Die wichtigsten Reiseinformationen für Sri Lanka kompakt zusammengefasst

Die Baker Falls

Die Baker Falls

Sri Lanka bietet atemberaubende Landschaften und garantiert dir wundervolle Erinnerungen. Damit deine Reise möglichst einfach wird, haben wir dir heute die wichtigsten Informationen zu Sri Lanka zusammengestellt.

Packliste für Sri Lanka

Wer eine Rundreise durch Sri Lanka machen möchte, sollte vor allem auch an warme und wetterfeste Kleidung denken. In den Bergen kann es kühl und regnerisch werden. Deshalb sollte man einen Pullover und eine Regenjacke nicht vergessen. Für viele Ausflüge sind auch Wanderschuhe ein absolutes Muss. Eine lange luftige Hose für Besuche in Tempeln ist auch empfehlenswert!

Ansonsten nicht vergessen: Sonnenbrille, Mückenspray, Sonnencreme und bei Bedarf Tampons. Es ist fast unmöglich, alle diese Utensilien in Sri Lanka zu kaufen.

Reisezeit

Sri Lanka Reisezeit

Sonnenuntergang in Colombo

Sri Lanka kann man das ganze Jahr über bereisen. Aufgrund der verschiedenen Landschaften und dem Einfluss zweier Monsune hängt die beste Reisezeit von deiner Route bzw. von deinen geplanten Aktivitäten ab. Ausführliche Informationen zur besten Reisezeit gibt es hier.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise als Tourist muss man auf dieser Website das ETA beantragen. Die Rückmeldung zum Visum bekommt man innerhalb von 3 Werktagen. Die Bestätigung sollte man ausdrucken und am Flughafen in Colombo vorweisen können.

Verständigung

Die Amtssprachen auf Sri Lanka sind Singhalesisch und Tamil. Viele Einheimische sprechen Englisch, wodurch man sich fast überall gut verständigen kann. Im Umfeld von großen Hotels trifft man auf viele Menschen, die Deutsch gelernt haben. Diese Gegenden würde ich aber möglichst meiden. Ansonsten kann man die Faustregel aufstellen: Sri-Lanker, die mit dir deutsch sprechen, wollen dir früher oder später etwas verkaufen.

Währung

Auf der Insel im indischen Ozean zahlt man mit Sri Lanka Rupien. Du kannst direkt am Flughafen oder in größeren Städten mit Euros tauschen. Den besseren Wechselkurs bekommst du aber, wenn du dir die Rupien am Geldautomaten mit einer Kreditkarte abhebst. Wir verwenden dafür die DKB-Visa-Card, mit der wir weltweit kostenlos Geld abheben können. Falls du selber eine Kreditkarte zulegen möchtest, schaue dir unseren Vergleich von Reisekreditkarten an.

Preise in Sri Lanka

Sri Lanka ist relativ günstig zu bereisen. Wir haben bei einem sehr günstigen Reisestil ca. 3.900 Rupien pro Tag bezahlt. Das entspricht einem Tagesbudget von 26 Euro pro Person. Dabei haben wir meist in einfachen Gästehäusern übernachten und wenn möglich auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgegriffen. Wer sich mehr Luxus leisten möchte, kann auch deutlich mehr Geld in Sri Lanka loswerden.

Günstiges Essen bekommt man oft in sogenannten Hotels. Auch wenn man es bei dem Namen vermuten könnte: Die kleinen Restaurants bieten keine Zimmer an.

String Hopper mit Sambol und Dhal-Curry

Typisches Frühstück: String Hopper mit Sambol und Curry

Essen

Reis spielt eine große Rolle in der srilankischen Küche. Dazu gibt es vor allem Curries. Natürlich macht sich die Nähe zu Indien auch bei auf dem Teller bemerkbar. Mehr Informationen zu den Gerichten in Sri Lanka findest du in unserem Artikel.

Wer hin und wieder Abwechslung braucht, bekommt in der Regel auch kontinentales Frühstück bzw. europäische Gerichte in gehobenen Restaurants. Einige globale Fastfood-Ketten etablieren sich auch in Sri Lanka. Grundsätzlich sollte man aber die lokale Küche bevorzugen.

Trinkgeld-Regelung

Trinkgeld gibt man 10%, wenn man mit dem Service zufrieden ist. Hotels und einige Restaurants schlagen aber bereits eine Service-Pauschale von 10% auf die Rechnung auf. Bei Imbissen, in denen man eher Einheimische antrifft, wird nicht unbedingt damit gerechnet, dass man Trinkgeld gibt. Mehr als 10% sollte man nicht geben, um das Preisniveau nicht weiter anzufeuern.

Werk- und Feiertage

Buddhistische Zeremonie

Buddhistische Zeremonie

Wie in Deutschland gilt grundsätzlich die Fünftagewoche in Sri Lanka. Allerdings haben viele Geschäfte auch das komplette Wochenende geöffnet. Jeden Monat zu Vollmond ist ein nationaler Feiertag (Poya). Weitere Feiertage werden durch astronomische Berechnungen bzw. nach dem Mondkalender berechnet. Daher ist es schwer, feste Datumsangaben zu machen. Am besten in der Unterkunft nachfragen, ob Feiertage während des eigenen Aufenthalts anstehen. An Feiertagen kann es passieren, dass kein Alkohol verkauft wird und es auch zu anderen Einschränkungen im gastronomischen Betrieb kommt.

Rauchen verboten

In Sri Lanka ist es verboten, auf öffentlichen Plätzen zu rauchen. Es wird sich nicht immer daran gehalten und vor allem bei Touristen scheint man ein Auge zuzudrücken. Dennoch sollte man diese Regeln respektieren und unbedingt einhalten.

Sexualität

Beim Thema Sexualität trifft man in Asien oft deutlich andere Vorstellungen an als in Deutschland. Küssen in der Öffentlichkeit sollte man vermeiden, da jeder intime Kontakt an öffentlichen Plätzen ungern gesehen ist. In einigen Regionen geht es sogar soweit, dass Frauen nicht einmal mit Männern Händeschütteln dürfen. Homosexualität ist in Sri Lanka verboten.

Die Hände

Mit der rechten Hand wird in Sri Lanka gegessen, Sachen überreicht und die Hand geschüttelt. Die linke Hand hingegen ist für „schmutzige Tätigkeiten“ vorgesehen. Händchenhalten zwischen Männern ist in Sri Lanka übrigens nicht als Zeichen der Homosexualität zu verstehen. Vielmehr ist es eine freundschaftliche Geste.

Reisende Frauen

Für Frauen ist es ziemlich sicher, in Sri Lanka zu reisen – auch allein. Dennoch sollten sich Frauen nicht zu offenherzig zeigen. Schultern und Knie sollten immer bedeckt sein. An Stränden, die vor allem von Einheimischen bevölkert sind, sollten Frauen vor allem mit T-Shirt baden gehen.

Tierschutz

Elefanten sollte man nicht reiten

Bitte nicht auf Elefanten reiten!

In Sri Lanka wird viel Unfug mit Tieren getrieben. Dazu zählt zum Beispiel, dass Schildkröteneier ausgegraben werden und die jungen Tiere dann verkauft werden. Touristen freuen sich dann darüber, dass sie die kleinen Baby-Schildkröten ins Meer bringen können. Diese Praxis gefährdet allerdings die ohnehin bedrohten Schildkröten in ihrem Fortbestand.

Außerdem sieht man an Touristen-Hotspots hin und wieder Straßenkünstler, die wilde Tiere vorführen (z.B. Affen). Für solche „Attraktionen“ bitte kein Geld ausgeben. Es versteht sich von selbst, dass das nichts mit artgerechter Haltung zu tun hat. Auch auf Elefantenreiten sollte man verzichten.

Zeitverschiebung

Die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Sri Lanka beträgt 4,5 Stunden im Winter. Während der deutschen Sommerzeit sind die Uhren in Sri Lanka 3,5 Stunden voraus.

Zug fahren

Zugfahrt von Haputale nach Ella

Zugfahrt nach Ella in der zweiten Klasse

Nicht verpassen sollte man die spektakulären Zugfahrten in Sri Lanka. Vor allem die Route von Kandy nach Ella ist wirklich bezaubernd. Diese von uns zusammengestellte Rundreise ist absolut empfehlenswert und ermöglicht es, die schönste Zugfahrt mitzuerleben. Die Ticketpreise sind äußerst günstig. In der ersten Klasse gibt es eine Klimaanlage, weshalb man die Fenster nicht öffnen kann. Daher empfiehlt sich die zweite Klasse, wo man eine bessere Sicht hat. Bei einigen Strecken (z.B. Colombo – Kandy) bekommt man dazu eine Sitzplatzreservierung.

Bus fahren

Auch Busfahren ist sehr günstig. Vor allem an der Küste ist es sehr einfach mit dem Bus von A nach B zu kommen. Man muss sich nur durchfragen. Bussen muss man ein Zeichen geben, dass sie anhalten sollen. Sonst brettern diese an Haltestellen vorbei, während du wartest. Die roten Busse sind in öffentlicher Hand und preiswerter. Andere Busse werden privat organisiert und hier wird oft versucht, Touristen abzuzocken (v.a. im Raum Colombo). Wer in den Bergen Bus fährt, sollte einen starken Magen mitbringen.

Welche Informationen brauchst du noch vor deiner Sri Lanka-Reise? Stelle deine Frage in den Kommentaren und wir antworten dir so schnell wie möglich.
Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter
12 Kommentare

Was denkst du? Lass es uns wissen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf gegen die Wand zu rennen, sondern mit den Augen die Tür zu finden.

Werner von Siemens