Über uns

Willkommen in unserem Blog my-road.de. Bei uns dreht sich alles um die Themen Reisen und Kamera-Drohnen. Die Gesichter hinter dem Blog sind Sabrina Herrmann (kurz Bina, 28 Jahre) und Francis Markert (32 Jahre).

Bina & Francis - Reiseblogger und Gründer von My-Road.de

Begonnen hat alles mit unserer ersten gemeinsamen Reise in Neuseeland. Bina war für sieben Monate am anderen Ende der Welt und Francis besuchte sie damals für einige Wochen. Als Francis zurück nach Deutschland kam, wurde ihm schlagartig klar, dass er sich seinen langen Traum von einer Weltreise endlich erfüllen wollte. Es gab kein Zurück mehr!

Im Frühjahr 2014 begannen also die ersten Vorbereitungen: Die Weltreise musste geplant, die Wohnung aufgelöst und der sichere Job gekündigt werden.

Nach neun Monaten Vorbereitung war es dann soweit und wir stiegen mit einem One-Way-Ticket in das Flugzeug Richtung Sri Lanka. Ursprünglich wollten wir innerhalb von einem Jahr die gesamte Welt umrunden.

Wir stellen sehr schnell fest, dass uns das langsame Reisen besser gefällt. Wir wollten nicht von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten hetzen. Stattdessen nehmen wir uns lieber Zeit in den einzelnen Ländern und verbringen auch schon mal mehrere Wochen in einer Stadt, bevor wir weiterziehen. Das langsame Reisen fühlte sich einfach besser an und so haben wir auch die Zeit, mit unserer Kamera-Drohne einzigartige Perspektiven einzufangen (hier geht es zu unseren Drohnen-Videos).

So kam es schließlich, dass wir für 17 Monate durch Asien reisten. In dieser Zeit haben wir viele grandiose Abenteuer erlebt, wundervolle Landschaften entdeckt und viele herzlichen Menschen kennengelernt. Dafür sind wir sehr dankbar!

Unsere gesamten Tipps für deinen Urlaub haben wir in unseren Länder-Kategorien zusammengetragen. Hier kommst du zu den Übersichtsseiten für die einzelnen Reiseziele, die wir besucht haben:

Doch etwas hat uns in dieser erlebnisreichen Zeit gefehlt: Der Kontakt zu Freunden und der Familie in der Heimat. Es ist sehr schwer, den Kontakt zu lieben Menschen auf Dauer aufrecht zu erhalten. Deswegen haben wir uns mittlerweile wieder eine Wohnung in Deutschland gesucht und reisen nun aller 1-2 Monate in eine andere Gegend.

Nun können wir wieder beides miteinander verbinden: Den Kontakt zu Freunden und Familie pflegen sowie die Leidenschaft fürs Reisen weiter ausleben. Dabei wollen wir nun auch andere Regionen außerhalb von Asien stärker in den Fokus nehmen, um auch die Länder zu sehen, die wir bei unserer Route ursprünglich eingeplant hatten.

Logo vom Drohnenblog Drohnen_Camp.de

Über all die schönen Momente, die wir auf unseren Reisen erleben, schreiben wir hier in unserem Reiseblog. Es macht uns jede Menge Spaß, dir bei deiner Reiseplanung unter die Arme zu greifen. Schon seit 2014 sammeln wir unsere Reisetipps auf dieser Internetseite.

Von Anfang an haben wir auch eine Kamera-Drohne mit im Gepäck. Zunächst nutzten wir die DJI Phantom 2, mittlerweile fliegen wir vor allem mit der DJI Phantom 4 Pro+. Unzählige Hinweise für den korrekten Betrieb von Multicoptern und das Reisen mit Drohnen findest du in unserem neuen Blog Drohnen-Camp.

