabon, New York und Hawaii.

Mehr Infos über seine Werke findest du auf seiner Website ernestzacharevic.com.

Stöbere die Straße entlang, bis du ein Haus mit einer lila Fassade erreichst. An dieser wurde ein Junge sowie die „Three Cultural Girls“ gemalt. Wenn dich auch kleinere Street Arts interessieren, dann gehe die Lorong Soo Hong hinein, bis du einen Straßenpfeiler entdeckst. Er war früher von einem Bild der Minions bemalt, welche immer noch in den unzähligen Straßenkarten abgedruckt sind. Nach einer langen Suche haben wir festgestellt, dass Ernest Zacharevic ihn mit einem Bild von Marge Simpson übermalt hat, da die Farbe der Minions den Wetterverhältnissen nicht standhielt.

Gehe ein paar wenige Meter zurück und links in die Gasse hinein. Dort findest du das Motiv „No Animal Discrimination Please“, welches von ASA (Artists for Stray Animals) während dem Projekt „101 Verlorene Kätzchen“ in Verbindung mit dem Georgetown Festival 2013 erstellt wurde. Das Wandbild zeigt drei Katzen, welche über einen Farbenblind-Muster eines Hundes laufen. Es soll die Gleichbehandlung aller Haustiere, egal ob Hunde oder Katzen, promoten.

Am Ende der Gasse kannst du an beiden Seiten zwei weitere Bilder entdecken – eine Katze, die eine Ratte fängt, und drei Gangster-Pinguine mit Pistole und Graffiti-Spraydosen.

Wenn du dir das Bild der lila Wand genau ansiehst, kannst du neben dem Jungen noch ein weiteres Motiv entdecken. In fast jeder Straße im Zentrum von Georgetown kannst du diese geschweißten Metallskulpturen finden. Mit einem amüsanten Bild und kurzer Beschreibung erklären sie die Geschichte der Stadt, meist passenden auf die jeweiligen Straße bezogen.

Eine Broschüre mit allen Motiven und jeweils kurzer Erklärung findest du auf der Tourismus-Webseite von Penang.

Wieder auf der Armenien-Street kannst du dich direkt nach der lila Wand auf der Bank unter dem Bild „Lion Dance“ erholen, welches eine typische traditionelle, chinesische Tanzperformance darstellt.

Lion-Dance-Streetart-Georgetown-Penang-Rundgang

Wenige Schritte weiter kommst du an „Magic“ vorbei, dass ein verängstigtes Mädchen bei einer Magier-Show zeigt.

Magic-Street-Art-Georgetown-Malaysia-Karte

Biege an der nächsten Kreuzung in die Lebuh Cannon ein. Direkt am Anfang befindet sich auf der linken Seite ein langes, sehr detailliertes, chinesisches Bild in schwarz-weiß. Du kommst an weiteren Souvenir-Läden wie einen Eulen-Shop sowie einem Hunde-und Katzen-Laden vorbei. Neben Schmuck im Inneren kannst du außerhalb auch jeweils ein passendes Motiv an der Wand entdecken.

Doch das bekanntere Gemälde befindet sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite, versteckt an einer Hausecke – „Boy on Chair“ von Ernest Zacharevic. Es zeigt einen kleinen Jungen, der auf einem Stuhl steht und sich weit nach oben streckt, um ein Loch in der Wand zu erreichen.

Unser nächstes Street Art befindet sich in der Gasse hinter der malaysischen Moschee. Um es zu finden, folge der Lebuh Acheh nach rechts und nehme die erste Gasse links hinein. Unter einem Baum kannst du eine alte, indische Frau entdecken, welche von Julia Volchkova gemalt wurde.

Indian-Woman-Streetart-Volchkova-Penang

Nach einer Weile kannst du ein großes, buntes Wandbild an der Seitenwand eines Stadthauses sehen. Dieses Motiv zeigt einen alten Wächter als chinesische, mythische Figur. Am Metalltor auf der gegenüberliegenden Seite schaut das Krümelmonster aus einer Tonne.

