Über uns

Willkommen in unserem Blog my-road.de. Bei uns dreht sich alles um die Themen Reisen und Kamera-Drohnen. Die Gesichter hinter dem Blog sind Sabrina Herrmann (kurz Bina, 27 Jahre) und Francis Markert (31 Jahre).

Bina & Francis - Reiseblogger und Gründer von My-Road.de

Begonnen hat alles mit unserer ersten gemeinsamen Reise in Neuseeland. Bina war für sieben Monate am anderen Ende der Welt und Francis besuchte sie damals für einige Wochen. Als Francis zurück nach Deutschland kam, wurde ihm schlagartig klar, dass er sich seinen langen Traum von einer Weltreise endlich erfüllen wollte. Es gab kein Zurück mehr!

Im Frühjahr 2014 begannen also die ersten Vorbereitungen: Die Weltreise musste geplant, die Wohnung aufgelöst und der sichere Job gekündigt werden.

Nach neun Monaten Vorbereitung war es dann soweit und wir stiegen mit einem One-Way-Ticket in das Flugzeug Richtung Sri Lanka. Ursprünglich wollten wir innerhalb von einem Jahr die gesamte Welt umrunden.

Wir stellen sehr schnell fest, dass uns das langsame Reisen besser gefällt. Wir wollten nicht von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten hetzen. Stattdessen nehmen wir uns lieber Zeit in den einzelnen Ländern und verbringen auch schon mal mehrere Wochen in einer Stadt, bevor wir weiterziehen. Das langsame Reisen fühlte sich einfach besser an und so haben wir auch die Zeit, mit unserer Kamera-Drohne einzigartige Perspektiven einzufangen (hier geht es zu unseren Drohnen-Videos).

So kam es schließlich, dass wir für 17 Monate durch Asien reisten. In dieser Zeit haben wir viele grandiose Abenteuer erlebt, wundervolle Landschaften entdeckt und viele herzlichen Menschen kennengelernt. Dafür sind wir sehr dankbar!

Doch etwas hat uns in dieser erlebnisreichen Zeit gefehlt: Der Kontakt zu Freunden und der Familie in der Heimat. Es ist sehr schwer, den Kontakt zu lieben Menschen auf Dauer aufrecht zu erhalten. Deswegen haben wir uns mittlerweile wieder eine Wohnung in Deutschland gesucht und reisen nun aller 1-2 Monate in eine andere Gegend.

Nun können wir wieder beides miteinander verbinden: Den Kontakt zu Freunden und Familie pflegen sowie die Leidenschaft fürs Reisen weiter ausleben. Dabei wollen wir nun auch andere Regionen außerhalb von Asien stärker in den Fokus nehmen, um auch die Länder zu sehen, die wir bei unserer Route ursprünglich eingeplant hatten. Wo wir schon überall waren und wo es als nächstes hingeht, kannst du auf unserer Routenkarte nachvollziehen.

Die roten Linien sind die Strecken, die wir bereits in der Vergangenheit absolviert haben. Die blauen Linien zeigen alle Reisen an, die bereits fest gebucht sind und die demnächst für uns anstehen. Mit den Pfeil-Buttons unterhalb der Karte kannst du bequem von einer Station zur nächsten blättern. Zurzeit befinden wir uns in:

    Über all die schönen Momente, die wir auf unseren Reisen erleben, schreiben wir hier in unserem Reiseblog. Es macht uns jede Menge Spaß, dir bei deiner Reiseplanung unter die Arme zu greifen. Schon seit 2014 sammeln wir unsere Reisetipps auf dieser Internetseite. Von Anfang an haben wir auch eine Kamera-Drohne mit im Gepäck. Zunächst nutzten wir die DJI Phantom 2, mittlerweile fliegen wir vor allem mit der DJI Phantom 4 Pro+. Unzählige Hinweise für den korrekten Betrieb von Multicoptern und das Reisen mit Coptern findest du in unserem Drohnen-Blog.

    Falls dir gefällt, was wir hier machen und unsere Beiträge hilfreich für dich sind, dann folge uns doch auch in den sozialen Medien. Bei Facebook teilen wir alle neuen Beiträge von unserem Blog. Bei Instagram nehmen wir dich in den Stories direkt mit auf unsere Abenteuer und bei YouTube findest du unsere Videos aus der Luft. Wir freuen uns, wenn du uns auch auf diesen Kanälen folgst. Ansonsten schau bald wieder mal rein und hinterlasse uns gern einen Kommentar unter unseren Artikeln!

    Vielen Dank, dass du hier bist!

