Warum wir wieder in Deutschland sind und wann wir unsere Weltreise fortsetzen

Bina+Francis-zurueck-in-Deutschland
Wir sind zurück in Deutschland!

Wie du vielleicht schon auf Facebook mitbekommen hast, sind wir diese Woche in Berlin gelandet. Heute möchte ich dir verraten, was dahinter steckt, wann wir wieder aufbrechen und was unsere Pläne für 2016 sind.

Starten wir damit, warum wir einen „Winterurlaub“ von unserer Weltreise machen. Wie so oft im Leben gibt es nicht nur einen Grund:

Weihnachten ohne Familie und Freunde ist doof

Wenn ich es nüchtern betrachte, dann ist es ziemlich bekloppt, Sonnenschein und 35° C gegen schmuddeliges Winterwetter einzutauschen. Doch Weihnachten steht vor den Türen und das ist ohne Freunde und Familie eher so semi. Bina hat das vor zwei Jahren schon in Neuseeland durchlebt und wollte dieses Jahr lieber wieder daheim Weihnachten verbringen. Wir beide kommen aus dem Erzgebirge, wo es ja eine sehr reiche Weihnachtstradition gibt – angefangen vom Rachermannl (Räuchermännchen) bis hin zum Schwibbogen. Wenn du die Adventszeit schon mal in unserer Heimat verbracht hast, wirst du verstehen, warum wir das nicht gegen Glitzerlichter in Bangkok eintauschen wollten.

Was ich auf der Weltreise am meisten vermisse

Zwischenstopp unserer Weltreise in DeutschlandFür mich war das anfangs aber noch gar nicht so ausschlaggebend. Doch wenn ich auf unserer Reise etwas vermisse, dann ist es meine Familie und meine Freunde. Die vertrauten Gesichter fehlen uns am meisten und somit haben wir doch Ausschau nach Flügen gehalten und eine günstige Verbindung gefunden. Zum Zeitpunkt der Buchung hatten wir übrigens bedeutend weniger Geld während der Reise ausgegeben als geplant, sodass wir uns die Flüge leisten konnten.

Was das Ganze mit dem Blog zu tun hat

Das wir nach Deutschland fliegen, hat aber auch etwas mit unserem Reiseblog zu tun. Dazu möchte ich aber etwas ausholen. Mit unserem Blog verfolgen wir zwei Ziele: Zum ersten wollen wir die besten und wichtigsten Informationen für deine nächste Reise sammeln, damit du deinen Urlaub ideal ausnutzen kannst. Zum anderen soll der Blog  auch dazu beitragen, dass wir die Kosten unserer Welteise finanzieren können. Damit dieser Traum in Erfüllung geht, müssen wir regelmäßig neue Artikel schreiben und viel für den Blog arbeiten. Oftmals sieht es nicht so aus, aber an den meisten Artikeln sitzen wir zwei volle Tage.

Wenn wir wie geplant 2-3 Artikel pro Woche veröffentlichen wollen, dann sitzen wir schon bis zu sechs Tage im Hotelzimmer und arbeiten. Wir erleben dann allerdings nicht viel und uns geht dann früher oder später der Stoff für neue Beiträge aus. Noch viel mehr Arbeit steckt hinter unseren Drohnen-Videos, die Bina mit viel Mühe schneidet.

Leider haben wir bisher noch keinen gesunden Kompromiss zwischen Reisen und Arbeiten gefunden. Wenn du unseren Blog in den letzten Monaten beobachtet hast, wirst du gemerkt haben, dass wir nicht mehr so regelmäßige Texte veröffentlicht haben. Nun weißt du, woran das liegt.

Schon gewusst?

amazon-logo-120-90Du kannst uns ganz einfach unterstützen, indem du über diesen Banner deine Weihnachtsgeschenke besorgst. Wir bekommen dann eine kleine Provision (etwa 3-5%) auf deine Bestellungen. Der Preis ändert sich für dich dadurch nicht.

