Urlaub in Sri Lanka

Im Januar 2015 starteten wir in Sri Lanka unser großes Abenteuer. Es war das erste Land unserer Weltreise und wir müssen zugeben: wir haben uns direkt in dieses traumhafte Land verliebt.

Sri Lanka wird auch die Perle im Indischen Ozean genannt – und das zurecht! Die kleine Tropeninsel hat so viel zu bieten. An den Küsten wirst du lange paradiesische Strände finden und im Hochland kannst du durch saftig grüne Hügel wandern. Lerne die imposante Kultur kennen und entdecke die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt Sri Lankas.

Egal ob du lieber der Strandurlauber oder Abenteurer bist, die kleine Insel hat für jeden etwas zu bieten!

Eigentlich wollten wir nur drei Wochen durch Sri Lanka reisen. Geblieben sind wir schließlich zwei volle Monate.

Wo liegt Sri Lanka?

Sri Lanka ist ein Inselstaat im Indischen Ozean südlich von Indien. Obwohl die Insel mit 65.610 Quadratkilometern kleiner ist als Bayern, wirst du hier eine überraschend große Vielfalt vorfinden.

Die Einwohner Sri Lankas

In Sri Lanka leben rund 21 Millionen Einwohner. Etwa 75 Prozent der Bevölkerung sind Singhalesen. Die größte Minderheit mit etwa 15 Prozent sind Tamilen, die vorwiegend im Norden der Insel wohnen. Des weiteren leben zudem die Moors (tamilischsprachige Muslime), Malaien und Burgher (Nachfahren von Siedlern aus der Kolonialzeit) in Sri Lanka. Von den Ureinwohnern Sri Lankas, den Veddas, gibt es nur noch sehr wenige auf der Insel.

Buddhismus ist die am Stärksten verbreitete Religion auf der Insel. Der Glaube der Einwohner spiegelt sich größtenteils mit ihrer ethnischen Gruppe. So sind die meisten Singhalesen Buddhisten, die Tamilen mehrheitlich Hindus und die Moors ausschließlich Muslime. Zudem gibt es in Sri Lanka christliche Minderheiten.

Währung & Kosten

In Sri Lanka wird mit Sri-Lanka-Rupie (kurz LKR) gezahlt. Ein Euro entspricht circa 203 Rupie. Mit einer Kreditkarte kannst du überall in Sri Lanka recht unproblematisch Geld abheben. Achte darauf, dass du mit deiner Karte kostenfrei abheben kannst und keine großen Gebühren zahlen musst. Die besten Reise-Kreditkarten findest du in unserem Kreditkarten-Vergleich.

Zum Kreditkarten-Vergleich

Ist Sri Lanka sicher?

Es passiert, dass es immer mal wieder zu lokalen Auseinandersetzungen zwischen Anhängern des Buddhismus und anderer Religionen kommt. Hier warnt auch das Auswärtige Amt, dass du politische Kundgebungen und größere Menschenansammlung lieber meiden solltest.

Wir haben uns in Sri Lanka sehr sicher gefühlt. Die einzigen, die unsere Sachen rauben wollten, waren die Affen, die sich heimlich auf unsere Terrasse geschlichen haben.

Das Busfahren ist vor allem im Inland und in Colombo abenteuerlich, aber auch da hatten wir keine Ängste. Wenn du gut auf dich und deine Sachen achtest, solltest du in Sri Lanka keine Probleme bekommen.

Wir waren sehr froh Sri Lanka als erstes Land für unsere Asienreise gewählt zu haben. Die Insel war ein super Einstieg für unsere darauffolgende Indienreise.

Impfungen & Krankenversicherung

Für Sri Lanka bestehen aktuell keine Impfvorschriften. Da wir länger in Asien unterwegs sind, haben wir uns zusätzlich gegen Tollwut, Typhus und Japanische Enzephalitis impfen lassen. Bitte hole dir aktuelle Infos bei einem Tropenarzt in deiner Nähe und lasse dich beraten, welche Impfungen für deine Reise notwendig sind.

Besonders aufpassen solltest du auf die Mücken. In Sri Lanka besteht ein erhöhtes Risiko für Dengue-Fieber. Achte darauf, dass du dich ausreichend vor den Moskitos schützt. Nutze Mückenspray und trage möglichst lange Kleidung. Unsere Unterkünfte waren alle mit Moskitonetzen ausgestattet. Zudem hilft es, wenn du beim Schlafen den Ventilator im Zimmer anschaltest.

Die beste Reisezeit für Sri Lanka

Sri Lanka kannst du zu jeder Jahreszeit bereisen.

Durch die beiden Monsune hängt die beste Reisezeit von deiner Reiseroute ab. So regnet es besonders viel von Mai bis August im Südwesten der Insel und von Oktober bis Januar im Nordosten.

Ausführlichere Infos zur besten Urlaubszeit in Sri Lanka findest du in unserem Reisezeit-Artikel.

Anreise nach Sri Lanka

Für deine Reise nach Sri Lanka benötigst du ein Visum. Das sogenannte ETA für 30 Tage kannst du ganz einfach online auf dieser Website beantragen. Nach nur wenigen Tagen bekommst du eine Bestätigung, die du am besten ausgedruckt mit zu deinen Reiseunterlagen legst, um sie gegebenenfalls am Flughafen vorzeigen zu können.