Falls dir gefällt, was wir hier machen und unsere Beiträge hilfreich für dich sind, dann folge uns doch gern in den sozialen Medien. Bei Facebook teilen wir alle neuen Beiträge von unserem Blog. Bei Instagram nehmen wir dich in den Stories direkt mit auf unsere Abenteuer und bei YouTube findest du unsere Videos aus der Luft. Wir freuen uns, wenn du uns auch auf diesen Kanälen begleitest. Ansonsten schau bald wieder mal rein und hinterlasse uns gern einen Kommentar unter unseren Artikeln!

Vielen Dank, dass du hier bist!

Liebe Grüße,
Bina und Francis

Diskussionen zum Thema

1 3 4 5
  • Jens | 16.02.2020

    Hallo Bina & Francis,
    bin heute auf eure Seite gestoßen, weil mich das Thema mit den neuen Gesetzen rund um Drohnen beschäftigt.
    In diesem Jahr möchten ich in den Sommerferien mit meiner Familie Urlaub auf Fuerteventura verbringen.
    Natürlich werde ich auch meine DJI Mavic Pro 2 einpacken. Im Besitz eines Kenntnisnachweises bin ich nicht, weder hab ich eine andere Art von Prüfung absolviert.
    Bitte sagt mir, was ich in Zukunft benötige, um meinem Hobby als Drohnenpilot weiter nachgehen zu können.
    Sollte der Copter-Camp Kurs ausreichen, würde ich den gern bei euch absolvieren.

    • Daniel | 11.03.2020

      Ab einem Startgewicht von 2kg benötigst du einen kenntniss nachweis den du Online auf der Seite des DFS machen kannst.

  • tim | 17.02.2020

    Hallo Bina & Francis,
    Ich wollte im Sommer 2020 nach Thailand und Laos reisen, natürlich mit meiner Mavic pro 2, allerdings kann ich keine informationen zu den Gesetzen in Laos finden:( habt ihr vielleicht schon irgendwelche Erfahrungen gemacht oder etwas gehört.

    Danke für die Antwort im Voraus

    • My-Road.de Team | 21.02.2020

      Hallo Tim,
      leider haben wir zu Laos noch keine Erfahrungen. Aber das ist ein guter Hinweis, wir setzen das Land mal auf unsere Recherche-Liste und versuchen etwas herauszufinden. Falls du irgendwo verlässliche Informationen findest, würden wir uns über einen Hinweis freuen.
      Viele Grüße
      Das My-Road-Team

  • Thomas | 04.03.2020

    Hallo Ihr zwei,

    wir reisen Anfang April für 3 Monate quer durch Europa im Van. Kenntnisnachweis und Haftpflicht ist bereits vorhanden. Bei eurer Auflistung steht des öfteren Registrierung erforderlich zb. Spanien. Jetzt unsere Frage, wo macht man diese? Konnte ich bislang nirgends finden, oder ich habe es überlesen.

    Mit besten Grüßen

  • Daniel | 11.03.2020

    Es heist ja die Regestrierungsplicht kommt Sommer 2020 würde gern das genaue Datum wissen.

    LG Daniel

  • Jetlir | 12.03.2020

    Guten Tag
    Ich habe eine Frage, brauche ich eine Bewilligung, wenn ich über Russland Moskau fliege als Transfer wenn ich eine Drohne mitnehmen möchte?
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Freundliche Grüsse

    Jetlir Zekaj

    • Francis | 31.05.2020

      Hallo Jetlir,
      für Transfers braucht man in aller Regel keine Genehmigung. Zu Russland habe ich auch nichts Entsprechendes bisher erfahren. Mehr Infos gibt es auch hier:
      https://my-road.de/drohnen-lipo-akku-im-flugzeug/

      Gute Reise und beste Grüße,
      Francis

  • Kirsten & Thomas | 18.04.2020

    Hallo Ihr Beiden, ihr habt eine tolle und sehr informative Seite, wir haben viele Anregungen übernommen, insbesondere haben uns eure Hinweise und Tipps zum Mulu Nationalpark sehr geholfen. Vielen Dank dafür!
    Wir haben unsere Weltreise beendet (leider) und sind mit dem letzten Flieger aus Australien (Rückholprogramm) zurück nach Deutschland. Mit etwas Wehmut, denn wir hätten noch 3 Monate Zeit gehabt :(
    Aber wir sind froh über das, was wir in den letzten 8,5 Monaten noch erleben durften … ihr findet ALLES auch auf #defekten Link entfernt#
    Bleibt gesund und weiterhin viel Erfolg!

    • Francis | 31.05.2020

      Hallo zurück an euch zwei,
      es freut uns sehr, dass wir euch weiterhelfen konnten und ihr heil zurück nach hause gekommen seid.
      Alles Gute auf euren Reisen,
      Francis

  • Roland | 12.05.2020

    Hallo ihr zwei, erst mal Gratulation zum Nachwuchs.
    Ich lebe in der Schweiz, habe mich letzthin bei meiner Versicherung erkundigt und folgende Antwort bekommen.. ja und die Hausratkasko habe ich auch noch für uns, die ist super. Zb. auch bei Zerstörung vom Händy, dort rin selbstbehalt von 50.- Fr. sonst alles ohne selbstbehalt. Also auch Kaffe über den Laptop oder so wird bis zu 2000.- vergütet.

    Also so wie sie schreibt bin ich genug versichert Weltweit mit meiner Haftpflicht und ne Drohnenplakette liegt jetzt auch hier Feuerfest muss noch angeklebt werden. Ich denke so bin ich auf gutem weg ?

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Roland

    Guten Tag Herr Zeller

    Besten Dank für Ihre E-Mail.

    Bei Haftpflichtschäden haben Sie automatisch über die Privathaftpflicht weltweiten Versicherungsschutz, sofern Sie die Drohne nicht gewerblich nutzen. Wichtig ist dennoch, dass Sie jeweils die Bestimmungen/Gesetze vom Land kennen, wo Sie die Drohne nutzen. Diese können sehr unterschiedlich sein. Die Hausrat-Kasko gewährt Versicherungsschutz bei Beschädigung (z.B. nach einem Absturz) der Drohne bis CHF 2 000. Nicht versichert ist das „verlieren“ der Drohne. Eine Deckungserweiterung in diesem Sinne ist nicht nötig für Amerika und andere Länder.

    Falls Sie noch weitere Fragen haben, kommen Sie einfach wieder auf mich zu – gerne helfe ich Ihnen weiter.

    Ich wünsche Ihnen auch weiterhin viel Kraft, sodass Sie den Krebs noch ganz besiegen werden.

    Freundliche Grüsse

    Arlette Zurbuchen

    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

    Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft
    Generalagentur Mittelthurgau, Franz Koller
    Bankstrasse 15, 8570 Weinfelden

    Arlette Zurbuchen, Versicherungs- und Vorsorgeberaterin
    T 071 626 26 48 , M 076 416 10 07
    [email protected]

    Besuchen Sie uns im Internet: mobiliar.ch/mittelthurgau

    • My-Road.de Team | 14.05.2020

      Hallo Roland,
      es wäre natürlich super, wenn du nicht noch eine spezielle Drohnen-Versicherung abschließen müsstest, insofern klingt das schon vielversprechend. Wir empfehlen aber, dass du dir die Versicherungsbedingungen genau durchliest. Wenn du es nicht schon getan hast, schau auch gern in unserem Beitrag zu Drohnen-Versicherungen nach, wo es um Fallstricke und fragwürdige Formulierungen geht. Wie deine Versicherung schon schreibt, solltest du außerdem immer die Bestimmungen des Landes kennen, das du bereist. Manchmal sind Mindestdeckungssummen für die Versicherung vorgeschrieben, die du nachweisen musst.
      Viele Grüße
      Das My-Road-Team

  • Bastian | 19.05.2020

    Hi,
    Auch ich bin aktuell bei der Suche nach Informationen auf Euro Seite gestoßen. Vor allem wegen der Versicherungen.
    Dabei gleich ein Hinweis: Auf die Versicherung / Mitgliedschaft bei der DMFV hat eine Gefährdungshaftung dabei. Ich hatte dort extra angefragt und die schriftliche Aussage bekommen, das diese ausdrücklich mit dabei ist, so wie es die LuftVO vorschreibt.
    So könnt ihr eure List ggf. erweitern :)