In Deutschland wollen wir ganz viel nachholen und den Blog mit hilfreichen Artikeln und inspirierenden Videos bereichern. Außerdem soll endlich unser erstes E-Book fertig werden.

Unsere Pläne für 2016

Wir werden ganze sieben Wochen in Deutschland bleiben und Ende Januar wieder aufbrechen. Der Flieger bringt uns zurück nach Bangkok. Wir haben uns dieses Jahr intensiv den Norden des Landes angesehen, doch wir wollen auch ganz viele Inseln im Süden erkunden. Wie lange wir in Thailand bleiben werden, haben wir noch nicht entschieden. Wir überlegen derzeit, ob wir ein sechsmonatiges Visum mit mehrmaliger Einreise beantragen. Auf alle Fälle steht fest, dass wir die Länder Vietnam, Laos, Kambodscha und Malaysia noch sehen wollen. Myanmar (früher Burma) würden wir auch gern bereisen, doch ist es dort verboten, eine Drohne zu importieren. Angeblich werden Drohnen am Flughafen beschlagnahmt und somit mussten wir das Land leider von unserer Wunschliste streichen.

So wie es sich abzeichnet, werden wir wohl den Großteil von 2016 noch in Asien verbringen. Danach soll es für uns weiter nach Australien gehen.

Drohnen-Aufnahme von der Bang Bao-Bucht auf Koh Chang in Thailand
Palmen und Meer: Wir freuen uns auf den Süden von Thailand

Wir hoffen, dass wir dir die wichtigsten Fragen beantworten konnten und du auch im kommenden Jahr unsere Reise verfolgst. Am besten geht das natürlich hier im Blog, aber auch über Facebook, YouTube oder Instagram. Wenn du magst, kannst du auch gern unseren Newsletter bestellen. Dann informieren wir dich einmal pro Woche über die neusten Artikel in unserem Blog.

Hast du noch Fragen zu unserer bisherigen Reise oder dem kommenden Jahr, dann schreibe doch einen Kommentar! Wir antworten dir so schnell wie möglich!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Über den Autor

Hey, ich bin Francis – Weltenbummler, Blogger und Drohnenpilot. Seit Januar 2015 reise ich mit Bina um die Welt. Immer im Gepäck ist eine Kamera-Drohne, mit der wir die schönsten Plätze aus der Luft festhalten. Auf unserem Blog teilen wir mit dir die besten Tipps für deine nächste Reise. Hast du noch Fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe uns doch in den Kommentaren!

Diskussionen zum Thema

  • Florian | 14.12.2015

    Ich finde 2-3 Artikel pro Woche plus Gastbeiträge ziemlich viel. Ihr müsst ja kurz vorm Burnout sein ;)

    Ich bin mit 1 Artikel pro Woche ehrlich gesagt schon ausgelastet, wenn ich nicht nur Blog machen will.

    Jetzt erstmal schöne Weihnachten und wir sehen uns Ende Januar auf ein Chang in Bangkok! ;)

    • Francis | 14.12.2015

      Wir haben das Jahr gemerkt, dass wir das auf Dauer wohl nicht schaffen werden ;) Anfang des Jahres hat das aber ganz gut geklappt. :P
      Wir freuen uns schon auf unser Treffen in Bangkok! Dir bis dahin auch eine schöne Weihnachtszeit.
      Beste Grüße auch von Bina, Francis

  • Melanie | 14.12.2015

    Hi ihr beiden!
    Ok, ich bin beruhigt, dass ihr nicht mehr so viel produzieren könnt wie anfangs. War ja irre was ihr geleistet habt. Ich/wir können euch voll verstehen! Hätten wir noch so viel Geld übrig gehabt, wären wir wahrscheinlich auch nach Hause geflogen. Unsere Weihnachtsstation wird jetzt Chiang Mai (mal sehen wie das so wird ;)
    Ich sehne mich oft nach Hause um dort produktiv arbeiten zu können. In den Hotelzimmern sitzt man oft sehr, sehr ungemütlich und ist danach frustriert (mir gehts manchmal so) und je nach Ort gibts keine netten Cafés zum arbeiten. Selbst wenn ich eines finde kommt mir vor zuhause würd ich produktiver vorgehen. Ganz witzig…kann also verstehen, dass ihr eure Heimatzeit jetzt auch wirklich als Arbeitszeit nutzt. Wir wünschen euch alles Liebe und ganz eine schöne Zeit mit Familie und Freunden!
    Melanie & Michael