Bedingt durch die Lage wirst du Sri Lanka höchstwahrscheinlich per Flugzeug erreichen. Es gab mal eine Fährverbindung zwischen Indien und der Tropeninsel, diese wurde jedoch vor Jahren eingestellt.

Der größte Flughafen auf Sri Lanka ist der Bandaranaike International Airport bei Colombo. Günstige Flugtickets findest du auf Momondo oder Skyscanner.

Übernachten in Sri Lanka

Wir haben in Sri Lanka ausschließlich in Gästehäusern übernachtet und können es dir nur weiterempfehlen! Du tust damit nicht nur den Einheimischen etwas Gutes, sondern profitierst auch selbst davon. Dadurch tauchst du viel intensiver in das Land ein und lernst es aus einer ganz anderen Perspektive kennen.

Bei uns war in den meisten Unterkünften das Frühstück inklusive und auch abends haben einige Familien gern für uns gekocht. Im Vergleich zum Hotel, bekommst du hier definitiv echte authentische Küche serviert. So lecker!

Zudem kannst du die Gästehausbesitzer fragen, was sie dir für Ausflugstipps empfehlen können. So entdeckst du auch Orte, die nicht in den Reiseführern stehen.

Wir haben all unsere Unterkünfte ausschließlich auf Booking.com gebucht. Wenn du noch einen Übernachtungsplatz für deine Reise suchst, dann schau mal hier:



Booking.com

Ansonsten kannst du auch einen Blick zu AirBnB werfen. Auch da werden mittlerweile viele großartige Unterkünfte angeboten. Melde dich noch heute an und wir schenken dir 30 Euro Rabatt für deine erste Reise!

Mit Drohne in Sri Lanka

Um in Sri Lanka mit deiner Drohne starten zu können, musst du eine Genehmigung bei der Civil Aviation Authority (CAA) beantragen. Den Link zum Download der Formulare und alle weiteren wichtigen Informationen findest du in unserem Gesetzes-Artikel zu Sri Lanka.

Aktuelle Infos und Erfahrungen zu den Drohnengesetzen in Sri Lanka

Unsere Highlights in Sri Lanka

In den zwei Monaten haben wir jeden einzelnen Tag auf der Insel genossen. Und doch gab es einige Momente, die besonders herausstechen und unseren Aufenthalt in Sri Lanka zu etwas ganz Besonderem gemacht haben.

Das sind unsere Top 10 Momente:

  • Besteigung des Adam Peaks bei Nacht, um morgens vom Gipfel mit vielen anderen Pilgern den Sonnenaufgang zu sehen
  • Die Safari im Yala Nationalpark, wo ein Leopard nur wenige Meter von uns entfernt stand
  • Wie wir in Tangalle Meeresschildkröten bei der Eiablage beobachten konnten
  • Die Zugfahrt durch das grüne Hochland der Insel von Kandy nach Ella
  • Der Aufstieg auf den markanten Löwenfelsen in Sigirya
  • Unsere Wanderungen um Ella zum Little Adams Peak, der Nine Arches Bridge und dem Ella Rock
  • String Hopper und Dhal Curry zum Frühstück auf unserer eigenen Terrasse in Ella
  • Wie ein buddhistischer Mönch extra für uns einen Felsentempel bei Kandy aufschloss und wir die Anlage komplett für uns allein hatten
  • Unser Drohnenflug im Botanischen Garten von Kandy und wie wir den Gärtner und die Security mit unserem Flugobjekt begeistert haben
  • Die frisch gepressten Säfte im Garden Café bei Kandy
  • Unser Besuch im beeindruckenden Felsentempel von Dambulla

Wie du siehst, ist Sri Lanka wirklich vielfältig. Hier wird dir nicht langweilig!

Unsere Route durch Sri Lanka

Unsere Reise durch Sri Lanka führte uns zunächst von Colombo nach Kandy. Von dort haben wir zunächst den Norden (Dambulla, Anuradhapura und Trincomalee) erkundet.

Nach einem kurzen Zwischenstopp in Colombo nahmen wir den Zug Richtung Ella, mit Zwischenstopps in Kandy, Hatton, Nuwara Eliya und Haputale.
Nach Ella verließen wir das Inselzentrum und reisten in den Süden nach Tissamaharama, um an einer Safari im Yala Nationalpark teilzunehmen. Von dort führte unsere Route schließlich der Küste entlang zurück nach Colombo.

Unser Tipp: Wenn du die Karte mit dem Stern markierst, hast du sie in deiner GoogleMaps-App überall mit dabei!

Empfehlenswerte Reiseführer für Sri Lanka

All unsere Tipps haben wir in dem E-Book „Sri Lanka – Ein Guide für Weltentdecker“ zusammengefasst. Damit bist du als Backpacker und Individualtourist bestens auf die Insel vorbereitet.

Einen klassischen Reiseführer wird unser E-Book allerdings nicht ersetzen. Wir haben uns auf das Wesentliche beschränkt, damit du in kürzester Zeit einen Überblick über das traumhafte Land bekommst.

Wenn du dir dennoch einen ausführlicheren Reiseführer zulegen möchtest, dann können wir dir den Stefan Loose Reiseführer für Sri Lanka sehr ans Herz legen.

All unsere Reiseberichte für Sri Lanka im Überblick