Penang Hoteltipps: Wo du in Georgetown am besten übernachtest

Penang ist eines der beliebtesten Reiseziele in Malaysia. In der historischen Altstadt gibt es viele denkmalgeschützte Häuser, in denen du einzigartige Übernachtungsmöglichkeiten findest. Wir haben fünf Wochen in dem kulturellen Zentrum Malaysias verbracht und in den unterschiedlichsten Unterkünften gewohnt. In diesem Artikel möchte ich dir diese nun vorstellen. Ich wette, auch für dich wird genau das Richtige dabei sein!

In Penang wirst du eine riesige Auswahl an Unterkünften vorfinden. Doch vor allem, wenn du in dem historischen Zentrum Georgetown übernachten möchtest, solltest du genau hinschauen, welches Zimmer du buchst! Damit wir nicht enttäuscht wurden, haben wir uns bei der Hotelsuche folgende Fragen gestellt:

Worauf wir bei der Wahl unserer Unterkunft geachtet haben

1. Haben wir das Zimmer für uns?

Da wir meist sehr lang in den einzelnen Ländern unterwegs sind, genießen wir es sehr, wenn wir zumindest für die Nacht für uns sind und einen Raum haben, den wir nicht mit anderen Reisenden teilen müssen.

2. Doppelbett oder zwei einzelne Betten?

Ich denke, wenn man als Paar reist, sollte diese Frage ganz einfach beantwortet sein. Nebeneinander schläft es sich einfach schöner!

3. Hat das Zimmer ein Fenster?

Wenn du auch ungern morgens in einem dunklen Raum erwachen möchtest, dann solltest du bei der Unterkunftssuche in Georgetown besonders darauf achten, dass dein Zimmer ein Fenster hat. Die historische Altstadt besteht hauptsächlich aus kleinen Häusern mit wenigen, schmalen Fenstern. Somit ist ein Großteil der Zimmer komplett ohne Fenster ausgestattet. Nachdem wir dadurch in Sri Lanka schon fast einen kompletten Tag verschlafen haben, ist dies für uns ein entscheidendes Kriterium geworden.

Mir ist bei der Suche aufgefallen, dass in Penang bei den Beschreibungstexten der Unterkünfte explizit auf Fenster hingewiesen wird, wenn diese vorhanden sind. Wenn nicht, dann musst du damit rechnen, womöglich keins zu haben.

4. Hat das Zimmer eine Klimaanlage?

Neben den Fenstern, mit denen du im übrigen das Zimmer auch gut lüften kannst, haben wir aufgepasst, dass wir eine Klimaanlage im Zimmer haben. Normalerweise ist das Standard in Georgetown und auch dringend notwendig. Als wir im Mai dort waren, hatten wir häufig Tage um die 40°C Außentemperatur.

5. Ist das Internet gut und kostenfrei?

Für uns Blogger ist ein funktionierendes Internet natürlich mit das wichtigste Kriterium, welches die Unterkunft erfüllen sollte. Doch auch für dich ist es natürlich sehr praktisch, wenn du online deine weitere Reise und Ausflugsziele planen kannst oder einfach das freie W-Lan nutzt, um mit Freunden und der Familie in Kontakt zu bleiben.

Weitere Fragen, die wir uns gewöhnlich stellen

Natürlich gibt es noch eine Vielzahl an weiteren Fragen, die wir normalerweise bei der Hotelwahl beachten, welche uns in Penang jedoch nicht so wichtig waren.

  • Ist Frühstück inklusive?
    In Penang gibt es unzählige Cafés, die hervorragendes Frühstück anbieten. Zudem kannst du an vielen Ecken super einheimisch essen – ob ein Dosa (in Malaysia Thosai genannt) beim Inder oder Nasi Lemak aus der Malaiischen Küche.
  • Gibt es einen Platz zum Arbeiten?
    Damit wir auch von unterwegs arbeiten können, freuen wir uns sehr, wenn in unserem Zimmer ein Schreibtisch oder zumindest Tische im Gemeinschaftsbereich vorhanden sind. In Georgetown haben wir ein super günstigen Co-Working-Space gebucht, sodass wir in unserer Unterkunft keinen Tisch brauchten.
  • Haben wir ein eigenes Bad?
    Da die denkmalgeschützten Häuser in Georgetown wirklich nicht sehr groß sind, ahnten wir schon, dass es eher schwer wird eine günstige Unterkunft zu finden, bei der man ein eigenes, kleines Badezimmer hat. Aus diesem Grund haben wir diesmal darauf verzichtet.

