Die wichtigsten Reiseinformationen für Sri Lanka kompakt zusammengefasst

Die Baker Falls
Die Baker Falls

Sri Lanka bietet atemberaubende Landschaften und garantiert dir wundervolle Erinnerungen. Damit deine Reise möglichst einfach wird, haben wir dir heute die wichtigsten Informationen zu Sri Lanka zusammengestellt.

Packliste für Sri Lanka

Wer eine Rundreise durch Sri Lanka machen möchte, sollte vor allem auch an warme und wetterfeste Kleidung denken. In den Bergen kann es kühl und regnerisch werden. Deshalb sollte man einen Pullover und eine Regenjacke nicht vergessen. Für viele Ausflüge sind auch Wanderschuhe ein absolutes Muss. Eine lange luftige Hose für Besuche in Tempeln ist auch empfehlenswert!

Ansonsten nicht vergessen: Sonnenbrille, Mückenspray, Sonnencreme und bei Bedarf Tampons. Es ist fast unmöglich, alle diese Utensilien in Sri Lanka zu kaufen.

Aktuelle Sicherheitslage in Sri Lanka

Nach den schrecklichen Terror-Anschlägen 2019 sind viele Urlauber verunsichert, ob sie nach Sri Lanka reisen sollten. Nach Auskunft von Tour-Guides, die ich befragt habe, ist es nach den Festnahmen der Drahtzieher aber wieder sicher, Sri Lanka zu besuchen. Auch das Auswärtige Amt betont, dass die Sicherheitsvorkehrungen der Behörden deutlich verschärft wurden. Daher glaube ich persönlich, dass man sich nicht davon abschrecken lassen sollte, seinen Sri Lanka Urlaub durchzuführen. Terror ist ohnehin ein globales Problem und im Ernstfall kann es mich und dich überall auf der Welt treffen. Jeder muss seine eigene Entscheidung treffen, ich würde dir aber nach den Vorkommnissen nicht von einer Sri Lanka-Reise abraten.

Reisezeit

Sri Lanka Reisezeit
Sonnenuntergang in Colombo

Sri Lanka kann man das ganze Jahr über bereisen. Aufgrund der verschiedenen Landschaften und dem Einfluss zweier Monsune hängt die beste Reisezeit von deiner Route bzw. von deinen geplanten Aktivitäten ab. Ausführliche Informationen zur besten Reisezeit gibt es hier.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise als Tourist muss man auf dieser Website das ETA beantragen. Die Rückmeldung zum Visum bekommt man innerhalb von 3 Werktagen. Die Bestätigung sollte man ausdrucken und am Flughafen in Colombo vorweisen können.

Verständigung

Die Amtssprachen auf Sri Lanka sind Singhalesisch und Tamil. Viele Einheimische sprechen Englisch, wodurch man sich fast überall gut verständigen kann. Im Umfeld von großen Hotels trifft man auf viele Menschen, die Deutsch gelernt haben. Diese Gegenden würde ich aber möglichst meiden. Ansonsten kann man die Faustregel aufstellen: Sri-Lanker, die mit dir deutsch sprechen, wollen dir früher oder später etwas verkaufen.

Währung

Auf der Insel im indischen Ozean zahlt man mit Sri Lanka Rupien. Du kannst direkt am Flughafen oder in größeren Städten mit Euros tauschen. Den besseren Wechselkurs bekommst du aber, wenn du dir die Rupien am Geldautomaten mit einer Kreditkarte abhebst. Wir verwenden dafür die DKB-Visa-Card, mit der wir weltweit kostenlos Geld abheben können. Falls du selber eine Kreditkarte zulegen möchtest, schaue dir unseren Vergleich von Reisekreditkarten an.

Preise in Sri Lanka

Sri Lanka ist relativ günstig zu bereisen. Wir haben bei einem sehr günstigen Reisestil im Jahr 2015 ca. 3.900 Rupien pro Tag bezahlt. Das entspricht einem Tagesbudget von 26 Euro pro Person. Dabei haben wir meist in einfachen Gästehäusern übernachten und wenn möglich auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgegriffen. Wer sich mehr Luxus leisten möchte, kann auch deutlich mehr Geld in Sri Lanka loswerden.

Günstiges Essen bekommt man oft in sogenannten Hotels. Auch wenn man es bei dem Namen vermuten könnte: Die kleinen Restaurants bieten keine Zimmer an.

Die Preise in Sri Lanka sind seit unserer ersten Reise an einigen Stellen bereits stark gestiegen. Die Regierung möchte Sri Lanka zu einem Luxus-Reiseziel ausbauen. Daher lohnt es sich, möglichst jetzt noch nach Sri Lanka zu reisen, um das Land möglichst günstig und authentisch zu erleben.

String Hopper mit Sambol und Dhal-Curry
Typisches Frühstück: String Hopper mit Sambol und Curry

Essen

Reis spielt eine große Rolle in der srilankischen Küche. Dazu gibt es vor allem Curries. Natürlich macht sich die Nähe zu Indien auch bei auf dem Teller bemerkbar. Mehr Informationen zu den Gerichten in Sri Lanka findest du in unserem Artikel.

Wer hin und wieder Abwechslung braucht, bekommt in der Regel auch kontinentales Frühstück bzw. europäische Gerichte in gehobenen Restaurants. Einige globale Fastfood-Ketten etablieren sich auch in Sri Lanka. Grundsätzlich sollte man aber die lokale Küche bevorzugen.

Trinkgeld-Regelung

Trinkgeld gibt man 10%, wenn man mit dem Service zufrieden ist. Hotels und einige Restaurants schlagen aber bereits eine Service-Pauschale von 10% auf die Rechnung auf. Bei Imbissen, in denen man eher Einheimische antrifft, wird nicht unbedingt damit gerechnet, dass man Trinkgeld gibt. Mehr als 10% sollte man nicht geben, um das Preisniveau nicht weiter anzufeuern.

Werk- und Feiertage

Buddhistische Zeremonie
Buddhistische Zeremonie

Wie in Deutschland gilt grundsätzlich die Fünftagewoche in Sri Lanka. Allerdings haben viele Geschäfte auch das komplette Wochenende geöffnet. Jeden Monat zu Vollmond ist ein nationaler Feiertag (Poya). Weitere Feiertage werden durch astronomische Berechnungen bzw. nach dem Mondkalender berechnet. Daher ist es schwer, feste Datumsangaben zu machen. Am besten in der Unterkunft nachfragen, ob Feiertage während des eigenen Aufenthalts anstehen. An Feiertagen kann es passieren, dass kein Alkohol verkauft wird und es auch zu anderen Einschränkungen im gastronomischen Betrieb kommt.

Rauchen verboten

In Sri Lanka ist es verboten, auf öffentlichen Plätzen zu rauchen. Es wird sich nicht immer daran gehalten und vor allem bei Touristen scheint man ein Auge zuzudrücken. Dennoch sollte man diese Regeln respektieren und unbedingt einhalten.

Sexualität

Beim Thema Sexualität trifft man in Asien oft deutlich andere Vorstellungen an als in Deutschland. Küssen in der Öffentlichkeit sollte man vermeiden, da jeder intime Kontakt an öffentlichen Plätzen ungern gesehen ist. In einigen Regionen geht es sogar soweit, dass Frauen nicht einmal mit Männern Händeschütteln dürfen. Homosexualität ist in Sri Lanka verboten.

Die Hände

Mit der rechten Hand wird in Sri Lanka gegessen, Sachen überreicht und die Hand geschüttelt. Die linke Hand hingegen ist für „schmutzige Tätigkeiten“ vorgesehen. Händchenhalten zwischen Männern ist in Sri Lanka übrigens nicht als Zeichen der Homosexualität zu verstehen. Vielmehr ist es eine freundschaftliche Geste.

Reisende Frauen

Für Frauen ist es ziemlich sicher, in Sri Lanka zu reisen – auch allein. Dennoch sollten sich Frauen nicht zu offenherzig zeigen. Schultern und Knie sollten immer bedeckt sein. An Stränden, die vor allem von Einheimischen bevölkert sind, sollten Frauen vor allem mit T-Shirt baden gehen.

Tierschutz

Elefanten sollte man nicht reiten
Bitte nicht auf Elefanten reiten!

In Sri Lanka wird viel Unfug mit Tieren getrieben. Dazu zählt zum Beispiel, dass Schildkröteneier ausgegraben werden und die jungen Tiere dann verkauft werden. Touristen freuen sich dann darüber, dass sie die kleinen Baby-Schildkröten ins Meer bringen können. Diese Praxis gefährdet allerdings die ohnehin bedrohten Schildkröten in ihrem Fortbestand.

Außerdem sieht man an Touristen-Hotspots hin und wieder Straßenkünstler, die wilde Tiere vorführen (z.B. Affen). Für solche „Attraktionen“ bitte kein Geld ausgeben. Es versteht sich von selbst, dass das nichts mit artgerechter Haltung zu tun hat. Auch auf Elefantenreiten sollte man verzichten.

Zeitverschiebung

Die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Sri Lanka beträgt 4,5 Stunden im Winter. Während der deutschen Sommerzeit sind die Uhren in Sri Lanka 3,5 Stunden voraus.

Zug fahren

Zugfahrt von Haputale nach Ella
Zugfahrt nach Ella in der zweiten Klasse

Nicht verpassen sollte man die spektakulären Zugfahrten in Sri Lanka. Vor allem die Route von Kandy nach Ella ist wirklich bezaubernd. Diese von uns zusammengestellte Rundreise ist absolut empfehlenswert und ermöglicht es, die schönste Zugfahrt mitzuerleben. Die Ticketpreise sind äußerst günstig. In der ersten Klasse gibt es eine Klimaanlage, weshalb man die Fenster nicht öffnen kann. Daher empfiehlt sich die zweite Klasse, wo man eine bessere Sicht hat. Bei einigen Strecken (z.B. Colombo – Kandy) bekommt man dazu eine Sitzplatzreservierung.

Fahrscheine für Sri Lanka kannst du über diese Suchmaske buchen.

Powered by 12Go Asia system

Bus fahren

Auch Busfahren ist sehr günstig. Vor allem an der Küste ist es sehr einfach mit dem Bus von A nach B zu kommen. Man muss sich nur durchfragen. Bussen muss man ein Zeichen geben, dass sie anhalten sollen. Sonst brettern diese an Haltestellen vorbei, während du wartest. Die roten Busse sind in öffentlicher Hand und preiswerter. Andere Busse werden privat organisiert und hier wird oft versucht, Touristen abzuzocken (v.a. im Raum Colombo). Wer in den Bergen Bus fährt, sollte einen starken Magen mitbringen.

Welche Informationen brauchst du noch vor deiner Sri Lanka-Reise? Stelle deine Frage in den Kommentaren und wir antworten dir so schnell wie möglich.

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Über den Autor

Hey, ich bin Francis – Weltenbummler, Blogger und Drohnenpilot. Seit Januar 2015 reise ich mit Bina um die Welt. Immer im Gepäck ist eine Kamera-Drohne, mit der wir die schönsten Plätze aus der Luft festhalten. Auf unserem Blog teilen wir mit dir die besten Tipps für deine nächste Reise. Hast du noch Fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe uns doch in den Kommentaren!

Diskussionen zum Thema

  • Kili | 18.10.2015

    Hi,
    ich bin via Google auf euren Blog gestoßen & bin ganz begeistert wie präzise, authentisch und (im positiven Sinne) unaufgeregt ihr über eure Weltreise berichtet. Wirklich toll, was ihr da macht!

    Weil ich im November selbst nach Sri Lanka reise & mal noch folgende Frage: Ihr schreibt, Sri Lanka sei auch für alleinreisende Frauen relativ sicher zu bereisen. Sind euch viele Alleinreisende begegnet? Ich würde total gern backpackermäßig in Sri Lanka unterwegs sein, bin aber eben aufgrund unterschiedlicher Darstellungen nicht sicher, ob es sich dafür als alleinreisende Frau empfiehlt.

    • Francis | 18.10.2015

      Hi Kili,
      ganz lieben Dank für die Komplimente! Das freut uns sehr! :)

      Eine meiner besten Freundinnen war vor ziemlich genau einem Jahr allein auf Sri Lanka unterwegs und sie hatte gar keine Probleme. Zudem haben wir nichts negatives vor Ort mitbekommen. Deswegen denken wir eben, dass Sri Lanka auch für alleinreisende Frauen ein geeignetes Reiseziel ist.
      Liebe Grüße und ganz viel Spaß auf der Insel,
      Francis

  • Thorsten | 01.02.2016

    Hallo, klasse Seite und sehr informativ!! Ich habe eine Frage zum Rauchverbot. Wir werden in Kürze drei Wochen auf der Insel weilen und sind(Asche auf unser Haupt) beide Raucher. Wie definiert sich der Begriff „Öffentliche Plätze“? Oder besser gefragt: wo darf man rauchen und wo auf keinen Fall?

    • Francis | 01.02.2016

      Hi Thorsten,
      unter öffentlichen Plätzen fallen auf alle Fälle Tempel (und deren Umgebung), Innenstädte, Bahnhöfe, Nationalparks und alle Sehenswürdigkeiten Ganz streng genommen ist damit aber alles gemeint, was nicht in Privatbesitz ist. In den Unterkünften gibt es fast immer eine Möglichkeit zum Rauchen. Im Zweifelsfall einfach vor Ort nachfragen ;)
      Wünsche euch eine richtig gute Zeit auf Sri Lanka,
      Francis

  • Daniel Neumann | 07.02.2016

    Hey,
    das ist mal ein klasse Reisebericht, sehr informativ .
    Wir gehen am 13.2 selbst das erste mal nach Sri Lanka als Backpacker für 3 Wochen. Ich wollte mal fragen wie eng die das sehen was die Kniebedeckung angeht, da meine Frau nicht wirklich holen hat die über die Knie gehen ausser lange normale Hosen :-)
    Ebenso wie ist es mit der suche nach ner bleibe ? Ist es problemlos dort was zu finden ?
    Ich hätte soviel fragen ^^ aber das würde hier alles sprengen….

    Liebe grüsse

    Daniel

    • Francis | 07.02.2016

      Hallo Daniel,
      also in den Tempeln wird schon stark darauf geachtet, dass die Knie bedeckt sind. Sonst wird das eher locker gesehen. Unterkünfte könnt ihr fast immer vor Ort finden, wenn ihr dafür die Nerven habt. Da lauern allerdings viele Schlepper, die euch gegen Provision vermitteln wollen. Ich würde euch empfehlen, vorher eure Zimmer zu buchen.
      Beste Grüße,
      Francis

      • Daniel neumann | 07.02.2016

        Hi,
        Danke für deine Antwort.
        Habt ihr alles gebucht ? Habe bisher nen heiden Respekt davor einfach los zu ziehen. Aber mir wurde gesagt das muss man mal gemacht haben und das authentische zu erleben. Hast du uns da ein paar Tipps worauf man explizit achten sollte ?
        Und wie sieht es dort mit Diebstahl aus? Nehme fotoequitment mit damit ich schöne Bilder zum Posten kriege
        Euer Bericht lässt sich super lesen, auch nach dem 4. mal. Klasse geschrieben und eine meiner Hauptinformatipnquelle.

      • Francis | 08.02.2016

        Hi Daniel,
        wir haben beides ausprobiert; überwiegend haben wir aber vorab die Zimmer gebucht. Angst brauchst du nicht davor zu haben, einfach ohne Reservierung loszuziehen. Aber es ist genauso Quatsch zu sagen, dass man das Land nicht richtig erlebt, wenn man seine Zimmer vorher online bucht. Lass dir da nichts einreden. Es ist dein Urlaub und du sollst dich in der Zeit wohl fühlen.
        Wenn wir uns vor Ort ein Zimmer suchen, dann schau ich mir das Zimmer vorher an und prüfe, ob das (warme) Wasser geht, ob die Betten sauber sind, ob es Moskito-Netze gibt und ob man die Fenster zum Lüften öffnen kann. Falls mir ein Zimmer nicht passt, sage ich , dass ich mir noch nicht sicher bin, mich noch woanders umschaue und vielleicht wieder komme. Das macht den Abschied angenehmer und es bleibt die Option, doch noch mal zurück zu kommen, falls es woanders keine besseren Zimmer gibt. Das sind so die Sachen, auf die ich achte.
        Bezüglich Diebstahl habe ich von keinen schlechten Erfahrungen gehört. Wir selbst haben ja auch unser ganzes Drohnen-Equipment dabei. Du solltest schon etwas aufpassen, aber zu viel Sorgen würde ich mir da auch nicht machen.
        Danke für dein positives Feedback! :)
        Liebe Grüße,
        Francis

  • Lisa | 30.12.2016

    Super toller Blog mit so vielen hilfreichen Tipps … eine wahre Fundgrube und äußerst wertvoll für die Reiseplanung.

    Auch für meine Freundin und mich geht es Ende Januar für 2 Wochen nach Sri Lanka. Die Vorfreude ist riesig!

    Ich bin selbst schon relativ viel gereist (allerdings noch nicht in Asien) und bin immer wieder hin- und hergerissen zwischen Koffer oder Backpack.
    Was würdet ihr für Sri Lanka empfehlen?
    Wie sehen die Straßen aus? Kann man Koffer ziehen oder ist ein Rucksack eurer Meinung nach die bessere Wahl.

    Herzlichen Dank für eure Meinung :)

    • Francis | 10.01.2017

      Hallo Lisa,
      in Sri Lanka hatten wir einen Rucksack mit und das würde ich auch so weiterempfehlen. Die Straßen auf Sri Lanka sind nicht unbedingt dazu geeignet, dort Koffer hinter sich her zuziehen. Ich persönlich fühle mich mit einem Rucksack agiler. Also ich rate klar zum Backpack ;)
      Liebe Grüße und eine gute Reise,
      Francis

  • Jan | 03.01.2017

    Hallo ihr beiden,

    Wirklich ein toller Blog von euch beiden! Ich wollte nochmal wegen der Sonncreme nachfragen: Ist es tatsächlich fast nicht möglich, auf der Insel welche zu kaufen? Oder ist es nur in den größeren Städten möglich?

    Beste Grüße,
    Jan

    • Francis | 10.01.2017

      Hallo Jan,
      vielen Dank für das Kompliment! Freut uns immer, so etwas zu lesen :)
      Sonnencreme war überall nur sehr schwer zu besorgen – unabhängig davon, ob wir in einer Stadt waren oder eher in ländlichen Gebieten. Deswegen würde ich die Sonnencreme aus Deutschland mitbringen.
      Beste Grüße, Francis

  • Andrea | 06.07.2017

    Hallo Jan,

    Ich habe mir schon viele Infos über eure Seite geholt, vielen Dank wir werden uns und euer e-book für den Urlaub runter laden .
    Wir verreisen als Familie zu viert mit dem Rucksack im August und werden dann eher die Ostküste besuchen und den Süden auslassen. Meine Frage ist, nach der Route zuerst Kandy dann Dumballa dann an die Ostküste und dann wieder zum Kulturdreieck bevor es an die Westküste zurück geht—macht das Sinn mit Bus und Zug wir habe drei Wochen und wollen auch ein paar Tage am Meer verbringen? Habt ihr Erfahrungen mit einheimischen Reiseführern z.b. für das Hochland und das Kulturdreieck?
    Danke schon mal für die Antwort, das war nur ein Teil der fragen die ich habe.
    Viele Grüße Andrea

    • Francis | 14.07.2017

      Hallo Andrea,
      wir haben auch alles mit Bus und Zug zurückgelegt. Fanden wir ganz cool, weil man das Land so noch mal in einer anderen Facette mitbekommt. Kann ich also nur empfehlen. Reiseführer hatten wir keine, sodass uns da leider die Erfahrung fehlt.
      Wir wünschen euch viel Spaß! Beste Grüße, Francis

  • Sabrina | 20.09.2017

    Hey Francis, ich bin begeistert von eurem ausführlichen und spannenden Reiseblog. Wir möchten im Februar für 3 Wochen Sri lanka bereisen. Ich hab mir schon viele wertvolle Tipps aus euren Berichten rausgeholt. Vielen Dank dafür.
    Meine Frage: Würdest du empfehlen die Unterkünfte von zu Hause aus schon zu buchen oder reicht es einige Tage bzw kurz vorher. Und wie schauts mit Internetmöglichkeiten vor Ort aus?

    Freue mich auf deine Antwort, LG Sabrina

    • Francis | 23.09.2017

      Hallo Sabrina,
      vielen Dank für dein Feedback zu unserem Reiseblog! :) Im Februar ist zum Teil noch recht viel los und in einigen Orten (insbesondere am Adams Peak) gibt es nur beschränkte Kapazitäten. Deswegen würde ich in solchen Gegenden vorab buchen. Ansonsten sind wir aber gut damit gefahren, wenige Tage vorher erst die Zimmer zu reservieren. In günstigen Gästehäusern kann das langsame Internet aber bei der Buchung anstrengend werden.
      Beste Grüße, Francis

  • Kali | 06.01.2018

    Hy …
    Ich wollte fragen ob schon jemand im Sept.,Anfang October in Srilanka gereist ist? Würde gerne kommenden eine Rundreise machen und ich lese immer wieder von Regenzeiten an bestimmten Orten .

Einen Kommentar schreiben