Urlaub in Malaysia

Malaysia ist ein wunderbares Reiseziel in Südostasien, das oft unterschätzt wird. Wir haben über drei Monate in diesem abwechslungsreichen Land verbracht. In dieser Zeit haben wir die vielfältige Kultur und die fantastischen Dschungel-Landschaften schätzen gelernt.

In dem südostasiatischen Land treffen die unterschiedlichsten Rassen und Religionen aufeinander. Malaien, Inder, Chinesen und viele andere ethnische Gruppen leben in Frieden und Harmonie miteinander. Malaysia verbindet das Beste aus Asien und ist bekannt für seine vielfältige Kultur. Keine Frage, dass es somit auch ein kulinarisches Paradies ist. Was auch immer für dich einen erfüllten Urlaub ausmacht, in Malaysia wirst du ihn finden. Ob historische und moderne Gebäude Seite an Seite, unberührte Strände und Inseln wie im Bilderbuch, uralte Regenwälder und natürlich die einzigartige Pflanzen- und Tiervielfalt – Malaysia ist ideal für Natur- und Kultur-Liebhaber. Freue dich auf deine Zeit in Malaysia! Nach deiner Reise möchtest du das Land nicht mehr verlassen.

Wohin soll deine Reise gehen?

Malaysia ist ein extrem vielfältiges Land in Südostasien und mit 330.000 km2 flächenmäßig fast so groß wie Deutschland. Durch das Südchinesische Meer ist es in zwei Landesteile getrennt – der Halbinsel Westmalaysia zwischen Thailand im Norden und Singapur um Süden, sowie Ostmalaysia im Norden der Insel Borneo.

Die Küsten des Landes sind umsäht mit traumhaften Inseln und paradiesischen Stränden. Unter Wasser gibt es hier die weltbesten Tauchspots zu entdecken. Neben den spannenden Altstadtvierteln der Küstenstädte, kannst du aber auch im Inneren des Landes wahre Schätze entdecken.

Die kulturellen Höhepunkte findest du in West-Malaysia. 80 Prozent der Gesamtbevölkerung lebt in diesem Teil des Landes, welches allerdings nicht einmal die Hälfte der kompletten Landesfläche ausmacht. Schon bei deiner Ankunft in Kuala Lumpur wirst du von futuristischen Wolkenkratzern und modernen Shopping-Centern empfangen. Ein kompletter Kontrast dazu ist das südlich gelegene Melaka. Wie auch in Georgetown (Penang) beherrschen hier die schmalen, zweistöckigen Häuser das Stadtbild. Im Inneren des Landes laden buddhistische Höhlentempel, saftig-grüne Teeplantagen und der uralte Dschungel Taman Negara zu einem Zwischenstopp ein.

In Ostmalaysia ist die Infrastruktur nicht ganz so gut. Dafür findest du hier eine Fülle von natürlicher Schönheit. Ob seltsame Nasenaffen, die letzten wildlebenden Orang-Utans, unheimliche Rieseninsekten oder die kleinsten Elefanten und Bären der Welt – in diesem Teil des Landes wartet das Abenteuer auf dich! Neben tiefen Regenwäldern kannst du die größten Höhlen der Welt erkunden und den höchsten Berg des Landes, den Mount Kinabalu, besteigen. Der Vielzahl an Aktivitäten sind keine Grenzen gesetzt.

Die Einwohner Malaysias

In Malaysia wohnen circa 32 Millionen Einwohner. Wir haben sie als ein absolut offenes, herzliches und freundliches Volk kennengelernt.

Malaiisch ist die Amtssprache, aber auch Englisch ist weit verbreitet, sodass du dich im Vergleich zu vielen anderen asiatischen Staaten hier recht gut verständigen kannst.

Ein Großteil der Malaien sind Muslime. Islam ist die offizielle Religion in Malaysia, du wirst aber auch etliche Buddhisten, Christen, Hindus und Angehörige von chinesischen Religionen treffen.

Währung & Kosten

In Malaysia ist der Malaysische Ringgit (MYR) das gängige Zahlungsmittel. Für 1 Euro bekommst du etwa 4,50 MYR. Du kannst direkt am Flughafen oder in größeren Städten mit Euros tauschen. Den besseren Wechselkurs bekommst du jedoch, wenn du dir die Ringgit am Geldautomaten mit einer Kreditkarte abhebst. Wir verwenden dafür die DKB-Visa-Card, mit der wir weltweit kostenlos Geld abheben. Wenn du noch keine Kreditkarte besitzt, dann schau dir unseren Vergleich der besten Reisekreditkarten an.

