Urlaub auf den Seychellen

Traumhafte Aussichten im Seychellen-Urlaub

Wenn du einen Urlaub auf den Seychellen planst, dann steht eine Reise in ein wahres Paradies an. Es gibt viel zu entdecken! Damit du bestens auf den Urlaub deines Lebens vorbereitet bist, haben wir dir hier wichtige Informationen für deinen Seychellen-Urlaub zusammengetragen.

Die Seychellen sind für viele Menschen ein Traumziel. Die einzigartigen Strände mit ihren Granitfelsen, das wunderbare Klima und die Abgeschiedenheit lassen die Inseln zum Sehnsuchtsort werden. 

1. Die Seychellen in der Übersicht

Damit du für deinen Urlaub eine bessere Orientierung bekommst, geben wir dir erst einmal einen Überblick über die Inseln der Seychellen.

Insgesamt bestehen die Seychellen aus 115 Inseln, die sich auf einer riesigen Fläche verteilen. Eingeteilt wird das Land in die Inneren und die Äußeren Inseln. Für den ersten Seychellen-Urlaub beschränken sich die meisten Reisenden auf die Inneren Inseln, da diese gut mit Boot oder aus der Luft erreichbar sind. 

Zu den Äußeren Inseln der Seychellen zählt u.a. das Aldabra-Atoll, dass jedoch fast nur für Wissenschaftler zugänglich ist. Es gibt allerdings andere Inseln, auf denen sich ein sehr exklusiver Urlaub abgeschnitten von jeglicher Zivilisation erleben lässt. Wer bereit ist, sich dieses besondere Erlebnis zu leisten, der kann zum Beispiel in diesem hervorragenden Resort auf Desroches absteigen. 

Wer das erste Mal auf die Seychellen fliegt, kann jedoch auch mit deutlich weniger Budget sehr viele schöne Dinge auf den Inneren Inseln erleben. Die bei Urlaubern beliebtesten Inseln der Seychellen sind:

  • Mahé: Auf Mahé befindet sich neben der Hauptstadt Victoria auch der internationale Flughafen. Mahé ist das kulturelle Zentrum des Inselstaates. 
  • Praslin: Auf Praslin befindet sich unser Lieblingsstrand der Seychellen. Außerdem ist die Insel für den Nationalpark Vallée De Mai mit seinen riesigen Coco De Mer Palmen bekannt.
  • La Digue: Auf La Digue scheinen die Uhren noch ein Stück langsamer zu gehen als sonst schon auf den Seychellen. Außerdem findest du auch hier traumhaft schöne Strände!

Alle drei Inseln sind nicht nur sehr beliebt bei Touristen, sondern auch die Inseln mit den meisten Einwohnern. Unsere ausführlichen Berichte zu den wichtigsten Inseln mit Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Transport und Unterkünften findest du hier bei uns im Blog:

Übrigens sind diese drei Inseln auch gute Ausgangspunkte für Ausflüge zu den kleineren, vorgelagerten Inseln. 

2. Die besten Flug-Verbindungen für deinen Seychellen Urlaub finden

Sobald du dich entschieden hast, deinen Urlaub auf den Seychellen zu verbringen, solltest du dir deinen Flug sichern. 

Es gibt mehrere Airlines, die die Seychellen anfliegen. Alle Flugzeuge landen auf dem internationalen Flughafen von Mahé. Derzeit bietet nur Condor eine Direktverbindung von Frankfurt/Main aus an. Die Direktflüge starten jeweils dienstags und freitags von Frankfurt aus. Der Rückflug findet immer mittwochs und donnerstags statt. Die Flugzeit liegt bei dieser Verbindung bei etwa 10 Stunden und du musst etwa mit einem Flugpreis von 1.000 Euro für beide Strecken rechnen.

Es gibt noch einige andere Fluggesellschaften, die die Seychellen anfliegen. Dazu zählt z.B. Qatar Airways, Turkish Airlines, Ethiad Airways und Emirates. Bei diesen Flugverbindungen musst du mindestens einen Zwischenstopp einrechnen, sodass sich die Reisezeit schnell verdoppeln kann.

