Die Yuneec Breeze vorgestellt

Ein neuer Quadrocopter sorgt dafür, dass Dronies für jeden erschwinglich werden. Die Yuneec Breeze Drohne ist leicht zu bedienen und ideal für schnelle Schnappschüsse aus einer einzigartigen Perspektive. Wir stellen den Yuneec Breeze vor.

Die wichtigsten Funktionen der Yuneec Breeze im Überblick

Mit einem Gewicht von nur 385 Gramm und einem Durchmesser von gerade mal 24 cm lässt sich die Yuneec Breeze komfortabel transportieren und überall mit hinnehmen. Die praktische Transportbox passt in jeden Rucksack. So ist es garantiert, dass du überall wunderbare Selfies mit der Drohne festhalten kannst.

Die Yuneec Breeze lässt sich sowohl in Innenräumen als auch im Freien fliegen.

Bei Flügen in Räumen kommt das Indoor Positioning System (IPS) zum Tragen. Darunter kannst du dir einen Infrarot-Sensor vorstellen, der den Boden scannt und damit dafür sorgt, dass die Drohne immer an der gleichen Stelle bleibt. Sollte die Yuneec Breeze abdriften, steuert der Bordcomputer sofort dagegen.

Screenshot aus der Yuneec Breeze App

Bei Outdoor-Flügen wird das GPS-Signal verwendet, um die aktuelle Position zu halten. Natürlich hilft auch ein integrierter Kompass bei diesem Feature.

Damit es nicht zu ungewollten Crashs kommt, kannst du Propeller-Schützer an die Yuneec Breeze montieren. Insbesondere bei Flugmanövern in Gebäuden solltest du diese Prop-Guards auch nutzen.

Die Yuneec Breeze verfügt über eine integrierte 4K-Kamera, die du vertikal schwenken kannst. Um den Einfluss von Windböen und abrupten Flugmanövern möglichst gering zu halten, werden die Videoaufnahmen digital stabilisiert.

Gesteuert wird die Yuneec Breeze durch eine Smartphone-App. Dabei kannst du den Quadcopter selber steuern oder nutzt einen der intelligenten Flugmodi:

  • Selfie Mode: In diesem Modus fotografiert dich die Yuneec Breeze
  • Orbit Mode: Mit Orbit umkreist die Drohne dich oder ein anderes Motiv
  • Journey Mode: Breeze fliegt weg von dir und kommt zurück
  • Follow Me Mode: Breeze verfolgt und filmt dich dank GPS

In der App siehst du die aktuelle Kamera-Perspektive (First Person View) mit 720p Auflösung. Auf Knopfdruck fliegt die Selfie-Drohne zu dir zurück (Return to Home Funktion). Du siehst, es ist ziemlich einfach, die Yuneec Breeze zu steuern.

Mit der App kannst du deine Fotos und Videos sofort auf deinem Smartphone speichern und in den sozialen Netzwerken (u.a. Twitter, Facebook, YouTube, Instagram, WhatsApp, Google+) mit deinen Freunden teilen.

Video-Vorstellung der Yuneec Breeze

Für wen lohnt sich der Kauf? Fazit zur Yuneec Breeze

Yuneec wirbt mit dem Slogan „Easy. Safe. Social.“ für die Breeze-Drohne. Und genau das dürfte einen Nerv treffen. Ohne viel Vorkenntnisse lassen sich wunderbare Selfies und Filme für den privaten Gebrauch anfertigen. Wenn du dich nicht viel um technische Details kümmern möchtest, dann ist die Yuneec Breeze genau das Richtige für dich! Wenn du jedoch auch weite Distanzen mit einer Drohne zurücklegen möchtest, dann ist die Mavic Pro von DJI die richtige Wahl.

Yuneec Breeze

399 €
Yuneec Breeze
63.833333333333

Bedienung

6/10

    Kamera

    4/10

      Funktionen

      6/10

        Reisetauglichkeit

        10/10

          Flugverhalten

          4/10

            Preis-/Leistung

            9/10

              Vorteile

              • Leichte Drohne für einfachen Transport
              • Kamera mit 4K-Auflösung
              • Breeze kann dank Sensoren an der Unterseite auch in Innenräumen geflogen werden
              • Drohne kann autonom den Steuerer verfolgen (Follow Me Modus)

              Nachteile

              • Videos werden nur digital stabilisiert
              • Copter hat eine geringe Reichweite

              Was denkst du? Lass es uns wissen!

              Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

              Es geht nicht darum, zu sammeln, sondern zu eliminieren. Es ist kein tägliches Anwachsen, sondern ein tägliches Abnehmen. Die Krone einer jeden Kultur ist die Schlichtheit.

              Bruce Lee