Vom Geld wechseln in Deutschland rate ich dir aufgrund des schlechten Wechselkurses ab. Fast überall findest du Geldautomaten. In kleineren Orten wie im Mulu Nationalpark oder in Sepilok auf Borneo solltest du aber darauf gefasst sein, dass es nicht unbedingt einen Geldautomaten gibt. Selbst die Existenz einer Bank im Ort ist noch kein Garant dafür, dass du Geld abheben kannst.

Malaysia ist relativ günstig zu bereisen. Wir haben mit unserem Reisestil ca. 246 Ringgit pro Tag bezahlt. Das entspricht einem Tagesbudget von 27 Euro pro Person. Dabei haben wir meist in Doppelzimmern in einfachen Gästehäusern übernachtet und wenn möglich auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgegriffen. Natürlich musst du mit höheren Reisekosten rechnen, wenn du dir mehr Luxus leisten möchtest-

Impfungen & Krankenversicherung

Für die Einreise aus Deutschland nach Malaysia sind keine Impfungen vorgeschrieben. Das Centrum für Reisemedizin empfiehlt dennoch folgende Schutzimpfungen für Backpacker in Malaysia:

  • Hepatitis A
  • Hepatitis B
  • Typhus
  • Tollwut
  • Cholera
  • Japanische Enzephalitis
  • Meningokokken

Wenn du nicht als Backpacker reist und dir mehr Komfort gönnst, brauchst du vermutlich nur ein paar der genannten Impfungen. Welche Impfungen wirklich wichtig sind, solltest du mit deinem Hausarzt besprechen bzw. in einem Tropeninstitut klären lassen. Die meisten genannten Impfungen musst du selbst beim Arzt bzw. in der Apotheke bezahlen. Viele Krankenkassen erstatten die Beträge aber auf Antrag zurück. Mehr zum Thema Impfungen auf Reisen haben wir hier zusammengestellt.

Neben den Impfungen ist ein wirksamer Schutz vor Mückenstichen die wichtigste Maßnahme, um deine Gesundheit zu wahren. Vor allem das Dengue-Fieber ist derzeit auf Malaysia verbreitet. Nutze also immer ein Mückenspray mit einem hohen DEET-Anteil (z.B. Nobite*) und trage ab der Dämmerung lange Kleidung.

Um für den Fall einer Erkrankung vorbereitet zu sein, solltest du außerdem eine weitere Versicherung abschließen. Wir haben uns für die Krankenversicherung für Auslandsreisen der Hanse Merkur* entschieden.

Anreise nach Malaysia und Transport vor Ort

Die Einreise nach Malaysia ist total unproblematisch. Bei der Ankunft bekommst du ein Visum von drei Monaten ausgestellt.

Wir sind per Flugzeug nach Malaysia geflogen, du kannst natürlich auch von Thailand über Land einreisen. Die besten und günstigsten Flüge findest du bei momondo.

Übernachten in Malaysia

In Malaysia findest du eine große Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten, von Gastfamilien bis Fünf-Sterne-Hotels.

Das waren unsere drei Lieblingsunterkünfte in Malaysia:

Für Penang haben wir einen extra Artikel mit vielen Tipps, die du bei deiner Unterkunftswahl beachten solltest, geschrieben. Falls du nach Penang (Georgetown) reisen möchtest, dann schau dir gleich hier unsere Übernachtungstipps für Penang an.

Denke auch daran, dass Malaysia stark muslimisch geprägt ist. Falls es dich stören sollte, wenn morgens die Imame laut zum Gebet rufen, dann achte bei deiner Buchung darauf, dass sich die Unterkunft nicht unmittelbar neben einer Moschee befindet.

Wir haben all unsere Unterkünfte ausschließlich auf Booking.com gebucht. Wenn du noch einen Übernachtungsplatz für deine Reise suchst, dann schau mal hier:



Booking.com

Ansonsten kannst du auch einen Blick zu AirBnB werfen. Auch da werden mittlerweile viele großartige Unterkünfte angeboten. Melde dich noch heute an und wir schenken dir 30 Euro Rabatt für deine erste Reise!

Unsere Highlights in Malaysia

Das Land ist so vielfältig, jeder Ort hat etwas anderes Magisches zum Entdecken.

Das waren unsere Top 10:

  1. Georgetown mit seinen vielen Street-Arts und der großen Vielfalt an leckerem Essen
  2. Langkawi
  3. Perhentian Islands
  4. Taman Negara
  5. Tioman
  6. Melaka
  7. Orang Utans in Semenggoh
  8. Nasenaffen im Bako Nationalpark
  9. Die größten Höhlen der Welt im Mulu Nationalpark
  10. Sepilok

Unsere Route

Über drei Monate haben wir in Malaysia verbracht. Das war unsere Route:

All unsere Reiseberichte für Malaysia im Überblick