Eine Übersicht der günstigsten Flüge findest du am besten hier

Luftaufnahme von der Ostseite La Digues
Für diese paradiesischen Strände lohnt sich der lange Flug auf die Seychellen.

Nach deiner Ankunft auf Mahé bist du auf einen Taxi-Fahrer bzw. einen Shuttle-Service angewiesen. Der Transport mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist nicht möglich. Wir würden dir empfehlen, vorab einen Fahrer zu organisieren, damit du dich nach dem langen Flug beim Verlassen des Terminals nicht auf Verhandlungen mit den wartenden Taxi-Fahrern einlassen musst. Hier kannst du deinen Flughafentransfer buchen

Gut zu wissen: Sollte dein Flug mal Verspätung haben, warten die Fahrer eigentlich immer bis zur Ankunft des Flugzeuges. Da nicht so viele Flugzeuge auf den Seychellen landen, sind die Fahrer darauf eingestellt. 

3. Unterkünfte auf den Seychellen finden

Sobald der Flug fest gebucht ist, kennst du deinen Reisezeitraum und kannst dir deine Unterkünfte auswählen. Dabei solltest du dir nicht zu viel Zeit lassen, weil viele Herbergen schon weit im Voraus ausgebucht sind. 

Auf den Seychellen gibt es traumhafte Unterkünfte, in denen du es dir richtig gutgehen lassen kannst. Von einfachen Gästehäusern bis hin zu luxuriösen Apartments und Studios ist alles vertreten. Die Preise variieren stark. Die günstigsten Preise liegen bei etwa 50 Euro für ein Doppelzimmer. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt und so ist es auch möglich, mehrere tausend Euro für eine Übernachtung auszugeben. Dabei gilt: Je abgelegener und exklusiver die Hotels sind, desto teurer werden sie. Je weiter du dich also von der Hauptinsel Mahé entfernst, desto preisintensiver wird es. Aber natürlich gibt es auch auf den Hauptinseln exklusive Angebote.

Typisch für die Seychellen sind kleine Chalets, die mit Küchen ausgestattet sind und in denen du dich selbst verpflegen kannst.

Wir durften bereits einige wundervolle Ferienhäuser und Hotels kennenlernen. Unsere ausführlichen Empfehlungen findest du in den oben verlinkten Artikeln zu den jeweiligen Inseln. Dennoch möchte ich auch hier unsere zwei Lieblinge kurz verlinken: Die Blue Lagoon Chalets auf Mahé und die Villa Pasyon auf La Digue haben uns besonders begeistert! 

Egal für welche Art von Unterkunft du dich auf den Seychellen entscheidest: Ich würde dir unbedingt empfehlen, weit im Voraus dein Zimmer zu buchen, denn die meisten Unterkünfte sind schon früh vergeben. Einige Gästehaus-Besitzer haben mir gesagt, dass sie ihre Zimmer durch Stammkunden schon oft ein Jahr im Voraus ausgelastet haben. Ich rate dringend davon ab, erst vor Ort ein Hotel zu suchen! Die Seychellen sind für spontan Reisende nicht der Ideale Urlaubsort. 

4. Einreisebestimmungen für Deutsche auf den Seychellen

Um auf den Seychellen einreisen zu können, benötigst du einen Reisepass, der für die Dauer des geplanten Aufenthaltes gültig ist. Zudem solltest du einen Nachweis für deine Ausreise dabeihaben. Bei der Ankunft wird dir wohl der schönste Einreisestempel der Welt in Form einer Coco de Mer in den Pass gedrückt. Danach darfst du für 30 Tage im Land bleiben. Falls du einen längeren Aufenthalt planst, kann deine Aufenthaltserlaubnis vor Ort bis zu drei Monaten ohne Gebühren verlängert werden.

Bei der Einreise wird übrigens häufig nach der Adresse deines Hotels gefragt. Eine Buchungsbestätigung solltest du am Flughafen griffbereit haben. 

5. Währung im Paradies: Die Seychellen-Rupie

Perfekter Seychellen-Urlaub in der Bucht vom Anse Laszio
Die Bucht von Anse Laszio auf Praslin.