Am Ende der Gasse gelangst du wieder auf die Beach Street. Hier kannst du ein spielendes Mädchen, sowie ein riesiges Eis aus Blumen betrachten.

Folge der Straße wieder zurück bis zur Kreuzung der Armenien-Street, wo sich die beiden Kinder auf dem Fahrrad befinden. Diesmal biegst du allerdings rechts ab und kommst zu einigen der vielen Katzen-Street Arts. Das wohl bekannteste ist Skippy, ein riesiges Motiv einer liegenden Katze. Um die Hausecke wurde dazu noch eine große Maus gemalt, welche sich vor Skippy versteckt.

In der Seitengasse sowie auf der überliegenden Straßenseite kannst du noch die Bilder „Please Care & Bathe Me“, „Love Me Like Your Fortune Cat“ und eine weitere Katze bei dem Fahrradverleih finden.

Skippy-Streetart-Penang-Georgetown

Und, hast du dich auch noch nicht an den vielen Wandbildern satt gesehen? Wir sind dem Ende unserer Tour schon sehr nahe, doch zum Schluss kommen wir noch an drei brillianten Street Arts vorbei, bei denen du selbst nochmal aktiv werden kannst! Direkt nach der nächsten Kreuzung schauen zwei Kinder aus einem Fenster und strecken ihre Hände in Richtung eines Fahrrades.

Gehe ein paar Meter wieder zurück und laufe die Lebuh Victoria entlang bis zur Gat Lebuh Chulia. Folge dieser Straße Richtung Hafen. Auf dem Weg kannst du mit zwei weiteren Kindern Basketball spielen oder schaukeln.

Wenn du nun noch Muße auf weitere, sehenswerte Orte von Penang hast, dann laufe die Hauptstraße entlang bis zu den Clan Jetties. Direkt am Anfang der Chew Jetti befindet sich das Motiv einer Großmutter mit ihrem Enkel. Etwas weiter rein, befand sich an der Holzwand eines Stelzenhauses ein tolles Bild von zwei Kindern in einem Boot. Leider hat die Farbe nicht gehalten und wurde vom Regen weggewaschen, sodass nur noch die Umrisse leicht erkennbar sind.

Grandma-and-Grandson-Streetart-Jetties-Penang

Unsere Tour endet hier. Erkunde ruhig noch etwas die Stelzenhäuser und auch die benachtbarten Jetties. Diese sind nicht so überfüllt und viel ursprünglicher.

Mit diesem Rundgang konntest du nun über 20 verschiedene Street Art-Motive in Georgetown finden. Leider kann ich dir keine Garantie dafür geben, dass du bei deiner Tour alle dieser Bilder genau so wiederfinden wirst. Durch Witterung oder Restaurierungen verschwinden immer wieder Bilder, dafür kommen auch jährlich neue hinzu.

Natürlich waren die im Artikel genannten Motive längst noch nicht alle Street Arts, die es in Georgetown zu entdecken gibt. Besonders schön waren auch das Mädchen am Wasser oder der Panda beim Komtar. Alle Straßenbilder, die wir gefunden haben, habe ich dir in diese Karte eingezeichnet:

Tipp: Wenn du die Karte mit dem Stern markierst, hast du sie in deiner GoogleMaps-App überall mit dabei!
Für eine bessere Übersicht, kannst du mit dem Symbol links oben einstellen, welche Kategorien (Street-Arts, Unterkünfte, Restaurants, usw.) dir angezeigt werden sollen.

Liebst du auch Street Art? Wo hast du die schönsten Gemälde entdeckt? Erzähl uns doch davon in den Kommentaren!
2 Kommentare

Was denkst du? Lass es uns wissen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abenteuer können dich verletzen, Monotonie jedoch tötet dich.

Autor unbekannt