Unsere Unterkünfte in Penang

Nun weißt du, was unsere Kriterien waren und worauf du achten solltest, wenn du ein Hotel in Penang suchst. Wir können dir diese herrlichen Unterkünfte sehr empfehlen:

House of Journey – ein kleines Hostel bei der Kapitan Keling Moschee

Das kleine, aber feine House of Journey war unser erstes Hostel in Georgetown. Es ist in zwei Häusern aufgeteilt, welche sich gegenüberliegend in einer ruhigen Gasse befinden. Wir hatten ein schönes Zweibettzimmer mit Blick auf das Hauptgebäude. Direkt in der Nähe befindet sich die älteste und größte Moschee der Stadt, welche uns jedoch überhaupt nicht gestört hat. Entweder hatten wir Glück, dass unser Zimmer in die andere Richtung zeigte oder der Muezzin rief hier nicht so laut wie in anderen Gegenden zum Gebet.

Das offene Gemeinschaftsbad des Hostels wurde sehr sauber gehalten und war auch absolut ausreichend für unsere Etage. Frühstück gab es in dem kleinen, schmalen Gemeinschaftsraum im Hauptgebäude, wo sich auch die Rezeption befindet. Es war ok, allerdings wurde nicht alles auf das überschaubare Buffet gestellt, sondern eine Mitarbeiterin verteilte Teller mit jeweils zwei Toastscheiben. Dazu gab es Marmelade, Kaffee oder Tee und zeitweise auch kleine Bananen.

Wir hatten leider nur zwei Nächte im House of Journey gebucht, um erstmal einen Eindruck von dem Hostel zu bekommen. Da es für die folgenden Tage allerdings ausgebucht war und wir das Zimmer nicht verlängern konnten, haben wir uns eine neue Unterkunft suchen müssen.

The 80’s Guesthouse – Ein Hostel mit super entspannter Atmosphäre

So sind wir in The 80’s Guesthouse gezogen. Das gemütliche Hostel befindet sich auf der Love Lane im Backpacker-Viertel von Georgetown. Hier ist deutlich mehr los auf den Straßen und du wirst bedeutend mehr Reisenden begegnen.

In dem hellen Gemeinschaftsraum gibt es jeden Morgen kostenfreies Frühstück mit Toast, Marmelade, Müsli, frischem Obst (meist Melone), Milch, Tee und Kaffee. Wir konnten essen so viel wir wollten und fanden es deutlich besser als im House of Journey. Gegessen wird üblicherweise an dem großen Tisch, wodurch wir sehr einfach mit anderen Gästen ins Gespräch kamen.

Unser Doppelzimmer war mit einem großen Fenster ausgestattet, von wo wir auf den Gemeinschaftsraum herabschauen konnten. Auch das Gemeinschaftsbad mit Regendusche war top und absolut ausreichend.

Obwohl es uns sehr im The 80’s Guesthouse gefallen hat, haben wir nach reichlich einer Woche entschieden, doch noch einmal umzuziehen. Unsere Klimaanlage roch immer sehr unangenehm im Zimmer, vermutlich weil sie über einem der offenen Abflusskanäle angebracht war. Wir haben täglich den Raum gelüftet. Allerdings kam so die ganze heiße Luft herein, sodass wir doch wieder die unangenehm riechende Klimaanlage anmachen mussten.

Old Penang Guesthouse – Unser Favorit!

Die meiste Zeit haben wir schließlich im Old Penang Guesthouse verbracht. Es befindet sich nur wenige Schritte vom The 80’s entfernt und gehört dem selben Besitzer.

Wir hatten ein schönes, geräumiges Zimmer mit mehreren großen Fenstern (was in Georgetown ja eher eine Seltenheit ist) mit Blick in eine ruhige Gasse. Ansonsten war das Hostel sehr ähnlich zum The 80’s. Jeden Morgen gab es das identische Frühstück wie in dem Hostel drei Häuser weiter, zudem Spiele, einen Fernseher und DVDs. Der einzige, große Unterschied war der Tisch im Gemeinschaftsraum. Im Old Penang Gästehaus waren viele, kleine Tische aufgestellt. So machte morgens jeder eher sein eigenes Ding, anstatt sich mit anderen Reisenden zu unterhalten.

Für die letzten Tage mussten wir nochmal unser Zimmer wechseln. Die Hauptreisesaison schien zu Ende zu gehen und die freundliche Dame vom Gästehaus erklärte uns, dass etliche Zimmer renoviert werden. So zogen wir in ein anderes, zwar nicht ganz so helles Doppelzimmer. Dafür hatten wir jedoch ein eigenes, kleines Bad.

Uns hat das Old Penang Guesthouse sehr gefallen und wir können es dir absolut weiterempfehlen. Vermutlich ist es nun frisch renoviert und noch einen Tick hübscher geworden!

Tipsy Tiger Party Hostel – Lerne andere Backpacker kennen

Wenn du in Penang vor allem andere Backpacker kennenlernen möchtest, dann kann ich dir zudem das Tipsy Tiger Party Hostel empfehlen. Wir haben dort selbst nicht gewohnt, sind jedoch täglich daran vorbeigekommen und haben bisher nur gutes gehört. Das Hostel befindet sich in einer ruhigeren Ecke, dennoch nicht weit von den Backpacker-Straßen Love Lane und Lebuh Chulia entfernt. Im Erdgeschoss befindet sich eine Bar, die jedoch um Mitternacht schließt, sodass du auch deine Ruhe hast, wenn du lieber schlafen möchtest.

Für alle Übernachtungsgäste gibt es jeden Abend zwei kostenlose Cocktails. Doch auch wenn du nicht in der Partyunterkunft wohnst, kannst du gern einfach vorbeischauen und die entspannte und freundliche Atmosphäre genießen.

The Blue Manson – Übernachten in einem Haus mit Geschichte

Eine Übernachtung der ganz besonderen Art kannst du in dem historischen Herrenhaus The Blue Manson erleben. Die leuchtend blau gestrichene Familienresidenz wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erbaut und war der Wohnsitz des berühmten Kaufmanns Cheong Fatt Tze. Heute ist das Gebäude ein Museum, doch du kannst in dem prächtigen Anwesen auch übernachten. Die wunderschön, restaurierten Suiten wurden mit antiken Möbeln eingerichtet, sodass du dich wie in der Zeit zurückgesetzt fühlst.

Bellisa Court – Unsere Wohnung von AirBnB

Zuletzt möchte ich dir noch unsere allererste Unterkunft in Penang vorstellen. Bevor wir in das historische Zentrum Georgetown gezogen sind, haben wir die erste Woche in einer wunderschönen AirBnB-Wohnung bei einem koreanischen Pärchen verbracht. Wir hatten ein eigenes Zimmer und Bad. Die beiden waren sehr freundlich, allerdings nur selten Zuhause, sodass wir die Wohnung die meiste Zeit für uns hatten. Im Innenhof befand sich eine große Pool-Anlage und auch die Lage war perfekt. In nur wenigen Gehminuten waren wir an der Uferpromenade und in dem riesigen Einkauszentrum Gurney Paragon.

Falls du lieber eine ruhige Unterkunft oder sogar Wohnung etwas außerhalb der Altstadt suchst, dann kann ich dir empfehlen, mal einen Blick auf AirBnB zu werfen. Mit unserer Einladung bekommst du 35 Euro für deine erste Buchung geschenkt!

Damit du noch eine bessere Vorstellung hast, wo sich die genannten Unterkünfte befinden und was es in der Nähe zu entdecken gibt, habe ich dir alle Gästehäuser in unsere Penang-Karte eingezeichnet:

Tipp: Wenn du die Karte mit dem Stern markierst, hast du sie in deiner GoogleMaps-App überall mit dabei!
Für eine bessere Übersicht, kannst du mit dem Symbol links oben einstellen, welche Kategorien (Street-Arts, Unterkünfte, Restaurants, usw.) dir angezeigt werden sollen.

Warst du auch schon in Penang? In welcher Unterkunft hast du übernachtet? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!
4 Kommentare

Was denkst du? Lass es uns wissen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Manch ein falscher Schritt wird getan, indem man stehen bleibt.

Chinesische Weisheit