Endlich gelandet: Nun kann der Seychellen-Urlaub beginnen! Doch wie kannst du hier eigentlich bezahlen?

Auf den Seychellen wird mit der Landeswährung Rupien (SCR) bezahlt. Für einen Euro bekommst du etwa 15-16 Rupien. Es ist ziemlich schwierig, schon vorher Geld in Europa zu tauschen. Das musst du allerdings auch nicht, da du auf den Seychellen fast überall in Euro oder US-Dollar bezahlen kannst. Das Wechselgeld wird dir dann allerdings in Rupien ausgezahlt.

Falls du trotzdem ein paar Rupien einstecken haben möchtest (was ich dir unbedingt empfehlen würde), dann kannst du direkt auf den Inseln mit einer Kreditkarte Geld in der Landeswährung abheben. Dadurch bekommst du den günstigsten Kurs. Wir haben dir hier einen Vergleich der besten Kreditkarten zusammengetragen. Dort erfährst du auch, warum du unbedingt eine Visa Card und eine Mastercard besitzen solltest. 

Eine andere Option ist das Umtauschen von Euro in einer Wechselstube. Ich habe das z.B. in Victoria auf der Albert Street gemacht. Denke daran, dass du deine Seychellen-Rupien nur im Inland zurück in Euro umtauschen kannst. Du solltest dein Geld also vor Ort aufbrauchen oder gleich auf den Seychellen wieder zurück wechseln. Ein Tausch in Deutschland ist nicht möglich. Du solltest auch wissen, dass du bei einem Tausch von Bargeld durch einen schlechten Wechselkurs immer schlechter davon kommst als mit einer Kreditkarte. 

6. Verständigung im Urlaub auf den Seychellen

Auf den Seychellen ist Kreolisch die Muttersprache. Doch auch Englisch und Französisch zählen zu den Amtssprachen. Wer eine dieser Sprachen beherrscht, wird sich gut verständigen können. Möchtest du deine Englisch- oder Französischkenntnisse aufbauen oder vor dem Seychellen-Urlaub nochmal auffrischen, schau dir diese Internetseite mal an.  

7. Gesundheit auf den Seychellen

Auf den Seychellen gibt es keine Krankheiten, vor denen du dich besonders in Acht nehmen solltest. Es gibt derzeit keine Pflichtimpfungen. Nichtsdestotrotz solltest du darauf achten, dass du dich ausreichend vor der Sonne schützt. Die Seychellen liegen sehr nahe am Äquator und dementsprechend schnell kannst du dich verbrennen oder dir einen Sonnenstich holen. Achte also in deinem Urlaub darauf, dass du viel Wasser trinkst und dich immer mit einer starken Sonnencreme schützt. Wähle möglichst eine korallenfreundlich Sonnencreme bzw. Sonnenmilch. Übliche Sonnenschutzmittel sind Gift für die ohnehin stark belasteten Riffe der Seychellen. 

Falls du Schnorcheln möchtest, solltest du währenddessen ein T-Shirt tragen, um üble Verbrennungen zu meiden. 

Ins Reise-Gepäck gehört außerdem ein gutes Mückenspray, insbesondere wenn du das Innere der Inseln erkunden möchtest. Weitere Tipps für dein Gepäck findest du auf unserer Packliste.

Um für den Notfall gerüstet zu sein, solltest du unbedingt eine Reise-Krankenversicherung abschließen, die im Ernstfall die Kosten einer medizinischen Behandlung oder den Rücktransport organisiert und bezahlt.

Baden am Anse Laszio auf Praslin
Beim Baden musst du unbedingt an eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor denken.

8. So viel kostet ein Seychellen-Urlaub

Die Seychellen sind kein günstiges Reiseziel, da müssen wir uns nichts vormachen. Dafür erwartet dich mitten im indischen Ozean ein Paradies, in dem du nichts vermissen wirst. Die genauen Reisekosten hängen stark davon ab, in welchen Unterkünften du übernachtest und welche Inseln du besuchen willst. Je abgelegener die Insel ist, desto höher wird das Budget, das du einplanen musst.