    • Francis | 14.12.2015

      Hallo Melanie,
      in Chiang Mai haben wir uns aber auch wohl gefühlt. Schade, dass wir uns nicht mehr treffen konnten. Wie lange bleibt ihr beiden denn noch in Thailand? Vielleicht gibt es ja im nächsten Jahr ein Wiedersehen?
      Das eingeengte Gefühl im Hotelzimmer und der Frust, weil wir nicht schnell genug voran kommen, kenne ich sehr sehr gut. Da geht es uns also ähnlich ;)
      Euch beiden eine schöne Weihnachtszeit und hoffentlich bis bald, Francis

  • www.AroundWorld.de | 31.12.2015

    Oh ja, straffes Programm. Wirklich Geld damit zu verdienen ist auch ein hoch gesetztes Ziel. Wir wollen mit unserem Blog http://www.AroundWorld.de auch gern etwas dazu verdienen, jedoch ist es wohl ein langer langer Weg, ehe man sich eine komplette Reise damit finanzieren kann. Zudem wir, hin und wieder bei unseren Abenteuer Reisen, weder Strom, noch Internet zur Verfügung haben. Daher sind 2-3 Artikel für uns nahezu utopisch. ->Aber ehrlich gesagt genießen wir diese Auszeit vom Internet dann auch immer sehr :-)
    Ähnlich verhällt es sich mit einer „Auszeit“ vom Reisen. Eine gewisse Erdung in der Heimat wieder zu erlangen, ist meines Erachtens sehr gut, so startet ihr Ende Januar wieder mit neuer Motivation!
    Genießt die Zeit, und viel Erfolg euch weiterhin,
    Liebe Grüße Helena & Tobias

    • Francis | 01.01.2016

      Hallo Helena und Tobias,
      da habt ihr recht – sind hoch gesetzte Ziele ;) Fehlenden Strom haben wir 2015 auch schon oft genug kennen gelernt; leider :( Ihr habt recht – der „Heimaturlaub“ hilft uns, unseren Kompass wieder einzunorden :D
      Beste Grüße und viel Spaß im neuen Jahr, Francis

  • Oli | 12.01.2016

    Da bin ich ja froh, dass ich nicht der einzige bin, der zwei Tage an einem Artikel sitzt… :)

    Dass ihr bei 2- 3 Artikel zu nichts mehr kommt, das kann ich gut nachvollziehen. Ich finde ein Text pro Woche liegt beim Reisen grad noch drin. In einer besseren Umgebung vielleicht zwei oder höchstens drei. Mehr schaffe ich auch nicht.

    Wobei ihr ja zu zweit seid. Ich kann mir vorstellen, dass auf diese Weise einiges schneller geht. Wenn ich mir nur überlege, wie oft ich meine Texte korrekturlese – und dann doch bei den eigenen Texten immer den einen oder anderen Fehler übersehe.

    Gruss,
    Oli

    Sieht aus, als würde es mit unserem Drink in Thailand klappen.

  • Francis | 12.01.2016

    Hi Oli,
    Ja wir werden uns wohl mal auf einen Artikel pro Woche konzentrieren müssen. Mehr ist nicht drin oder die Beiträge werden eher semi. Das wollen wir dann auch nicht ;) Bina macht derzeit vor allem unsere YouTube-Videos, damit schreibe fast nur ich. Daher schaffen wir nicht so viel mehr Artikel.
    Freut uns schon, dass es mit dem Getränk klappen wird :) Aber ich dachte, du magst Thailand gar nicht so besonders? :D
    Liebe Grüße, Francis

Einen Kommentar schreiben