    Viele Grüße

    • Francis | 31.05.2020

      Hallo Bastian,
      vielen Dank für den Hinweis. Eine ganze Weile habe ich auch den DMFV empfohlen, weil der Umfang auf den ersten Blick sehr überzeugend aussah. Die Empfehlung kann ich mittlerweile allerdings nicht mehr aussprechen, da der Verband in meinen Augen nicht im Interesse der Drohnen-Nutzer agiert – um es vorsichtig auszudrücken.
      Beste Grüße,
      Francis

  • Kai | 29.05.2020

    Hallo Bina und Francis! Zuerst mal vielen Dank für eure Seite und die vielen tollen und wertvollen Infos!
    Meine Bitte: Nachdem es ja seit kurzem mit der Mavic Mini eine Drohne gibt, die unter 250 g wiegt, wäre es toll, wenn ihr mal zusammenfassen könntet, was in welchen Ländern mit dieser Drohne mehr erlaubt ist als mit schwereren Drohnen!
    Viele Grüße
    Kai

  • Sepp | 31.05.2020

    Hallo
    Ich möchte eine Drohne Kaufen (Neuling) die 100% 40K 50Bilder in 10Bit mit minim 120 Bit verarbeiten kann. Alle Hilfssensoren müssen auch bei 4K einsatzfähig sein.
    Wollte eine DJI kaufen da gibt es um die 2000 Euro nichts.
    Ich denke an die Autel Evo 2 Pro 6K mit 1Zoll Kamera.
    Was mich noch zum Kauf hinter, darf ich die EVO2 Pro 6K im oder ab 2021 auch noch fliegen?
    Da das Gesetz ist vorschreibt und zum teil gar nicht nachrüstbar ist.
    wenn mir jemand helfen kann, wäre ich froh.

    danke

    Gruss Sepp

    • Francis | 31.05.2020

      Hallo Sepp,
      zu dem ganzen Themenkomplex „Zukünftige Regeln“ findest du unter den folgenden zwei Links alle relevanten Infos:

      https://my-road.de/drohnen-gesetze-in-europa/
      https://my-road.de/eu-drohnen-klassen/

      Zusammenfassend kann man sagen, dass es derzeit nach meinem Kenntnisstand noch keine Drohnen mit entsprechender EU-Klassen auf dem Markt gibt und es daher momentan im Bezug auf die zukünftige Nutzbarkeit keinen Unterschied macht, ob man sich jetzt eine Mavic 2 Pro oder eine EVO2 zulegt. Ich hoffe ja, dass sich das zeitnah ändern wird.
      Beste Grüße,
      Francis

  • ClauMich | 08.07.2020

    Hallo Bina und Francis,

    wir sind Claudia und Michael und seit Mai 2017 auf einer Weltreise mit dem Fahrrad unterwegs. Aktuell stecken wir in Argentinien fest (Corona), wo wir den amerikanischen Teil unserer Reise beendet haben. Ursprünglicher Plan war, von hier aus nach Neuseeland und dann über Australien, China, Indien und den Osten zurück nach Deutschland. Wie es allerdings jetzt mangels Flügen weitergehen wird, ist leider offen. Wir harren hier also der Dinge.

    Nachdem ich die letzten 3 Jahre „nur“ mit meiner Kamera Fotos von unserer Reise geschossen habe, plane ich nun, mir eine Drohne zuzulegen und etwas mehr zu filmen. Nach tagelangen Recherchen im Internet bin ich auf die Mavic Air 2 gestoßen, die mein aktueller Favorit ist. Vielleicht könnt ihr mir ein kurzes Statement über diese Drohne abgeben, ihr habt ja hier Erfahrung im Reisen mit Drohne.

    Falls ihr Infos über Latein-, bzw. Südamerika benötigt, stehen wir gerne zur Verfügung oder ihr besucht einfach unseren Blog unter: http://www.2like2.bike

    Liebe Grüße aus Argentinien

Einen Kommentar schreiben