    Liebe Grüße,
    Bina und Francis

    Diskussionen zum Thema

    1 2 3 4
    • Christian | 25.06.2019

      Hallo Bina und Francis!
      Ich habe seit einem Jahr eine DJI Mavic AIR im Gepäck, um, so wie Ihr eine weitere schöne Perspektive für meine Hobby Urlaubsfilme zu bekommen. War damit auf den Malediven, Philippinen; England; Schweiz und Slowenien. Habe mir Eure Seite genau angesehen und muss Euch beiden Danken, dass Ihr das alles zusammengestellt habt. Da ich aus Österreich komme, habens wir besonders schwer. Das Österreichische Gesetzt stammt noch aus einer Zeit ohne Drohnen und wurde immer mehr verschlimmbessert. Die Austro Control ist vorwiegend Privat und somit Umsatz Orientiert. Ich muss Euch da noch etwas für Eure Informationsseite mitgeben.
      1. Alle Drohnen unter 79 jule = max 250g bei Statischen Flug bis 30m oder wie bei mir 450g bei max. 19m Flughöhe statisch, können als Spielzeug gesehen werden und sind nicht bewilligungspflichtig. Sobald ich aber Gas gebe, falle ich mit der DJI Mavic Air schon in die Bewilligungspflicht. Und das bedeutet 370 € im 1. Jahr und 370 € für alle folgenden 2 Jahresrhythmus. Das mit Kategorie A & B stimmt soweit. Aber sobald eine Kamera „nicht nur zum Zweck des Fluges“ verwendet wird, ist die Drohne Bewilligungspflichtig. Versicherung ist, Vorschrift. Am besten bis 3 Mio €. Da ist noch ein Fehler in Eurer information. Es gilt: Die Flluglage muss immer ersichtlich sein. Damit gilt Fliegen auf Sicht. FPV außerhalb von Modelflugplätzen somit verboten. Habt Ihr eine 2. Person mit freier Sicht auf die DrohnenLAGE, dann geht auch FPV. Ist also total verkorkst. Besiedelte und Dicht besiedelte Gebiete nur mit Voll redundanten Drohnen, also min. Hexakopter und 2 Steuergeräte fernumschaltbar und min. 2 GPS Empfänger. Aber das kann ich auch irgendiwe verstehen. Nochmals vielen Dank für Eure Beiträge. Gerade wegen Kroatien sehr interessant für mich. Ich hoffe, dass wir eines Tages die Drohnen auf Quadrokopter; Hexa und Oktokopter unbenennen dürfen. Der Begriff Drohnen hat schon einen zu schlechten Namen. Und mögen sich alle Drohnenbesitzer so gut informieren wie Ihr. Vielen Dank. Wünsche Euch noch viele schöne Augenblicke. Liebe Grüße Christian

      • Francis | 06.09.2019

        Hallo Christian,
        allerbesten Dank für dein liebes Feedback und die Informationen, die wir gern mit in unsere Beiträge einfließen lassen.
        Liebe Grüße,
        Francis

    • Thomas | 21.07.2019

      Wie finanziert Ihr das Ganze wenn ich fragen darf?! Ihr habt ja geschrieben: „.. der sichere Job gekündigt“ und das in dem Alter. Würde mich mal interessieren wie das geht?

      • Francis | 06.09.2019

        Hallo Thomas,
        klar darfst du fragen. Zum einen verkaufen wir diverse Produkte, wie zum Beispiel unseren Drohnen-Kurs oder unser E-Book zu Sri Lanka. Darüber hinaus gibt es verschiedene Werbeplatzierungen auf unserer Seite (v.a. in Form von Affiliate-Links). In Summe reicht das, um unseren Lebensunterhalt zu finanzieren. Befreundete Reiseblogger haben hier mal ausführlich darüber geschrieben, wie das alles ablaufen kann: https://www.22places.de/beruf-reiseblogger/ Bei uns ist vieles ähnlich.
        Ich hoffe, du hast eine grobe Idee davon bekommen.
        Beste Grüße,
        Francis

    • Thomas | 19.08.2019

      Danke für eure Nicht-Antwort!

      • Francis | 22.08.2019

        Hallo Thomas,
        wir antworten dir schon noch. ;) Wir bekommen nur täglich 5-10 Fragen über die verschiedenen Kanäle. Das dauert dann nun leider manchmal etwas, bis wir alles beantworten können. Dazu sind wir frisch gebackene Eltern, sodass wir im Moment nur begrenzt Zeit haben. Wir versuchen aber, möglichst schnell die noch offenen Fragen zu klären.
        Danke für dein Verständnis!
        Beste Grüße,
        Francis

    • Bernd | 09.09.2019

      Hallo,

      wieso gebt ihr an, daß in Estland keine Genehmigung auch für die kleinen (bis 2,5 kg) Drohnen keine Genehmigung notwendig ist. Jedenfalls für Tallinn benötigt man eine Genehmigung, die dann für 1 Jahr gilt und 40,00 € kostet. Siehe http://www.ecaa.ee/ Ich finde es nicht gut, wenn ich mich auf eure Angaben nicht verlassen kann.
      mfg
      Bernd

      • Francis | 10.09.2019

        Hallo Bernd,
        vielleicht ließt du dir unsere Informationen zu Estland einfach nochmal durch. Da steht alles korrekt drin: http://my-road.de/drohnen-gesetze-in-estland/

        Wir investieren jede Woche viel Zeit in die Aktualisierung der Beiträge und wir geben unser Bestes, damit du dich immer auf die Artikel verlassen kannst. Falls du doch noch einen Fehler findest, sag gern Bescheid.
        Beste Grüße,
        Francis

    Einen Kommentar schreiben