Der berühmte Strand Anse Source d'Argent auf den Seychellen
Der Traum-Strand Anse Source d’Argent.

Wie oben bereits geschrieben, beginnen die Kosten für eine Übernachtung bei etwa 50 Euro und können bis zu mehreren hundert Euro pro Nacht reichen. Für einen Transfer zwischen den Inseln mit der Schnellfähre musst du die folgenden Kosten einrechnen.

  • Mahe – Praslin: ab 47 Euro
  • Praslin – La Digue: ab 14 Euro
  • La Digue – Mahe: ab 61 Euro

Die Preise für den Rückweg sind identisch. Zusätzlich einplanen musst du noch den Transfer zwischen der Unterkunft und dem Hafen.

Gutes lokales Essen bekommst du schon für etwa 6 Euro als sogenanntes Take Away. Deutlich mehr musst du natürlich in einem Restaurant einplanen. Dort bezahlst du z.T. schon 7 Euro für ein Bier. 

Wenn du also sehr günstig mit einem Partner unterwegs bist, solltest du mit mindestens 2.000 Euro für zwei Wochen rechnen. Die üblichen Ausgaben für einen Seychellen-Urlaub werden aber sicherlich bei mindestens dem Doppelten liegen. Ich würde dir davon abraten, mit zu wenig Budget zu kalkulieren, sonst kannst du deinen Urlaub nicht richtig genießen.

9. Das Klima auf den Seychellen

Auf den Seychellen ist es das ganze Jahr über tropisch warm bei einer hohen Luftfeuchtigkeit. Das Thermometer zeigt das ganze Jahr um die 30° C an. Die Wassertemperaturen liegen bei angenehmen 26-29° C. Damit sind die Inseln der Seychellen das ganze Jahr über ein wunderbares Ziel für deinen Urlaub.

10. Die Zeitverschiebung

Während der deutschen Sommerzeit ist man uns in Deutschland zwei Stunden voraus. Somit ist es auf den Seychellen 14 Uhr, wenn es in Deutschland 12 Uhr ist. Während des deutschen Winters liegt der Unterschied sogar bei 3 Stunden, da es auf den Seychellen keine Zeitanpassung gibt (dt. Zeit 12 Uhr -> Ortszeit auf den Seychellen 15 Uhr).

Während eines Seychellen-Urlaubes wirst du den Riesen-Schildkröten begegnen
Mit einer Lebenserwartung von mehr als 100 Jahren interessieren sich die Riesenschildkröten nicht für die Zeit.

11. Das Stromnetz

Das Stromnetz auf den Seychellen wird mit 220 Volt AC 50 HZ betrieben, jedoch kommen andere Steckdosen zum Einsatz. Deswegen empfehle ich dir, einen Reiseadapter für englische Steckdosen mitzunehmen. Wir haben immer einen Adapter und eine Verteilerdose dabei, um all unsere Technik zu laden.

12. Telefon und Internet

Die Landesvorwahl der Seychellen ist die 00248. Mobiltelefone können fast überall auf den Seychellen genutzt werden. Ich habe mich für den Kauf einer lokalen Sim-Karte entschieden, damit ich von überall Internet hatte und z.B. Reservierungen in Restaurants vornehmen konnte. Mit dem Anbieter Cable & Wireless hatte ich selbst auf dem Katamaran mitten im Ozean immer sehr guten Empfang. Die Sim-Karte selbst hat bei mir 100 SCR gekostet + 199 SCR für 1 GB Datenvolumen. Insgesamt habe ich also rund 19 Euro gezahlt. Denke daran, dass du beim Kauf einer Sim-Karte deinen Reisepass vorzeigen musst.

Coco Island ist nur mit einem Boot erreichbar
Mit einer lokalen Sim-Karte hast du selbst auf abgelegenen Inseln eine gute Netzabdeckung. Es geht aber auch mal ohne.

Das waren die wichtigsten Informationen, die du vor deiner Seychellen-Reise wissen solltest. Weitere Informationen zu den Seychellen findest du in den folgenden Beiträgen: