Hostel-Tipps für Bangkok – Unsere Unterkünfte in der Hauptstadt Thailands

Siamaze-Hostelempfehlung-Bangkok-ThailandBangkok ist die pulsierende Metropole Thailands. Jedem Thailand-Reisenden zieht es für mindestens einen Tag in die riesige Hauptstadt. Doch wo übernachtet man?
Innerhalb des letzten Jahres waren wir nun schon drei Mal in Bangkok. 
In diesem Artikel möchte ich dir Inspirationen für deinen Bangkok-Trip geben und dir unsere Unterkünfte vorstellen.

Für uns ist es immer wieder ein Krampf eine neue Unterkunft zu finden. Da wir meist länger an einem Ort bleiben, haben wir keine Lust auf dunkle, muffige Räume und ich stecke oft viel Zeit in unsere Hostelsuche.

Das ist uns bei der Unterkunft wichtig

Mittlerweile haben wir für uns einige Ansprüche entwickelt, die uns bei der Auswahl unserer nächsten Unterkunft wichtig sind.

Wir sind sehr froh, wenn wir uns abends einfach zurückziehen und unsere Ruhe haben können. Vor allem in einer großen Metropole wie Bangkok, finden wir es gut einen Ort für uns allein zu haben. Dabei schauen wir, dass wir möglichst ein Doppelzimmer finden. Super wäre natürlich, wenn an dem Zimmer gleich ein eigenes Bad vorhanden ist.

Niemand hat Lust morgens in einer dunklen Box aufzuwachen und festzustellen, dass es schon wieder ganz schön spät ist. Auch wir nicht! Ein Fenster bringt nicht nur Licht in den Raum, sondern ist auch zum Lüften sehr praktisch. Unsere bisherigen Zimmer ohne Fenster waren meist sehr stickig. Wenn der Raum keine gute Klimaanlage oder Ventilator hat, macht das Übernachten dort keinen Spaß mehr.

Damit komm ich gleich zum nächsten Punkt. Vor allem in Bangkok kann es sehr heiß werden. Wir schauen immer, dass wir eine Klimaanlage im Zimmer haben.

Wenn du ein paar Tage Urlaub in Bangkok machst, dann wird dieser Punkt für dich wohl keine große Rolle spielen. Da wir jedoch neben dem Reisen sehr viel an unseren Projekten arbeiten, sind wir über einen Schreibtisch sehr dankbar. Es ist extrem unbequem, wenn man mit dem Laptop immer im Bett sitzen muss.

Natürlich bringt es nicht viel, wenn wir zwar einen Arbeitsplatz aber kein Internet haben. Schnelles, freies Wlan ist somit ein sehr wichtiger Punkt für unsere Suche.

Wir versuchen immer eine Unterkunft zu finden, die nicht total ab vom Schuss liegt. Das heißt nicht, dass sie mitten im Zentrum liegen muss, sie sollte wenigstens eine gute Verkehrsanbindung haben. In Bangkok wären das Metro, Skytrain, Kanalboot oder Bus.

Zudem spielen die Kosten eine große Rolle. Unser Ziel ist es immer eine passende Unterkunft so günstig wie möglich zu bekommen. Dafür müssen wir manchmal einige Abstriche bei unseren Ansprüchen machen. Für Bangkok haben wir geschaut, dass wir eine Unterkunft für maximal um die 20€ pro Nacht finden.

So haben wir die Hostels in Bangkok gefunden

Klar, kannst du einfach von einer Unterkunft zur nächsten laufen und nach freien Zimmern fragen. Bei der Wärme und den vielen Menschen in Bangkok kann das allerdings anstrengend werden. Du wirst vermutlich so günstigere Zimmer finden, doch diese erfüllen meist nur ein Bruchteil unserer Ansprüche. Aus diesem Grund buchen wir immer vorab bei einem dieser Portalen:

Booking-com-LogoBooking.com ist unsere Lieblings-Plattform zum Hotels buchen und auch für Bangkok gibt es auf dieser Seite wieder eine riesen Auswahl an schönen Hostels.

Das Tolle an Booking.com ist, dass du mit Hilfe der Filter die Suche sehr gut eingrenzen kannst. So kannst du z.B. ein Doppelbett, kostenfreies Internet und das Budget wählen. Auch die Bewertungsergebnisse fanden wir bisher sehr passend. Die Hotels können nur von Reisenden bewertet werden, die vorher die Unterkunft gebucht haben. Für uns besonders gut ist die Bewertung des Internets. So können wir schon sehen, ob das Wifi der Unterkunft passt oder doch eher mau ist.

Airbnb-LogoWenn wir planen, mindestens eine Woche in der Stadt zu bleiben, werfe ich auch einen Blick auf Airbnb. Dort findest du richtig tolle Unterkünfte, du musst nur rechtzeitig genug schauen. Da wir immer sehr spät dran sind und frühestens 2-3 Tage vorher anfangen mit suchen, sind die schönen Unterkünfte schon alle weg.

Auch bei Airbnb gibt es eine hilfreiche Suche, die die Auswahl etwas vereinfacht. Hier kannst du beispielsweise angeben, ob du einen Arbeitsplatz für einen Laptop benötigt. Der Nachteil ist, dass ich bisher aus den Bewertungen nicht allzu viel herauslesen konnte.

Du bist noch nicht bei Airbnb? Wenn du dich hier anmeldest, bekommst du 18 Euro für deine erste Buchung geschenkt. 

 

Unsere Unterkünfte in Bangkok

Ja, und wo haben wir denn nun in Bangkok übernachtet? Nach unserer langen Suche haben wir uns für diese Unterkünfte entschieden:

Smile Inn

Das Hotel Smile Inn war unsere erste Unterkunft in Bangkok. Das Doppelzimmer war gut eingerichtet und hatte ein kleines Fenster zum Lüften. Besonders schön fand ich den großen Gemeinschaftsraum mit Terrasse am Kanal. Allerdings riecht es durch diesen Kanal leider sehr unangenehm, sodass der Bereich nur selten von Gästen genutzt wurde. Wir haben in den zwei Tagen fast keine anderen Leute gesehen.

Für 1-2 Nächte ist diese Unterkunft ok, für längere Zeit würde ich dir jedoch eine der nächsten empfehlen.

Lage: Altstadtnah, gut per Bus oder Kanalboot erreichbar
Internet: Wlan war ok
Frühstück: nein
Preis pro Nacht: 808 Baht für das Doppelzimmer, 520 Baht für Einzelzimmer

3Howw Hostel Sukhumvit 21

Nachdem es uns im Smile Inn zu ruhig war, sind wir ins 3Howw Hostel gezogen. Diese Unterkunft liegt zwar nicht so nah an der Altstadt, dafür direkt beim Terminal21.

Alles ist super sauber und modern eingerichtet. Unser Doppelzimmer hatte ein großes Bad, einen eigenen Kühlschrank, Wasser, Klimaanlage und schöne große Fenster. Von hier hatten wir einen super Blick über die Stadt. Besonders Francis war begeistert, da sich auf der Dachterrasse ein Thaibox-Studio befindet. Als Gast bekommst du Rabatt auf die Kurse mit thailändischen Trainern.

Leider war das Personal etwas unfreundlich und die Atmosphäre eher anonym und kühl. Das Hostel ist ideal, wenn du eine coole Übernachtung in Nähe der Metro und Skytrain suchst. Wenn du allerdings mehr von der Stadt und den Leuten mitbekommen möchtest, dann könntest du etwas enttäuscht werden.

Lage: beim Terminal 21, BTS und MRT direkt in der Nähe
Internet: gutes Wlan
Frühstück: nein, nur ein paar Bananen
Preis pro Nacht: 1.490 Baht für das Doppelzimmer, 500 Baht für Dorm

3Howw-Hostel-Sukhumvit-21-Bangkok

Siamaze Hostel

Da uns die zweite Unterkunft für die Leistung dann doch etwas zu teuer war, sind wir ein weiteres Mal umgezogen und im Siamaze Hostel gelandet. Schon beim Ankommen spürten wir, dass dies unsere Lieblingsunterkunft wird!

Da wir zur Mittagszeit eincheckten, stolperten wir direkt in den Kochkurs hinein, der aller paar Tage kostenfrei für die Gäste im Hostel organisiert wird. So lernten wir kurze Zeit später, wie man selbst Pad Thai kocht.

Die Unterkunft ist sehr sauber und mit viel Liebe eingerichtet. Besonders einladend ist der riesige, gemütliche Gemeinschaftsbereich mit Garten.

Lage: Metrostation in der Nähe (Sutthisan)
Internet: sehr gutes Wlan
Frühstück: inklusive (Toast mit Marmelade, Obst, Tee oder Kaffee und Saft, manchmal noch Kuchen)
Preis pro Nacht: 960 Baht für das Doppelzimmer, 250 Baht für Dorm

De Talak Hostel

Unseren zweiten Aufenthalt in Bangkok haben wir im De Talak Hostel verbracht. Die Gegend ist nicht sehr typisch für Backpacker und das Hostel befindet sich in einer Art Hinterhof. Es gibt nur wenig Essensmöglichkeiten in der Nähe und um zur Unterkunft zu kommen, muss man an Fischhändlern vorbei.

Das Zimmer war dafür sehr groß und mit gutem Blick auf die Stadt. Im Erdgeschoss gibt es eine Küche zur Selbstverpflegung und das Personal war sehr lieb und immer hilfsbereit.

Wenn du ein günstiges, schönes Hostel in authentischer Umgebung suchst, dann ist dies ein guter Anlaufpunkt für dich.

Lage: Metrostation in der Nähe (Queen Sirikit National Convention Center)
Internet: gutes Wlan
Frühstück: nein
Preis pro Nacht: 648 Baht für das Doppelzimmer, 255 Baht für Dorm

Warm White Hostel

Warm White Hostel Bangkok

Unseren dritten Besuch in Bangkok wollten wir in der Altstadt verbringen und buchten das Warm White Hostel in der Nähe der Khao San Road.

Das Doppelzimmer war sehr groß und hatte ein eigenes, kleines Bad. Ansonsten war es sehr leer eingerichtet. Im Zimmer stand nur das Doppelbett. Durch die riesigen Fenster konnten wir das Treiben auf der Straße beobachten und bis zum Golden Mount Tempel (Wat Saket) schauen.

Lage: Altstadt, Parallelstraße der Khao San Road
Internet: gutes Wlan im Erdgeschoss, im Zimmer nur sehr schlechten bis gar keinen Empfang
Frühstück: inklusive (Toast mit Marmelade, Tee oder Kaffee)
Preis pro Nacht: 999 Baht für das Doppelzimmer, 350 Baht für Dorm

New Blue Pond Apartment

Unsere letzte Woche in Bangkok haben wir uns mit Florian und Michela vom Flocblog und Oliver von Weltreiseforum bzw. Sinograph eine gemeinsame Unterkunft gesucht. Wenn du mit Freunden eine eigene kleine Wohnung in Bangkok suchst, dann ist dieses Airbnb-Apartment perfekt!

Wir hatten ein großes Gemeinschaftszimmer mit einem Schlafsofa und zwei Schlafzimmern, ein gemeinsames Bad und eine Küche. Wir konnten den Pool und Fitnessstudio mitbenutzen und im Erdgeschoss gibt es einen kleinen Supermarkt mit den wichtigsten Dingen. Besonders cool war auch die Heli-Plattform auf dem Dach. Hier konnten wir einen genialen Sonnenuntergang beobachten und hatten einen super Rundumblick über die Stadt.

Lage: Kanalboot und Bus direkt in der Nähe
Internet: sehr schnelles Wlan
Frühstück: nein (Selbstverpflegung)
Preis pro Nacht: 41 Euro zzgl. Airbnb-Gebühren (für uns also knapp 17 Euro)

Schon gesehen? Wenn du dich über diesen Link anmeldest, dann bekommst du einen Gutschein über 18€ Reiseguthaben für deine erste Airbnb-Buchung geschenkt.

Das sind unsere sechs Empfehlungen für Bangkok. Vielleicht helfen dir diese Tipps bei deiner Reisevorbereitung! Falls du gute Erfahrungen in anderen Unterkünften gemacht hast, dann schreibe es doch hier in die Kommentare!
2 Kommentare

Was denkst du? Lass es uns wissen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Individuen haben Reichtümer, so wie wir sagen, dass wir 'Fieber haben', dabei hat das Fieber uns.

Seneca